Frage von fraka007, 73

Ist es normal wenn ich nicht mehr spontan sein kann und meine Freundin zickt?

Hallo.
Ich bin Mama ( 2 Jahre) und hatte bisher meine Freundin spontan besucht oder auch kurzfristig mit ihr und meinem Kind was unternommen. Jetzt habe ich einen Freund und wir wachsen zu einer kleinen Familie zusammen. Doch meine Freundin beschwert sich , das ich nun weniger zeit für Sie habe und auch nicht mehr so spontan bin. Versuche ich es zu sein ( weils mir manchmal auch gefällt-spontan zu sein)...dann ärgert sich mein Freund. Letztens hatten wir geplant nachmittag schön Kaffee zu trinken mit Kuchen und so. Spontan hatte ich Lust zur Freundin zu gehen. Bin auch gegangen mit meinem Zwerg, weil sie ihn auch sehen will. Ja und dann wollte ich spontan länger bleiben, weils grad so schön war ( und weil ich es als alleinerziehend so gemacht habe)...Ärger war die Folge. Was mache ich denn nun? Ich möchte zu einer Familie wachsen..aber mir fehlt dann doch etwas das spontane. Ja und meine Freundin fühlt sich vernachlässigt. Ich hatte nie eine richtige Familie, war immer auf mich gestellt.....und ejtzt ist der Wunsch da und auch die Möglichkeit..aber mir fällt es schwer durchzuhalten. Habt ihr Tips ?

Antwort
von Schwoaze, 36

Das ist doch normal, dass die Freundin vernachlässigt wird, wenn da ein Herzenspartner auftaucht!

Hätte Deine Freundin auch ein Kind/Partner wäre das leichter zu handhaben und sie würde es auch besser verstehen.

Eine Partnerschaft verlangt immer Kompromisse. Was Dir wichtiger ist, musst Du allerdings selbst entscheiden. Möglicherweise geht auch die Beziehung zu Deiner Freundin zu Bruch. Das wäre nicht das erste Mal, dass so etwas geschieht.

Antwort
von Wuestenamazone, 24

Das kommt oft vor aber es muß eingesehen werden, dass ihr versucht eine Familie zu gründen. Mach was mit ihr aus und lass den Kleinen beim Vater. Nur weil du ein Kind hast mußt du jetzt nicht den ganzen Tag zu Hause rumsitzen. So spontan wie früher geht es nicht mehr. Aber man findet einen Weg

Antwort
von TheAllisons, 26

Die Familie sollte das wichtigste sein, alles andere sollte dem untergeordnet sein. Man sollte alles mit seinem Partner besprechen, dann ist hier schon mal das Problem weg. Und die Freundin braucht nicht rumzuzicken, denn sie muss einsehen, dass du eine Familie hast

Antwort
von wolf97, 36

ich denke, du solltest auf dein Bauchgefühl hören. Freund und Familie gehen eigentlich vor, aber Freundin könnte man auch pflegen. Man müsste einen Mittelpunkt finden. Mit Freundin und Freund mal miteinander sprechen, was man für eine Lösung finden kann.

Es ist immer so, wenn ein Freund/Familie dazu kommt, das dann Freunde etwas kürzer genommen werden.

Antwort
von Weisefrau, 19

Hallo, mein Tipp lass dich weder von deiner Freundin noch von deinem Freund bevormunden. Es ist dein Leben und du stellst die Regeln auf. Du gehörst ja niemanden und das sollte dir und den anderen klar sein.

Kommentar von fraka007 ,

Hallo und danke

es geht ja nicht um das bevormunden.

Wir hatten einen Plan und den habe ich durch eine spontane Aktion zu nicht gemacht . Meine Freundin hat sich beschwert das ich wenig Zeit habe und mein Freund war sauer, das ich unseren Plan über Bord geworfen habe. 

Kommentar von Weisefrau ,

Ja und du Spielst das Spiel mit. Es geht ein bisschen darum wer Einfluss auf dich nimmt deine Freundin oder dein Freund das wird ein Battel. 

Kommentar von wolf97 ,

Denke auch, man muss sich von niemanden bevormunden lassen sollte, allerdings wenn du mit deinem Freund schon was ausgemacht hattest, dann hätte dein Freund vorrang gehabt und hättest das, wie du sagst, nicht zunichte machen sollen. Spontan kann man auch sein, wenn man sieht, das eigentlich mit der Familie nichts auf der Liste steht und dann so in der Raum werfen..... ich könnte eigentlich bei meiner Freundin vorbei fahren.... oder so ähnlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten