Frage von MrsHoneyyy, 59

Ist es normal in einer Beziehung jeden Tag streit zu haben, so dass man auch jeden Tag Tränen vergießt?

Jeden Tag streit, es hat sogar dazu geführt, dass wir uns schon sehr anschreihen.. Wobei ich mich schon gemindert habe. Ich (18) bin die Jenige, die normal spricht und mein Freund (23) total das Gegenteil.. Explodierend aggressiv..

Davor natürlich war der nicht so aggressiv.. Wir waren immer lieb zueinander nur diese Streitereien haben wohl möglich dazu geführt.. Ich bin schon ein sensibler Mensch, und ehrlich gesagt weine ich seit Wochen nur noch.. Das er Tränen vergoßen hat, stimmt ja auch.

Sowas muss man sich doch nicht antun, oder? Findet ihr das normal?

Manchmal habe ich sogar Angst, dass er handgreiflich werden könnte...

Antwort
von LiselotteHerz, 11

Nein, das ist nicht normal.

Wenn ihr zusammen lebt, solltet ihr eine Partnerberatung aufsuchen. Muss ja nicht so oft sein. Zuweilen hilft es, wenn ein Mentor Euch mal aufzeigt, wie man "richtig" streitet, also nicht sofort explodiert oder auf der Stelle in Tränen ausbricht. Beides macht den anderen mit Sicherheit auf Dauer einfach fertig.

Wenn Ihr das nicht wollt, müsst Ihr Euch mal ruhig zusammen setzen und Euch gegenseitig fragen, wie das wohl kommt, dass er so gereizt ist. Manchmal sind es Kleinigkeiten, die den anderen auf die Palme bringen. Das kann eine nicht zugeschraubte Zahnpastatube sein, dass der Kamm immer voller Haare ist, nur einer immer die Wäsche macht, der Mülleimer nie vom Partner geleert wird .... Bagatellen eigentlich, aber wenn die kumulieren, macht das auf Dauer selbst die schönste Beziehung kaputt.

Wenn das nicht klappt, müsst Ihr Euch fragen, ob Eure Beziehung so weiterzuführen ist?

Alles Gute für Euch. lg Lilo

P.S. Mein Mann flippt z.B. aus, wenn ich die elektr. Zahnbürste nicht abtrockne und einfach so auf den Ständer stelle, nur so als Beispiel. Und ich werde verrückt, wenn er seine Hemden immer in die Gegend wirft, statt sie einfach in die Wäschebox zu legen. Aber wir wissen darum, und bemühen uns, das zu unterlassen.

Kommentar von NosUnumSumus ,

Solche Nichtigkeiten sind nur dann ein Problem, wenn äußerste Frustration auf einer anderen Ebene herrscht.

Doch ein Problem kann nicht auf der Ebene gelöst werden, in der es entstanden ist.
- Albert Einstein

Kommentar von LiselotteHerz ,

Galub mir, wenn Du 30 Jahre lang hinter jemandem herräumen darfst, dann kann es im Bett noch so gut klappen und auch sonst gut funktionieren. Es kommt der Tag, wo Du denkst: Und schon wieder hat er seine Wäsche einfach im Wohnzimmer liegen lassen. Nun bin ich nicht der Mensch, der da weint, ich explodiere da. Vielleicht sollte unsere Fragestellerin das auch mal machen.

Das ist schon ein festgefahrenes Rollenverhalten: Mann brüllt, Frau weint. Nicht immer alles runterschlucken, das ist nicht gesund.

Antwort
von Inquisitivus, 4

Hey!

Nein das ist nicht normal, bzw. darauf läuft es in jeder Beziehung mal hinaus, weil die Liebe dann nichtmehr so stark ist und man den Partner unbedingt verbessern will.

Ob eine Beziehung dann zu Bruch geht oder nicht liegt ganz an der Tatsache was man nun daraus macht.

Ich würde sagen ihr setzt euch zusmmen, schaut wie sinnvoll eure Streitigkeiten sind, warum streitet ihr euch.

Ich meine ist es wegen Kleinigkeiten, wegen einem nicht geschlossenen Klodeckel oder doch schon eher weil er mal wieder nicht aufgeräumt hat etc.

Oder aber ist es weil er dir z.B. fremdgeht , dann ist es was ganz anderes!

Diese Kleinigkeiten, die fallen halt ins Gewicht, wenn ihr sachen habt die ihr unbedingt erzählen solltet, dann tut dies, sonst weiss bald keiner mehr von euch warum ihr überhaupt streitet...

Versucht auch durch das Reden ein abluftventil zu haben, denn sonst staut sich sowas auch gen mal an und daher regt ihr euch wegen jeder Kleinigkeit auf.

Schließt Kompromisse und haltet euch auch an diese, sonst wird auch das Vertrauen angegriffen, was dann ebenfalls in einem Beziehungsende ausgeht.

Wenn es garnichtmehr geht, dann leg eine pause ein, einmal komplett vonaeinander trennen, so das ihr wieder normal sprechen könnt :)

Viel Glück!

Antwort
von GoodFella2306, 3

Grundlegend sind tägliche Streits eigentlich nicht normal. Was natürlich interessant wäre zu wissen, ist warum man sich streitet, und von wem diese Streits ausgehen. Denn dann könnte man auch weitaus deutlicher sagen, wo die Knackpunkte sind und was man vielleicht ändern könnte.

Antwort
von DasWeiseKind, 2

Hallo MrsHoneyyy,

"Normal" ist ein sehr relativer Begriff. Es gibt natürlich Beziehungen in denen beide Partner ihr Temperament ausleben, allerdings ist das dann eher so etwas wie ein Spielchen und endet normalerweise mit Versöhnungssex und nicht mit Tränen.

Ich persönlich bin ein sehr harmoniebedürftiger Mensch und ich finde Anschreien genauso schlimm wie einen Schlag in die Fresse. Ich hatte schon Beziehungen,  die ich deshalb beendet habe. Wenn jemand Aggressionen los werden will dann soll er/sie ins Fitnessstudio oder in die Boxhalle gehen oder welches Ventil er/sie sonst so dafür hat.

Wenn du tatsächlich schon Angst hattest, dass er handgreiflich wird, dann ist es höchste Zeit die Beziehung zu beenden.

Liebe Grüße

Antwort
von Kasumix, 3

In jeder Beziehung gibt es mal solche Phasen, die sich auch mal länger hinziehen können.

Meist wenn die Rosabrille fällt oder es sonst einen Auslöser hat.

Du musst nach Gefühl entscheiden. Wenn ihr generell nicht Reden und Streiten könnt, seid ihr vllt wirklich einfach nicht kompatibel. Drum ist Streit ja eigentlich auch so so wichtig und gut... Dauerhaft macht so etwas natürlich kaputt.

Sei ehrlich zu ihm und sag ihm, dass du Zweifel hast. Entweder arbeitet ihr  gemeinsam dran oder du bist eben konsequent.

Antwort
von abashi28, 5

nein es ist nicht normal ...klar streitet man sich, aber niemals jeden tag so das man tränen vergisst ...ich würde an deiner stelle mit ihm reden..aber es aufjedenfall jemanden erzählen wenn er handgreiflich werden sollte...und sofort zur polizei gehen , weil wenn du es nicht machtst ,macht er weiteer und es gibt einen endlosen teufelskreis...aslo nein es ist nicht normal soviel und so tränenreich zu streiten

Antwort
von Alicelufana, 3

Er ist dann nicht der richtige. Es mag jetzt schlimm klingen nur wenn es nicht mehr anders geht das müsst ihr trennen du wird dann einmal unter psychischen Störungen Leiden 

Antwort
von MaxMW997, 5

Es gibts Beziehung da wo die nur Streiten und die halten sogar jahre
Welche sagen das ist nicht normal aber in einer in einer Beziehung nicht zu streiten wäre genau so unnormal

Es hängt immer von euch beiden ab was ihr draus macht und tut dafür ums besser zu machen

Antwort
von Sternschnuppe40, 19

Täglich streiten oder das du deshalb weinen musst ist schon nicht mehr normal.

Denk mal über eine Trennung nach ist zwar schwer,aber auf Dauer ist so eine Belastung und unglückliche Beziehung auch nichts.Viel Glück 

Antwort
von kami1a, 19

Hallo! Normal ist wenn man die Beziehung dann sofort beendet. Unnormal ist wenn man das länger erduldet.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von linda1429, 7

das ist alles andere als normal!
"Liebe" hin oder her.Wenn man sich jeden Tag streitet und sich gegenseitig so traurig und unglücklich macht,dass man ständig weint,würde ich die Beziehung beenden.Schleunigst!...

Antwort
von Meli6991, 4

Normal nicht Aber es kann mal en zeit geben wo es eben täglich Reibereien gibt.

Was läuft den be euch nicht so ?

Antwort
von NosUnumSumus, 9

Einfach mal anschauen :-)

Antwort
von robi187, 5

auch in einer freundschaft sollte geben und nehmen ca ausgeflichen sein?

streiten kann ok sein wenn es zu geben und nehmen führt? wobei man sich dann fragen kann wieso man schreien muss? (wohl klein machen?)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten