Frage von Narutooooo, 92

Ist es normal, wenn man die Gangschaltung noch nicht perfekt beherrscht?

Hey, ich habe seit einem Monat meinen Führerschein (BF17). Gelernt habe ich mit einem 6-Gang Wagen und fahre jetzt mit eine 5-Gang Wagen ... ich merke da schon einen Unterschied. Immer wenn ich mit meiner Mutter fahre und mal zu früh runterschalte kommen Kommentare wie " Ich kauf dir ein Automatik-Wagen" "du kannst nicht schalten" ...

Wird es mit der Zeit besser ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bomberos911, 48

Lass dich nicht ärgern! DAs ist völlig normal. Ich wurde nach 3 Monaten von der Polizei angehalten mit der Begründung "Das sah alles ein bisschen wackelig aus da hinten. Aber Sie sind Fahranfänger, darum ist das völlig ok. Gute Weiterfahrt!" Fahr regelmäßig, nutze jede Gelegenheit und lass dich nicht unterkriegen. Jedes Auto ist anders...

Kommentar von Narutooooo ,

Ja Danke, da bin ich etwas beruhigt. Das Ding ist ich lerne an 2 Autos... 

Kommentar von Bomberos911 ,

Perfekt! Ich hatte mit 19 einen Job bei einer Autovermietung und bin den ganzen Tag Auto gefahren. Da war alles dabei: Sprinter, Smart, X5, S-Klasse und 7er BMW... Je mehr Autos desto besser!

Antwort
von mojo47, 50

beobachte doch einfach die drehzahlen. mit der zeit wirst du auch hören ob der gang der richtige ist und ein besseres gefühl dafür entwickeln.

bei einem 6 gang auto schaltet man i.d.r. wesentlich früher als bei einem 5 gang auto.

so ganz ungefähr kann man bei einem 5 gang benziner sagen:

im 1. anfahren, 2. gang 20-30 km/h, 3. gang 30-50 km/h, 4. gang 50-60/70 km/h, 5. gang für den rest.

oder du schaltest ab 2000 u/min, ist aber auch situationsabhängig. guck dass du etwa 1500-2000 u/min hast, außer du bist im 5. und heizt auf der autobahn.

je nach auto kann das natürlich abweichen und bei diesel fahrzeugen ist es auch nochmal anders.

Antwort
von metodrino, 32

Jedes Auto ist doch wieder ein bisschen anders. Wenn man mal zu früh schaltet, zu viel Gas gibt oder das Auto mal abwürgt sollten weder dir nochdeiner Mutter graue Haare wachsen.

Vieles gibt sich wenn man entsprechend regelmässig fährt. Nicht zuletzt lernt man richtig fahren oftmals auch erst dann wenn man alleine im Auto ist.

Da ja vielleicht bald ein Autokauf bei dir ansteht, achte dochmal auf andere Käufer welche ihr neues Auto abholen. Auch der Opi der mit 65 seine alte Möhre gegen einen neuen eintauscht würgt dann gernmal das neue Auto ab oder fährt mit heulendem Motor davon. Wer lange nur das gleiche Auto gefahren ist hat sich daran gewöhnt. Der Wechsel auf ein anderes kann dann so ein klein wenig dauern.

Ansonsten, bei welder Drehzahl würde den deine Mutter schalten? Es ist ihr Wagen, also sollte sie dir da auch Tipps geben können. Wenn dich das Geblubber ihrerseits nervt dann sag ihr das auch. Ansonsten verlierst du nur den Spaß am fahren und fährst entsprechend noch schlechter/ nurnoch ungern.


Antwort
von Drehmomentan, 23

Also ich habe kein Problem mit meinem fünfgang-getriebe, obwohl ich mit 6 Gang -Getriebe meinen Führerschein gemacht habe und ein Jahr lang Automatik gefahren bin. Mit der Zeit hat man das raus. Es kommt auch darauf an wie deine Mutter sonst immer geschaltet, weil sich der Kupplungszylinder dem anpasst.

Aber sieh es positiv - deine Mutter kauft dir ein Auto

Antwort
von Alopezie, 19

Sowas kommt nach der Zeit, ist wie Fahrrad fahren. Irgendwann weißt du wie doll du Bremen musst um genau vor dem Hindernis stehen zu bleiben 

Antwort
von deathbyhacks, 26

Ganz easy. Das kommt mir der Zeit und du wirst ein Gefühl dafür bekommen. Du bist ja noch nicht lange am fahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community