Frage von AnonymAnnkxxa, 9

Ist es normal vor allem Angst zu haben?

Egal was es ist, ich mache mir um alles sorgen. Wenn ich Bauchschmerzen hab denke ich mein Blinddarm ist geplatzt oder ich hab innere Blutungen. Das jeden Tag bei den unterschiedlichsten Dingen auf.
Ist das normal? Wenn nicht was ist das ?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Nicodemus0815,

Wenn es für dich normal ist vor allem Angst zu haben, dann ist es normal. Es ist dein Erleben und das gilt es anzuerkennen.

Was ist das? Du hast z.B. Bauchschmerzen. Dann weißt du nicht welche Ursache das hat. Hier ist es erst einmal wichtig sich klar zu machen. Ich weiß nicht, welche Ursachen meine Bauchschmerzen haben. Wenn wir etwas nicht wissen, dann führt uns unser Unterbewusstsein an die Erinnerung mit der größten Intensität. Das ist ein Überlebensinstinkt. Bin ich einmal von einem Hund gebissen worden, dann ist es sicherer vorsichtig zu sein.

Unser Denken kann uns in dem Moment nur weiterhelfen, daß wir uns klar machen, daß wir nicht wissen was los ist und wir nicht dem Unterbewusstsein auf der Suche nach dem Schlimmsten folgen müssen. (Es ist wie bei der Eifersucht).

Der nächste Schritt, um aus der Angst herauszutreten, ist beginnen zu lernen und zu handeln. Ich versuche herauszufinden, was mir in dieser Situation gut tut. Eine Wärmflasche auf dem Bauch, liegen oder gehen, Kamillentee oder Pfefferminztee. Solltest du keinen Weg finden, dann lass es von einem Arzt anschauen.

Eine andere Möglichkeit ist, daß du dein Verhalten selbstkritisch betrachtest. Vielleicht hat es für dich irgend einen Vorteil, daß du kleine Ursachen dramatisierst. Bekommst du dann besonders viel Aufmersamkeit und/oder Zuwendung?

Dann ist es hilfreich, dir klar zu machen, daß du erwachsen bist und du die Kontrolle über dein Leben selbst in die Hand nimmst. Ich sorge dafür, daß es mir gut geht. Alles weitere, wie oben.

Antwort
von Prinzessle,

Nein, das ist manisch, du gehst immer vom schlimmst möglichen aus, statt zuerst eine einfache Erklärung für ein Unwohlsein zu haben.

Da dies aber deine Lebensqualität sehr stark beeinträchtigt würde ich dir dringend raten, deine Hypochondrie behandeln zu lassen...damit du unbeschwerter Leben kannst...

Du bist im übrigen auf einem guten, erfolgreichen Weg...weil du um deine irrationalen Aengste weisst....also hole dir da Hilfe und ich bin überzeugt, du wirst dies schnell in den Griff bekommen und unbeschwerter leben können.

Antwort
von SmilingShisha, 1

Soetwas nennt man Hypochondrie. Bedeutet, man bildet sich Dinge ein oder dichtet ihnen etwas hinzu, das nicht der Realität entspricht.

Kann böse Nebenfolgen auf Langzeit haben, also würde ich dir anraten, dich von diesen Gedanken freizumachen :)

Antwort
von diePest, 2

Seit es das Internet gibt, scheint das echt ne Seuche geworden zu sein. Die Menschen googlen den kleinsten Kram .. und finden plötzlich Symptome von ganz schlimmen Sachen .. 

Hypochondrie .. wird es nur im schlimmsten Fall sein. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten