Frage von piercethejenny, 37

Ist es normal wenn ich so bin?

Ich würde sagen dass ich ein gutes Maß an selbstvertrauen und selbstbewusstsein habe. Mir ist es egal was andere von mir denken, ich zieh mein ding durch. Allerdings ist es auch so dass ich mich selbst als etwas besseres ansehe. Für mich sind viele andere menschen wie dreck, ich fühle mich ihnen überlegen. Ich denke mir oft:"wie kann man nur so sein?" Die einzige/n person/en bei denen das nicht zutrifft ist/sind mein freund und meine familie. Ich finde andere menschen ekelhaft, dumm und einfach nur bemitleidenswert (wegen ihrem meines achtens nach jämmerlichen dasein). Diese denkweise habe ich häufig, jedoch nicht immer. Was ist das bitte?! :/

Antwort
von Andracus, 30

Immerjin schon ein großer Schritt dass dir das aufgefallen ist und du bereit bist, das zuzugeben.

Ja, ich denke dir ist klar dass das alles andere als akzeptabel ist. Du musst das irgendwie ändern. Wenn sich ein Gedanke festgefahren hat, wird man ihn manchmal gar nicht mehr so schnell los, obwohl man sich alle Mühe gibt. Aber bleib dran! 

Mach dir zum Beispiel immer wieder klar, dass es zahlreiche Menschen gibt, die allein schon in der Schule bessere Noten schreiben als du,  die Ärzte oder angesehene Kulturwissenschaftler sind, Menschen die acht Sprachen fließend sprechen, Menschen die Bücher schreiben - es gibt genügend Talent auf dieser Erde, genügend Leute die mindestens genau so intelligent sind wie du. Nicht dass du dich dumm fühlen sollst - mach dir das bewusst, um ein besseres Gefühl für die Gleichwertigkeit anderer Menschen zu bekommen. Halte dir vor Augen, dass andere Menschen genau so Gefühle haben wie du, dass sie ihre ganz eigene Geschichte erlebt haben, dass sie genau so komplex und interessant sind wie du, auch wenn man das von außen nicht immer sieht. Natürlich haben andere Menschen auch Fehler - genau wie du. 

Zusammengefasst: Wenn du in Zukunft andere Menschen vergleichst, dann versuch den Spieß umzudrehen: Vergleiche nicht ihre Fehler mit deinen Stärken, sondern halte die Begabungen, die Schönheit, das Wissen anderer deinen Fehlern gegenüber - den Dingen, die du an deinem Körper nicht magst, den Dingen, die du nicht weißt, die du körperlich nicht leisten kannst. Das soll dann nicht dazu führen dass du dich schlechter fühlst. Es soll dir zeigen, dass jeder Mensch auf dieser Erde zwar anders als die anderen, aber auf seine Art genau so nützlich, schön und wertvoll ist. 

Viel Erfolg beim Verändern!

Kommentar von sojosa ,

WOW...

Kommentar von Andracus ,

Tja..

Antwort
von vogerlsalat, 34
Ich finde andere menschen ekelhaft, dumm und einfach nur bemitleidenswert (wegen ihrem meines achtens nach jämmerlichen dasein). 

Jämmerlich bist du mit so einer Einstellung.

Kommentar von piercethejenny ,

ich kann nichts dafür. Denkste ich such mir das aus?

Kommentar von vogerlsalat ,

Ja, weil das eine Einstellungssache ist.

Antwort
von Mignon3, 31

Wie du in deiner anderen Fragen geschrieben hast, leidest du an einer psychischen Erkrankung, nämlich dem Ritzen:

https://www.gutefrage.net/frage/ich-brauche-eure-meinung-ueber-ritzen-fuer-ein-r...

Es ist daher zu vermuten, dass du dich über andere Menschen stellst, um deine eigenen Defizite für dich selbst zu rechtfertigen und zu kompensieren. Damit versuchst du, deine psychische Erkrankung zu relativieren.

Dein Verhalten ist unter obigem Gesichtspunkt zwar teilweise verständlich, ist aber für dich weder zielführend noch langfristig erfolgreich. Je arroganter du bist, umso mehr Probleme bekommst du mit anderen Menschen und umso mehr ritzt zu dich. Du hast also nur deinen Teufelskreis, aus dem du nicht ohne fachärztliche Begleitung herauskommen wirst, mit der Arroganz erweitert. Besprich das bitte mit deinem behandelnden Arzt. Er wird dir hoffentlich einen Weg aufzeigen können, wie du aus diesem Teufelskreis herauskommen kannst.

Gute Besserung!

Kommentar von piercethejenny ,

Das kommt nicht vom ritzen. Ich ritze mich nicht weil ich mich als wertlos oder schlecht fühle

Kommentar von Mignon3 ,

Arroganz ist immer ein Zeichen von mehr oder weniger krankhaften Minderwertigkeitskomplexen. Diese werden mit Arroganz überspielt, verdeckt und vertuscht. Du kannst also davon ausgehen, dass bei dir alles zusammenhängt.

