Frage von IsaacZ, 44

Ist es normal sowas zu denken, sich so zu verhalten?

Hallo Leute, ich habe eine Freundin (17 Jahre alt) und mache mir ein wenig Sorgen um sie. Wir haben uns letzens über alles mögliche unterhalten und dabei kam raus, dass sie sich sehr oft Gedanken über den Tod, bzw. übers sterben macht. (wann, wie sich die Umwelt verändern würde, wie sich andere Menschen fühlen wurden etc.) Sie hat kaum Selbstvertrauen, ist sehr unsicher und stellt ihre Interessen immer hinter andere.

Wollte mal wissen ob das normal ist und mit der Pubertät zusammenhängt und wie man sowas ändern kann.. (:

Antwort
von cinegrah, 15

Viele Menschen machen sich solche Gedanken - jedoch kann es manchmal auch ein Anzeichen einer Depression oder anderen psychischen Erkrankung sein.
Sei für deine Freundin da, und falls sich der Verdacht erhärtet, dass es tiefgründiger ist, wäre ihr anzuraten, sich an einen Arzt / Psychologen zu wenden.

Antwort
von shortystruggles, 15

Hey 

ich selber bin ein Mädchen in Pubertät und bin auch sehr unselbstbewusst. Ich habe mir auch früher viel gedanken über den Tot gemacht und auch selber über mein tot.

ich denke es könnte an vielen liegen. zb Pubertät oder ihre Vergangenheit. 

Erkunde dich mal bei ihr ob sie irgend ein prägendes Erlebnis hatte und achte auf ihre Stimmung generell.

Vielleicht ist es auch der anfang einer Depression weil wenn sie sich immer mehr in dieses Thema reinsteigert

Antwort
von kevinb141, 6

Über den Tod nach zu denken und wie andere reagieren würden, ist mehr oder weniger normal. Jeder denkt mal drüber nach manche mehr manche weniger. Solange sie nicht über Selbstmord nachdenkt würd ich mir keinen Kopf machen.Und Ich stelle meine Interessen auch immer hinter.

Kommentar von IsaacZ ,

hab jetzt noch erfahren, dass sie manchmal ohne direkten Anlass traurig ist. Ist das auch normal? =|

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten