Ist es normal, dass meine Mama immer darauf achtet, wieviel ich esse bzw. wie oft ich esse?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist gewiss nicht leicht,sich in Deinem Alter klarzumachen,daß Deine Meinung "Erwachsener" ist als die deiner Mutter. Du darfst naschen,Sport machen,mal etwas mehr wiegen oder eine Phase haben,in der Du dich auspowerst. Eines Tages findest Du Deinen Wohlfühlrhythmus,-Gewicht. Und wenn Du über Feiertage "frißt,bis der Kopp abfällt",so sagt es immer eine Freundin von mir,und Dich dann vielleicht wieder mehr in Form bringst,ist das alles ok. Deine Mutter mag sich sorgen wg. Ernährung-und macht exakt das Falsche. Denn erst wenn Du anfängst,heimlich zu essen,dich zu schämen,dauernd das Thema hochkommt-dann ist das Tor zur Essstörung weit,weit auf. Geh Deinen Weg. Und wenn der mal am Kühlschrank vorbeiführt..? Pff.
Viel Erfolg und Gelassenheit. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RheumaBaer
10.10.2016, 20:41

Hey,Danke,das freut mich!! Sei Du selbst,finde heraus,was Dir gut tut. Ich unterstelle jetzt mal,Deine Mutter hat die besten Absichten und übertreibt es aus Sorge. Dann begegne ihr mit Nachsicht,wenn sie aus Liebe tut. Laß Dich nur nicht in unheilvolle Zwänge treiben. Ein gutes Leben für Dich,mit Zufriedenheit und Gelassenheit,und keiner festgelegten Jeansgröße.. ohne Schmu und Anwanzen,ich bin fast 50,ich habe im Leben oft erfahren,daß Frauen eine tolle Ausstrahlung haben,wenn sie mit sich im Reinen sind und sich mögen. Selbst wenn die Optik nicht den Standards entspricht. Die mühsam heruntergehungerten aber,mit ihrer Unausgeglichenheit und dem Neid auf die,die sich was gönnen.. Du liebe Zeit!! Fluchtreflex!! :D

0

Lass dich von deiner Mutter bloss nicht verrückt machen. Den Werten nach hast du ein optimales Gewicht.
Es ist auch ganz normal, dass man mit 16 mehr Kalorien verbraucht als später als Erwachsener. Also iss ohnre schlechtes Gewissen und lass dich von deiner Mutter nicht in eine Essstörung drängen.
Das Problem scheint nämlich sie zu haben. Es geht gar nicht, dass sie ihre Problemeauf dich überträgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich nicht verrückt machen! Iss wann du willst & was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, DAS Verhalten kann ich nicht nachvollziehen.

Kann es sein, dass Deine Mutter ein gestörtes Verhältnis zum Essen hat?

Würdest Du zu wenig wiegen, könnte ich noch verstehen, dass sich Deine Mutter Sorgen macht. Aber Du wiegst genau richtig.

In Ruhe mit ihr darüber reden bringt wohl nichts?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alina35569
04.10.2016, 16:34

 habe ich schon oft..ich habe auch vor ihr geweint, als es mal ganz schlimme Situationen gab und es mich verletzt hat..sie weiß ganz genau, wie ich das finde

0

Viele Eltern wollen "Nur das Beste für ihre Kinder" und merken dabei gar nicht dass sie es übertreiben, und ihre Kinder in einem Alter sind, in dem sie selbst über sowas wie Essen entscheiden können. Was sie mit ihrer Kontrolle und ihrem Verhalten anrichten können, wissen sie nicht (Angst, Unsicherheit, Essstörungen, wenig Selbstbewusstsein...)

Ich kenne das von meiner Mutter auch. Zwar habe ich Übergewicht, aber manchmal hat sie so Phasen, wo sie mich 5 Stunden nach dem Frühstück anmeckert, weil ich etwas normales zum Mittag essen will, oder wenn ich mir nach einer Mahlzeit noch n' Apfel nehme....

 Und nein, dein Gewicht ist absolut gut, lass dich nicht verunsichern c:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter redet Quatsch.

Es ist dein Körper und solange du dich wohlfühlst sollte dir alles andere egal sein, sofern das keine negativen gesundheitlichen Konsequenzen für dich nach sich trägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?