Frage von ichwersonst14, 61

Ist es normal, wenn man sich überlegt Suizid zu begehen?

dies aber nur nicht tut, weil man Menschen, die einen offensichtlich lieben nicht weh tun möchte. Ich überlege mir seid einiger Zeit Selbstmord zu begehen. Was mich davon abhält sind meine Eltern, und meine feste Freundin, die mir sagen, dass sie mich lieben. Ich sehe meine Eltern kaum und meine Beziehung ist eine Fernbeziehung. In meinem alltäglichen Umfeld fühle ich mich verachtet und unnütz. Zudem habe ich eigentlich keine Freunde. Ist das normal, dass ich ernsthaft darüber nachdenke? Was kann ich tun?

Antwort
von Alterhaudegen75, 17

Ob es normal ist oder nicht, würde ich so nicht beantworten wollen. Ich könnte es auch nicht denke ich.

Wenn du schon so weit unten bist und darüber nachdenkst so etwas zu tun, kommt das ja nicht von jetzt auf gleich.

Im Grunde schreist du gerade ganz laut nach Hilfe. Wenn sich jemand selbst umbringen will, dann tut er das ohne Rücksicht auf irgendwem und ohne es vorher zu sagen.

Warum fühlst du dich denn zu nichts nutze? Wie genau äußert sich das? Und was meintest du mit Verachtung?

Eine Fernbeziehung ist nicht unbedingt schlechter als eine "normale", der Nachteil ist aber das sie nicht bei dir sein kann wenn du sie brauchst.

Du solltest vielleicht richtige professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um ganz genau zu klären wo deine Probleme liegen. Und natürlich auch wie man sie vielleicht überwinden kann.

Niemand ist unnütz auf dieser Welt. Auch du natürlich nicht. 

Freunde kann man sich nicht aus dem Ärmel schütteln, sie klopfen aber auch nicht von allein an deiner Haustür. Da mußt du schon etwas tun. Aber selbst wenn du jetzt welche hättest, würde es deine Situation nicht unbedingt besser machen fürchte ich.

Gehe diesen Schritt und laß dir helfen. Es gibt für alles Lösungen und Hilfestellungen. 

Antwort
von UnnamedGirl, 16

Ganz ehrlich, ich denke so oft wie man das heutzutage überall ließt und davon hört, ist es zumindest nichts ungewöhnliches mehr. Ich hatte damals auch Schwierigkeiten in der Familie und mit Freunden. Du solltest, auch wenn du drüber nachdenkst, es auf keinen Fall in Betracht ziehen das wirklich zu tun. Ich weiß nicht wie alt du bist, aber du wirst irgendwann merken, dass du vieles einfach viel schlimmer aufgenommen hast, als es wirklich war. Wegen deiner Beziehung rede mit deinem Partner; Freunde wirst du (das verspreche ich dir) definitiv finden. Auch welche, denen du wirklich wichitg bist (ich hatte damals über ganze 3 Jahre keine Freunde und saß nur zu Hause rum, ich kenne das Gefühl). Das mit deinen Eltern lässt sich bestimmt auch durch ein persönliches Gespräch klären. Also lass den Kopf nicht hängen. Du musst nur den Mut fassen, die Dinge selbst zu klären und stark sein, die Zeit durchzustehen (ja, klingt wie aus einem schlechten Film, ich kanns aber nur wiederholen, ich habe das auch durchgemacht).

Antwort
von Sawmillion, 15

Überleg dir mal warum du keine Freunde hast. Du bist eventuell einfach zu verschlossen, fang zum Beispiel mal an Sport zu machen, z.b Krafttraining. Durch die Erfolge die man hier erzielt fühlst du dich selbst  besser, außerdem bekommst du Selbstbewusstsein und mehr Selbstwertgefühl. Du kannst dich ändern und dann wird sich auch dein Umfeld ändern, Suizid ist eine flucht aber keine Lösung, bleib dran und stell dir mal vor wie dein Leben wäre wenn DU es ändern würdest. Auch wenn es bescheuert ist, wird heute auch viel über deinen Kleindungsstil abgeleitet. Ich weiss nicht wie du aussiehst oder geschweige denn wie Alt du bist, aber zieh dich ein bisschen Modebewusster und vor allem fröhlich an, dass mach auch viel aus.

Antwort
von DougnatFile, 19

Normal ist es nicht aber wenn der Schmerz so groß ist das man nicht anders kann naja... du musst dir halt klar sein das du dein ganzen Leben aufgibst so mit dir auch selber.

Versuch nach vorne zu schauen und denk nur an die positiven Sachen, lass dich einfach gehen und unter nimm die Sachen die dir am meisten spaß machen, versuch durch neue Hobbys wieder am Leben spaß zu haben.

wenn das nicht hilft dann geh mal zu deinem Hausarzt und erzähl das ihm, möglicherweise schickt der dich dann zu einem Psychologen der dir weiter helfen wird, es gibt allerdings auch eine Hotline für Leute die Suizid begehen wollen... die können dir da auch helfen und es ist kostenlos 

Antwort
von Destinys, 18

Anfang dieses Jahres habe ich auch Selbstmord Gedanken gehabt und vor 2 Monaten kam ich in die Psychiatrie wegen versuchten Selbstmordes und ich kann dir sagen dass es Menschen gibt die dich so nehmen wie du bist. Sehr viele aus meinem Umfeld hat das traurig gemacht und ich wollte das eigentlich garnicht. Diese Gedanken scheinen am Anfang harmlos zu sein ehe du dich versiehst stehst du irgendwo und willst runterspringen...

Antwort
von FelinasDemons, 18

Du kannst dir psychologische Hilfe suchen.

Antwort
von TreudoofeTomate, 29

Nein, das ist nicht normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten