Frage von stoffe19, 94

Ist es normal, dass man sich nach dem Sinn des Lebens fragt und dabei einen Nervenzusammenbruch bekommt, sich sogar Selbstmord-Gedanken daraus entwickeln?

Sonntag Abend ist es passiert... :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von N3kr0One, 61

Jeder stellt sich doch einmal die Frage nach dem Sinn des Lebens...
aber a) lebt doch jeder nach seinen eigenen Maximen
und b) ist es nun mal so...wir sind geboren...ob nun ein Zweck dahinter steckt oder nicht...wir genießen viele Vorteile die über Jahrtausende evolutionär erwachsen sind und können nur versuchen das Beste draus zu machen.

Nervenzusammenbruch? Selbstmord-Gedanken?
Warum?
Solange jeder ein Dach über den Kopf hat und nicht mit allen Menschen die er kennt verfeindet ist gibt es immer einen Grund weiter zu machen oder neu anzufangen.
Mann muss halt manchmal Mut beweisen...aber der einfache Weg ist ja für viele scheinbar der attraktivere.

Kommentar von stoffe19 ,

Danke, dass war mal eine tiefgründige Antwort..

Kommentar von N3kr0One ,

Ich will ja nicht sagen, dass ich nicht selbst auch jemals daran gedacht habe...aber davon bin ich schnell wieder abgekommen.
Mein Vater ist verstorben, da war ich 9...in meinen Augen ein großartiger Mensch der ein tiefes Loch gerissen hat. Aber anstatt mich ewig einzugraben und zu trauern will ich es ihm gleich machen, sein Erbe fortsetzen, ihn stolz machen...das wäre meine Maxime.
Vielleicht findest du eine gute für dich.

Kommentar von stoffe19 ,

die suche ich ..

Kommentar von N3kr0One ,

Es gab Momente, da haben mich Menschen angekotzt...man bekam von allen Seiten nur Schlechtes zu hören: Selbstmordattentäter, Einbrüche, Morde, zusammengeschlagene Personen, abgezockte Leute uvm..

Aber man darf die schönen Seiten im Leben nicht außer Acht lassen, die guten Menschen, die es gibt (nicht die, die es vorgeben zu sein).
Ein Video mit dem ich etwas Kraft und Seelenfrieden gefunden habe war dies hier:
https://www.youtube.com/watch?v=i\_R0rlNiNzk

Es gibt mehrere davon, gib einfach bei Youtube mal "faith in humanity" ein...

Es gibt im englischsprachigen Raum auch etwas, das nennt sich "random act of kindness" - auch hier habe ich von vielen unbesungenen Helden gelesen.

Schöpf ein bisschen Mut und Kraft, steh auf, egal in welcher Situation du dich befindest und Arbeite auf ein Ziel hin...oder fange einfach neu an. Neu Stadt, neue Leute, neues Glück.

Kommentar von stoffe19 ,

Danke :)

Antwort
von Bien65, 21

Ich war letztes Jahr auf Reha wg. akuter Überlastung. Ich gehe in die Arbeit bin aber oft krank geschrieben. Wg. verschiedenen körperlichen Problemen. Ich verstehe deine Frage zu gut. Nach dem Sinn frage ich mich jeden Tag. Nur Arbeit und in der Freizeit Sport um fit zu bleiben? Im Moment bin ich bei einer Psychotherapeutin in Behandlung. So ganz langsam hab ich das Gefühl, dass sie mir Helfen kann. Das Schöne an unseren Gesprächen ist, dass ich alles sagen kann ohne Angst haben zu müssen was falsches zu sagen. Vielleicht wäre das was für Dich? Was mir am besten hilft ist Yoga und endlose Spaziergänge im Wald. Vielleicht konnte ich Dir helfen?

Kommentar von stoffe19 ,

ja vielleicht, Danke!

Antwort
von animebitch, 60

Mir geht es genauso (w14) falls du reden willst schreib mich an! <3

Kommentar von stoffe19 ,

Danke animebitch :3 ! 

Antwort
von Chaoist, 43

Ein "Nervenzusammenbruch" ist niemals normal, sondern immer ein deutliches Alarmsignal.

Die Frage nach dem "Sinn des Lebens" wird auf die eine oder andere Weise von den meisten Menschen irgendwann gestellt.

Meine Antwort auf diese Frage ist:
Das Leben ist sinnfrei. Jeder Mensch gibt seinem eigenen Leben seinen eigenen Sinn.

Kommentar von stoffe19 ,

Danke für die Antwort

Antwort
von Maxim91, 29

In meinen Augen sind psychische Probleme eine Luxuskrankheit.
Nicht verallgemeinert gesagt aber ich denke bei einer Vielzahl von "Betroffenen" schon.

Menschen die tagtäglich kämpfen um den nächsten Tag zu erleben haben keine zeit für "Psychische Probleme"

Nur Menschen mit viel Zeit über sinnlose dinge nachzudenken und den luxus haben vergleiche in der Sozialkompetenz oder im Besitztum anzustellen bekommen diese Psychischen "Probleme"

meine Meinung.

lg. maxi

Kommentar von stoffe19 ,

hast du schon mal etwas schlimmes erlebt?

Kommentar von Maxim91 ,

Nein und da bin ich auch sehr froh drüber.

Ich wüsste nicht wie sich meine Psyche und meine Meinung zu der Frage ändert wenn dem irgendwann mal so sein sollte.

Kommentar von stoffe19 ,

dann kannst du dass aber auch schlecht beurteilen, dann kannst du nicht sagen, dass es eine Wohlstandskrankheit ist, wenn du noch nie etwas Schlimmes erlebt hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community