Frage von procElla, 36

Ist es normal, dass mich Streit zwischen Eltern nur stresst und ich auch irgendwie gar kein Mitleid habe und generell oft nur wütend und nicht traurig bin?

Hallo Community, ich sitze hier grad in meinem Zimmer und höre mit, dass meine Eltern sich mal wieder zoffen. Das heißt, beide schreien rum, Mum hat grad angefangen zu weinen. Ich höre nicht genau, worum es geht. Mir ist, wie die letzten Male auch schon, aufgefallen, dass mich der Streit drüben unendlich aufregt, also ich meine, dass ich nicht traurig, sondern nur wütend und völlig ohne Mitleid für zum beispiel meine weinende Mutter bin, was mir eher ungewöhnlich scheint.

Mal zu uns: Meine Eltern streiten schon öfters mal, zur Zeit geht's aber eigentlich. Es gab schon Zeiten, da haben die sich mehrmals die Woche gestritten, der letzte Streit liegt scho vielleicht nen halben oder ganzen Monat zurück. Insgesamt ging's auch schon soweit, dass meine Mutter im Streit angefangen hat, nach Wohnungen zu suchen, aber getrennt haben sie sich doch nicht. Manchmal, wenn sie streiten, kommt meine Mutter hinterher rein, um sich sozusagen trösten zu lassen. Natürlich nehme ich sie dann in den Arm, aber gleichzeitig zittere ich innerlich vor Zorn.

Ich selbst bin 13, weiblich, und merke generell immer öfter, dass wenn ich eigentlich traurig oder so sein sollte, mich eher wütend fühle. Ich zeige meine Gefühle sehr selten und mir ist aufgefallen, dass ich auch viel seltener weine als früher. Wenn ich mal so richtig traurig bin, dann "regnet" es meistens nur in mir drin, wenn ihr wisst, was ich meine. Ich denke manchmal, dass das damit zusammenhängt, dass ich vor einem Dreivierteljahr mal aus anderen Gründen in ein tiefes Loch gefallen bin. Danach ging das mit dem "Zorn statt Trauer"-Gefühl los. Ich persönlich glaube, dass nur einem meiner Freunde wirklich klar ist, wie schlimm das für mich war, weil ich, wie gesagt, ziemlich verschlossen bin. Meiner Mutter habe ich davon zwar ebenfalls erzählt, aber ich glaube, sie hat nicht ganz verstanden, wie hart es war. Hab schon wieder ganz schön viel geschrieben. Vielleicht weiß ja jemand Rat...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Virginia47, 14

Hallo procElla, 

ich kann dich gut verstehen. 

Und ich halte es für rücksichtslos von deinen Eltern, ihre Streits so lauthals auszutragen. Und noch rücksichtsloser finde ich, dass deine Mutter dann auch noch zu dir kommt und sich von dir trösten lassen will. 

Du weißt nicht genau, worum es geht. Und sollst dann auch noch Partei ergreifen. 

Es ist klar, dass du damit überfordert bist. 

Und das ist ein Schutzmechanismus, dass du mit Wut statt mit Mitleid reagierst. Du willst deine eigene Psyche schützen, die ja auch schon Einiges mitgemacht zu haben scheint. 

Dir da einen Rat zu geben, ist schwierig. 

Du könntest deiner Mutter sagen, dass du nicht bereit bist, sie zu trösten. Zumal du nicht weißt, worum es geht. 

Alles Gute

Virginia

Kommentar von procElla ,

Hallo Virginia,

was du schreibst, stimmt genau: Genau wird mir hinterher nämlich selten erklärt, worum es ging - vor allem, weil beide etwas Unterschiedliches sagen. Noch ist sie nicht hergekommen, aber vielleicht sollte ich das nächste Mal wirklich sagen, dass ich nicht kann. Danke für deine Antwort!

Liebe Grüße, procElla

Antwort
von herakles3000, 10

Sage deinen eltern mal das es dir wegen ihrer Streiterrei schlecht geht und du weder die Lust noch die Vernatwortung besitzt Dan deine Mutter zu Trösten Schlage dan einfach mal vor das sie entweder eine Famielientherapie/eheberatung machen oder sich scheiden Lassen.(sind dan vermutlich geschockt oder kapieren das du alles mitkriegst.)Wen auch das nichts bringt frage einfach mal nach ob du nicht in eine Betreutes wohnen Ziehen kanst damit du endlich deine ruhe hast.Du kanst ja auch mal direkt fragen ob deinen Eltern Klar ist das sie mit ihren Dauernden streiterein deine Leistung in der schuhle versauen und sie damit dan auch deine berufliche zukunft kapput machen.Sollte auch das nichts bringen wäre Vieleicht wirklich ein betreutes Wohnen etwas.

Kommentar von procElla ,

Meine Eltern streiten zwar, aber sie sind keine schlechten Eltern. Ich kann schließlich auch irgendwo verstehen, dass meine Mutter getröstet werden will. Sogesehen werde ich bestimmt nicht in betreutes Wohnen ziehen. Es ist ja auch nicht ständig Streit und ehrlich gesagt läuft es in der Schule genauso gut wie immer. Aber danke trotzdem :)

Antwort
von switchii, 16

Ich glaube das ist normal. Die ganzen Streitereien haben auch eine grosse Auswirkung auf dich, und wahrscheinlich bist du dadurch wütend auf deine Eltern, weil sie damit auch dich psychisch sehr belasten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten