Frage von schlumpfimausi, 41

Ist es normal mit 17 etwas verwirrt zu sein?

also das man nicht wirklich weiß was man will? zum einen bin ich mir ganz sicher das ich jetzt langsam mal aus der schule raus möchte und eine halbe stunde später habe ich total angst und wünsche mir das ich erst in der 7 klasse wäre. oder das ich mich darauf freue zu studieren und kurze zeit später totale panik kriege weil ich angst habe auszuziehen und mich für ein Studium und einen beruf entscheiden zu müssen. zum einen freue ich mich darauf bald 18 zu werden aber dann habe ich wieder riesige angst davor und würde am liebsten gar nicht feiern. ich habe jetzt schon angst davor älter zu werden und in meinem leben nichts auf die reihe zu bekommen. ich habe angst das ich niemals einen freund haben werde. obwohl ich es mir total schön vorstelle fühle ich mich aber gleichzeitig noch gar nicht dafür bereit. ich komme mir selber total bescheuert vor das ich den einen Moment sicher bin was ich beruflich machen möchte und mich sicher fühle das ich das alles schaffen werden und im nächsten Moment könnte ich heulen weil ich total unsicher werde und glaub das ich es nicht hinkriege und einfach weiter ein Kind sein möchte. außerdem habe ich einfach angst das ich ganz allein sein werde wenn ich ausgezogen bin weil eben hier immer meine Familie um mich ist. aber wenn ich ausziehe und nie einen freund habe was mir gerade so scheint dann werde ich sehr einsam sein und das macht mir noch mehr angst. auch wenn meine Eltern mir sagen das sie micht immer unterstützen werden kriege ich diese negativen Gedanken nicht weg. ist das normal in diesem alter einfach unsicher und etwas überfordert zu sein oder stimmt mit mir etwas nicht? :( LG

Antwort
von Eselspur, 13

Ja, das ist normal.
Wenn du mit 30 immrr noch so bist, solltest du langsam etwas ändern...
;)

Genieß dein 17-Sein! Ertrage die fürchtetlichen Seiten dieses Alters, freue dich über die vielen wunderbaren Aspekte!
LG

Kommentar von schlumpfimausi ,

ich hoffe ja das ich das mit 30 hinter mir hab :)

Antwort
von pingu72, 22

Ja, das ist völlig normal! Jeder hat (hatte) Angst vor dem Unbekannten. Ob es die Schule war, das erste Vorstellungsgespräch, der erste Job... oder das erste Date, der erste Kuss, die erste Beziehung... 

Keine Sorge, du bist damit nicht allein, und du wirst mit Sicherheit alles schaffen :)

Antwort
von LillyOtaku, 17

Hmm. Ich denke es is normal ich mit 11 hab auch schon schiss das ich obdachlos werde aber freue mich trotzdem das ich 18 werde

Antwort
von yilmazburak, 16

Bei mir ist das genau so :D mal hab ich kein bock mehr auf schule mal denke ich mir damals war alles besser in der 8ten.. bin auch 17

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community