Frage von sarahhck, 125

Ist es normal sich so oft zu Streiten?

Hallo ihr lieben, Ich (16) bin jetzt schon 1jahr und 2 monate mit meinem freund (21) zusammen. Er ist meine längste Beziehung und meine große Liebe und ich seine auch. In letzter Zeit streiten wir uns öfter, meistens wegen belanglosen sachen. Im Juni ziehe ich wieder zurück nach hause (ich wohne in einer WG) , d.h wir führen eine Fehrnbeziehung. Ich weiß zu 100% das er KEIN fremdgeher ist, er ist einfach nicht der typ dafür und ich weiß was er nachmittags so macht. Ich provozier manchmal auch den streit. Ich weiß nicht ob ich mir mein eigendes Glück nicht gönne aber wenn ich es mal habe, dann mache ich es mir immer kaputt. Wir vertragen uns auch immer wieder aber ich habe einfach angst ihn zu verlieren. Ich liebe Ihn einfach so sehr. Ich werde auch leicht eifersüchtig. Ich habe ihn versprochen das ich mich ändere und es lasse ihn immer eins reinzuwürgen und blöde kommentare zu machen. Wir haben uns gestern fast getrennt und er ist eigendlich nicht der typ der als erster Schluss macht. Ich konnte die ganze nacht nicht schlafen und er meinte er hätte auch nicht schlafen können, nun wir haben uns vertragen aber das liegt mir noch auf dem Magen. Manchmal Streiten wir uns alle 2 tage. Villt. liegt es daran das ich prüfungsstress habe ich weiß es nicht. Ich weiß nur das ich ihn liebe und nicht wegen so nem blöden streit verlieren will. Könnt ihr mir evtl. helfen? Ist das normal das wir uns oft streiten?

Sry wgen dem langen text :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ottavio, 15

Du bist 16, er ist 21. Wenn man alt ist wie ich, dann ist das ein minimaler Altersunterschied. Aber wenn man jung ist wie Du, dann ist er schon beachtlich. Für Dich als die Jüngere ist es ein Bedürfnis, ihm gegenüber Deine Autonomie zu verteidigen, um nicht, ohne dass es eine_r von Euch will, schließlich in eine Rolle hereinzurutschen, in der Du von ihm dominiert wirst. In einem gewissen Maße sind Dominanzkämpfe zwischen Euch also unvermeidlich für Dich. Das tut Eurer Liebe hoffentlich keinen Abbruch. Als ich meine Frau kennenlernte, war sie 20 und ich 33. Als wir dann zusammenlebten, haben wir uns auch des öfteren gestritten. Da mussten wir durch. Jetzt sind wir seit 33 Jahren zusammen.

Antwort
von Andrastor, 39

Die Frage sollte nicht lauten ob es normal ist sich zu streiten, sondern ob ihr damit klarkommt und ob es nicht für euch zuviel ist.

Es bringt nichts eure Beziehung mit anderen zu vergleichen. Ich kenne Paare die ständig streiten. Mal ernster mal spaßhalber, sie kommen nicht ohne Streit aus, werden sich aber wahrscheinlich niemals trennen.

Wichtig für euch ist, dass ihr euch ab und an zusammensetzt und analysiert warum es zum Streit kam und was ihr tun könnt um dies in Zukunft zu vermeiden oder klärt dass gewisse Dinge nicht so gemeint waren wie sie gesagt wurden.

Natürlich ist Stress immer ein Faktor weswegen man Dinge anders auffasst und leichter gereizt ist als sonst.

Wenn der Stressor einmal beseitigt ist, wirkt sich das sehr positiv auf den Rest des Lebens aus.

Antwort
von Nashota, 36

Wenn es keine Gründe für Auseinandersetzungen gibt, muss oder sollte man sie auch nicht künstlich erzeugen oder provozieren.

Hast du familiär bedingt, da du nicht zuhause wohnst, Verlustängste und trotz Wissen, dass dein Freund dich liebt und dir treu ist, Vertrauensprobleme?

Wie auch immer deine Gefühle zustande kommen, du musst daran arbeiten. (Unbewussten) Ängsten muss man sich stellen und die Ursachen ergründen. 

Antwort
von konstanze85, 25

Nun, es ist schon soweit, dass er zum ersten Mal die Trennung ausgesprochen hat, den Wunsch danach. Und auch wenn ihr euch wieder vertragen habt, soist es jetzt echt 5 vor 12 und höchste Zeit zu handeln, denn beim nächsten Mal kann es wirklich vorbei sein. Dass der Trennungswunsch schon mal ausgesprochen wurde, bedeutet, dass er an seinem Limit angelangt ist und das ist kein gutes Zeichen.

Du sagst selbst, dass Du sehr eifersüchtig bist und den Streit meistens provozierst und ihm blöde Sprüche drückst. Da kannst Du schon mal ansetzen, an Deinem eigenen Verhalten. Frage Dich, warum Du das machst, frage Dich, ob Du kein Selbstbewusstsein hast? Warum Du ihm nicht vertraust? Woher diese Verlustängste kommen? Du musst Dein Verhalten reflektieren lernen und es dann ändern, sonst spitzt sich die Situation immer mehr zu.

Kommentar von sarahhck ,

Ich habe den trennungswunsch auch öfter mal erwähnt aber weil ich verzeifelt war, gesternmeinte ich so zu ihm ,, such dir doch ne andere mir der du das machen kannst'' und er meinte ganz am ende das er keine kraft mehr hat. Ich liebe ihn doch und ich weiß einfach nicht warum ich das sage, ich denke in dem momenten immer das es das beste für uns wären, doch eigendlich will ich ihn ja ein meine seite habe aber der gadnke kommt erst wenn ich mich wieder beruhigt habe...

Kommentar von konstanze85 ,

Ich hacke nicht gern auf dem Altersunterschied rum, aber der scheint hier eine große Rolle zu spielen. Deine Bemerkung an ihn war kindisch. Und auch wenn Du den Trennungswunsch schon öfter ausgesprochen hast, gehe ich davon aus, dass DU es nicht wirklich gemeint hast (was wiederum ein Fehler von Dir ist, denn so wirst Du nicht ernst genommen), ER dagegen scheint sowas überlegt auszusprechen, was dem Ganzen mehr Gewicht gibt.

Er hat gesagt, dass er keine Kaft mehr hat? Mädel, wach auf!! Sonst bist Du ihn bald los.

Du wirst Dich doch wohl zusammenreißen können und erst denken,bevor Du redest und so einen Quatsch machst.

Du schilderst Dich wie ein Mädchen, dass,  um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, Streit anfängt, Eifersüchteleien erfindet und ihm Vorwürfe machst. Das ist aber der falsche Weg. Wie gesagt, denk gründlich über Dein Verhalten nach und ändere das. Erst denken, dann reden. Und wenn Du merkst, dass Du wegen was weiß ich wieder kurz vor dem steriten bist, dann geh erstmal aus der Situation raus und denk in Ruhe darüber nach.

Antwort
von voayager, 7

Normal isses nicht, sich ständig zu streiten. Meist liegt eine Unzufriedenheit mit sich selbst vor, die auf den Partner bzw. Partnerin abgewälzt wird.

Antwort
von Giovanni47, 43

Was ist denn schon "normal?"

Euer Altersunterschied beträgt 5 Jahre und der ist doch relativ gross. Ich mache diese Aussage ohne euch näher zu kennen und so treffen meine Vermutungen vermutlich nicht alle zu. Du stehst zu Beginn einer Ausbildung oder einer weitergehenden Schule, dein Freund hat das alles schon hinter dir. Auch finanziell kann er sich vermutlich mehr als du leisten. 

Kommentar von sarahhck ,

hm


Antwort
von WesleyWallT2gV, 32

Zu viel Streit ist nicht okay!

Antwort
von Neutralis, 38

Ich würde sagen du bist einfach noch etwas unreif, wenn du probierst den Streit zu provozieren. Aber keine Sorge, wenn der was in Kopf hat, wusste er worauf er sich mit ner 16 jährigen einlässt, also es dürfte nichts passieren. Kp wie man dir helfen sollte, wenn du den Streit provozierst. 

Kommentar von sarahhck ,

Nur manchmal provozier ich ihn, ich denke das ist einfach ein bisschen aufmerksamkeit die ich will.

Kommentar von Neutralis ,

Sag ihn, dass du mehr Aufmerksamkeit willst.

Antwort
von mrwackelpudding, 49

Du bist 16, er ist 21 und sagst es ist deine große Liebe?! Na ja gut, wenn du das sagst...

Und streiten ist menschlich, wäre ja auch sonst langweilig. Solange man sich danach wieder verträgt ist alles i.O.

Kommentar von Neutralis ,

Sie ist schon reif für ihr Alter. in 1..2...3... 

Kommentar von sarahhck ,

Sagen wir mal so wir sind auf einer Wellenlänge und das alter ist für uns kein problem

Kommentar von konstanze85 ,

Wenn ihr auf einer Wellenlänge wärt, würdet ihr ja nicht so oft streiten.

Kommentar von sarahhck ,

Kann schon stimmen, dann erzähl mir warum wir schon über ein jahr zusammen sind und warum wir uns sonst eigendlich sher gut verstehen? Wir sind beide auf den gleichen standt und ich glaub nicht das das etwas mit unseren streitigkeiten zu tun hat.

Kommentar von mrwackelpudding ,

Weil du auf Ältere stehst und er sonst keine 16 Jährige findet, die sich so einfach wegflanken lässt, wie du möglicherweise?

Kommentar von sarahhck ,

wer sagt denn das ich mich einfachso wegflanken lasse?

Zudem sind wir schon über ein jahr zsm und er liebt mich weil sonst würde er mit mir keine beziehung eingehen. Das verstehst du verscheinlich nicht so.

Kommentar von Asmodina95 ,

Ich war auch 16 als ich mit meinen Freund (damals 21) zsmgekommen bin ^^ 

Das ist jetzt 4 Jahre her und wir sind immer noch glücklich 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community