Kommentar von piercethejenny ,

Ich weiß das ja wohl besser. Ich hatte noch nie Minderwertigkeitskomplexe und ritze mich, noch mal, auch nicht deswegen

Kommentar von Mignon3 ,

Nein, das weißt du nicht besser. Vieles spielt sich im Unterbewußtsein ab, das du nicht kennst. Es bleibt dabei: Dein angebliches Selbstbewußtsein täuscht du dir selbst vor, um deine Minderwertigkeitskomplexe zu überspielen. Das merkst du gar nicht. Und ja, dein Ritzen hängt damit zusammen.

Kommentar von piercethejenny ,

Bist du son oberschlaumeier. Muss ich dir jetzt allen ernstes erzählen warum ich  mich ritze damit du es verstehst? .-.

Kommentar von sojosa ,

Das wär vielleicht sinnvoll, damit dich irgendwer hier auch nur annähernd verstehen kann.

Kommentar von piercethejenny ,

na gut, ich ritze mich weil ich sehr leicht unter stress gerate und auch sehr heftige gefühle habe die ich dadurch etwas kontrollieren kann

Antwort
von NPDHasser, 35

Selbstvertrauen ist immer gut und man sollte auch seinen eigenen Weg gehen, Individualismus ist wichtig. Jedoch sollte man dabei seine Menschlichkeit nicht verlieren, denn nur das rücksichtsvolle Miteinander kann zu einer besseren Welt und einem Überleben der Menschheit führen (falls dich das bei deiner Einstellung überhaupt interessiert).

Ich kann mir vorstellen, dass du ein Narzisst bist (diese Menschen haben übertriebenes Selbstvertrauen und fühlen sich den anderen überlegen).

Kommentar von piercethejenny ,

Zum Narzissmus gehören aber noch viele andere Punkte als das übermäßige Selbstvertrauen. Beispielsweise brauch man Anerkennung und wenn man diese nicht bekommt ist man sauer. Das trifft bei mir nicht zu

Kommentar von NPDHasser ,

Da hast du natürlich recht. 

Warum findest du die anderen eigentlich bemitleidenswert, du weißt doch gar nicht was in ihnen vorgeht, oder beurteilst du sie nach ihrem Handeln, Denken oder Wissen?

Sie mir bitte nicht böse, doch ich finde Menschen wie dich, armselig und bemitleidenswert.

Bei deiner Einstellung würdest du andere wahrscheinlich sogar sterben lassen, weil sie für dich doch sowieso nur ein "armseliges Dasein führen".

Kommentar von piercethejenny ,

Ich kann nichts dafür dass ich so denke, und ja, ich beurteile das nach dem auftreten, ihrem handeln und von dem was sie sagen

Kommentar von NPDHasser ,

Was sagen sie denn, was dich so stört? Wenn es irgendetwas Schlechtes ist, dann kann ich dich ja noch verstehen.

Kommentar von NPDHasser ,

Es stimmt, dass du nichts dafür kannst, wie du denkst, du scheinst es ja auch selber nicht gut zu finden.

Versuch bitte einfach, dass du durch deine Denkweise die anderen nicht verletzt oder schlecht behandelst.

Wenn sie dich so sehr ankotzen, dann versuch doch einfach Ihnen aus dem Weg zu gehen.

Kommentar von piercethejenny ,

ich sag diesen leuten nicht was ich über sie denke. Das bleibt alles in meinem kopf. Und meiner schule kann ich nur schlecht aus dem weg gehen

Kommentar von NPDHasser ,

Dann ist es ja gut, vielleicht liegt es ja wirklich nur an deinen Klassenkameraden, die kenne ich ja nicht persönlich. 

Ich hatte damals auch Probleme mit einigen aus meiner Klasse :)

Antwort
von sojosa, 30

Das ist kein gutes Maß an Selbstbewusstsein, sondern ein krankhaft überzogenes. Wie diese Krankheit heißt weiß ich noch nicht, wenn sich das ändert teile ich es dir mit.

LG ein ekelhafter, dummer Mensch


Kommentar von sojosa ,

Ich habs, Narzissmus nennt man das, glaub ich.

Kommentar von piercethejenny ,

Ich bin ganz sicher KEIN Narzisst! Ich habe vielleicht ein Paar Verhaltenszüge die Narzisstisch geprägt sind aber mehr auch nicht

Kommentar von sojosa ,

Dass du darauf jetzt nicht antwortest zeigt mir entweder dass ich das genau richtig erkannt habe oder deine Überlegenheit anderen gegenüber an ihre Grenzen gestoßen ist.

Kommentar von sojosa ,

Oh sorry, bin doch dumm, hatte deinen Kommentar übersehn.

Kommentar von piercethejenny ,

haha, kein problem :D

Antwort
von rommy2011, 37

arroganz und fehlende demut dem mensch und dem leben gegenüber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten