Frage von bloedchen2, 30

Ist es normal dass man über zwei Monate nachdem man sich das Handgelenk geprellt hat immer noch leichte Schmerzen hat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, 10

Versuch es doch mal mit einer nachts getragenen Handschiene mit Metalleinsatz, in der auch der Daumen einen festen Halt hat. So etwas verschreibt Dir auch der Arzt. Oder mach einen elaastischen Salbenverband um, den Du um aufgetragene Voltaren oder Monbilat-Salbe wickelst. Meistens hält man nachts das Handgelenk in einem völlig falschen Knick, dadurch dauert es morgens oft, bis man alle Finger wieder beweglich hat. Solche Prellungen können Monate dauern. Wenn es zu weh tut, und mit den beiden Tipps nicht weg geht, würde ich makl zum Orthopäden ectl. ein Röntgenbiild machen lassen. Gute Besseerung.

Antwort
von Ramonaralf, 15

Prellungen tun ganz schön weh meist schlimmer als wenn es gebrochen ist. Würde nochmal den Arzt aufsuchen und untersuchen lassen. L.g

Antwort
von AnnnaNymous, 17

Ja, das kann sein, das heilt sehr langsam - aber zur Sicherheit könntest Du auch nochmal einen Arzt aufsuchen.

Antwort
von Streichler, 16

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Das Handgelenk ist leider sehr sehr eigenwillig was Schmerzen angeht, weil es praktisch immer in Bewegung ist, egal was du machst und diese Tatsache sorgt dafür, das es bei vielen Leuten Chronisch wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten