Frage von Callas113, 54

Ist es normal, dass mein Hungergefühl so schwankt?

Bei mir gibt es immer wieder Phasen (meist kurz vor der Periode), da habe ich absolut keinen Hunger. Mir ist dann nicht übel oder so, sondern ich bekomme einfach keinen Hunger. Muss mich dann so 2-3 Tage selbst zum Essen überreden, wenn ich es nicht ganz vergessen. Dann gibt es aber auch wieder Phasen von 1-2 Tagen (meist etwa eine Woche nach Ende der Periode), da werde ich einfach nicht satt. Ich könnte dann den ganzen Tag lang nur essen, habe ständig das Bedürfnis, ich brauche etwas zu Essen und kann erst aufhören, wenn mir schlecht wird oder ich mir selbst sage "jetzt reichts!". Aber satt fühle ich mich dann gar nicht. Kennt das jemand von euch? Ist das normal? Und was kann ich in den "Fressphasen" machen, um nicht so viel zu essen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von infinity1505, 42

jaa ich kenn das bei mir ist das genau so und in den "fressphasen" musst du einfach mal ausprobieren total viel zu trinken und bei mir zumindest klappt das weil ich dann nicht mehr so viel ess da ich mich schwer und voll fühle durch die ganze Flüssigkeit

Antwort
von Zitatlove, 37

Also ich habe genau das selbe Problem haha aber auch während der Periode habe ich extrem viel Hunger und komischer weise auch Durst also ich denke es ist total normal nur ich kann dir leider keinen Tipp geben was man dagegen tun kann. Vielleicht lenkst du dich irgendwie ab das du nicht an essen denkst. Mach ich auch immer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community