Ist es normal wenn man als Fahrradfahrer des öfteren mal von Autos angefahren wird?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Kreuzung ungeregelt ist, dann hat der Rechts kommende Vorrang, somit müsste er nicht nach Links schauen.

Es sollte aber nicht normal sein wenn man als Fahrradfahrer ständig angefahren wird.

Außerdem macht es rechtlich und Verkehrstechnisch schon einen Unterschied wie du fährst. Wenn du die Verkehrsregeln missachtest dann darfst du dich in dem Fall nicht wundern. Damit meine ich deine Aussage wegen dem Fahren auf der Falschen Seite

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeroBrain112
11.11.2015, 17:56

Das war nur eine Abbiegung und ich kam von rechts

0

Also als Autofahrer muss ich mal sagen einen Fahrradfahrer übersieht man mal öfters. Zudem kommt's noch das die meisten (nicht alle) Fahrradfahrer sich denken das sie auf nichts aufpassen müssen und einfach herumfahren wie sie wollen !

An deiner Stelle hätte ich da mal seine Nummer aufgeschrieben und wäre nicht einfach weiter gefahren oder sogar die Polizei gerufen.

Ist ja nicht normal das man angefahren wird und einfach danach weiter fährt ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also das tut schon zur Sache wenn du entgegen der Fahrtrichtung auf dem Radweg fährst.Du solltest dich beim ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) zur Schulung anmelden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeroBrain112
11.11.2015, 17:57

Dann sollte sich jeder neunte von zehn deutschen dort anmelden 

0