Frage von JenBusse, 142

Ist es normal keine Freunde haben zu wollen?

Ich (w/15) habe keine Freunde. Und ich will auch gar keine. Zwar fühle ich mich meist sehr alleine, doch hasse ich es, Freunde gefunden zu haben. Ich hasse das Gefühl nicht gut genug zu sein. Vorallem hasse ich es unter Mädchen zu sein. Wenn dann rede ich lieber mit Jungs. Ist das denn normal?

Antwort
von TimelapseCruise, 78

Menschen sind sozial. Normalerweise wollen Menschen Kontakt mit anderen Menschen haben. Wenn das bei dir nicht der Fall ist, ist das zwar grundsätzlich nicht schlimm, aber dennoch ein Grund, mal darüber nachzudenken. Rede am besten mal mit deinen Eltern oder Personen, die dir nahestehen. 

Vielleicht hast du ja bisher auch nur schlechte Erfahrungen mit Freundschaften gemacht. Meiner Meinung kann es echt toll sein, mit Menschen zu reden, mit ihnen zu lachen und mit ihnen etwas zu übernehmen. 

Denk mal darüber nach... vielleicht willst du es ja auch ? :)

Ansonsten ist es auch nicht schlimm, denn nicht jeder braucht Gesellschaft um sich herum. Aber bitte versuche, dass es nicht ein Problem für dich wird.

LG TimelapseCruise

Antwort
von abiana, 68

Ich kann aus Erfahrung sagen (es gibt auch Jungs mit ähnlichem Verhalten) dass manche Mädchen/Jungs einfach besser mit dem anderen Geschlecht verstehen als mit dem eigenen. Ich würde nicht sagen das es unnormal ist und zu schämen braucht man sich schon gar nicht solange man sich wohlfühlt mit seiner/ihrer Gruppe.

Antwort
von ItsMeHeichou, 81

Ich bin so ähnlich.
Ich habe zwar Freunde aber sehr wenige und die meisten davon sind auch männlich und viel älter als ich, weil ich mit zickigen und nervigen pubertierenden Mädchen nichts anfangen kann.

Antwort
von dergrunebauer, 66

Es ist normal, aber nicht empfehlenswert. Wieso willst du keine Freunde haben?

Nicht alle Menschen sind gleich, es gibt auch bestimmt Mädchen die so sind wie du oder wie es dir gefällt.

Kommentar von JenBusse ,

Hatte mal Freunde. Nachdem sie mich jedoch besser kannten und auch andere Seiten kennengelernt haben, haben sie beschlossen die Freundschaft zu 'kündigen'. Nun denke ich nicht das ich sowas nötig habe.

Kommentar von dergrunebauer ,

Ja schon, das Problem ist halt dass es nach einer Zeit passieren kann dass du doch Freunde haben möchtest und wenn das dann passiert wird es schwieriger für dich neue zu finden. Je länger desto schwieriger.

Deshalb schließ das lieber nicht ab.

VG

Antwort
von user8787, 72

Ja, ist es. 

Das bist eben du. :o)

Antwort
von Jerichmed, 36

Das hatte ich auch. Ich war beruflich so ausgepowert, dass ich froh war meine Ruhe zu haben und wollte nichts mehr von irgend welchen "Freunden" wissen. Jetzt wird es vielleicht anders, weil ich bin aus diesem ScheiÜ*Üss System ausgestiegen...

Antwort
von BlaulichtNick, 45

Lieber wenig freunde.Als zuviele.Also mir reichen schon 2.

Antwort
von Victoria6276, 48

Wenn du damit glücklich bist und es dir nichts ausmacht ist es doch egal wie viele Freunde du hast. Sei einfach du selber!!!

Kommentar von magaline ,

erde an asiL (umdrehen!)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten