Frage von ChrisHowdy, 58

Ist es normal wenn man Dauerverliebt ist aber nie in die gleiche?

Antwort
von MrKnowIt4ll, 45

Hm...ich würde sagen, es ist normal, wenn man "dauer-interessiert" ist. Verliebt ist dann wahrscheinlich doch eher an eine Person gebunden...Aber dass man sich ständig umschaut und Menschen spannend/attraktiv findet ist normal :) Nur sollte das aufhören, wenn du fest vergeben bist - und zwar von alleine :D Sonst ist es wohl nicht der Partner, den man sich immer gewünscht hat...

Antwort
von Wuestenamazone, 17

Nein nicht dauerverliebt sondern dauernd auf der Suche nach was neuem. Mit verliebt hat das nichts zu tun

Expertenantwort
von Phantom15, Community-Experte für Liebe, 11

Wenn man sich in eine Person verliebt hat, dann dauert es eine gewisse Zeit bis man den Kopf von der Person frei kriegt. Man kann zwar sein Augenmerk schon auf eine andere Person legen, aber dann ist man nicht richtig in die erste Person verliebt, wenn man dann bereits in die zweite Person verliebt ist. Das man sich ständig neu verliebt und es geniest ist in Ordnung. Nur glücklich verliebt zu sein ist doch viel schöner. Also wenn beide Personen verliebt sind. Stell Dir vor du bist so Wetterwendig, also bist verliebt, die andere Person auch, und nach zwei Monaten ist es bereits vorbei, weil du dich neu verliebt hast.

Antwort
von gartenkrot, 15

Verliebt sein oder lieben geht anders. Du schwämst lediglich und bist nur oberflächlich interessiert. Wenn du bekommen hast was du wolltest ist dir der Mensch darunter herzlich egal.
Wie bereits gesagt geht verliebt sein anders.

Antwort
von ponter, 17

Das ist nichts anderes als eine Schwärmerei.

Das Wort "Liebe" kann hier keines Falls Anwendung finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten