Frage von jeremy66, 94

Ist es normal, dass man nach 8 Jahren deutsch lernen noch immer Artikel vertauscht?

Ich komme ursprünglich aus der Nähe von London und meine Familie ist hierher gezogen, als ich 10 war. Ich bin mir bei manchen Wörtern noch immer unsicher, welcher Artikel davor gehört. Ist das normal oder lerne ich einfach zu langsam? Ich hatte ehrlich gesagt viele Schwierigkeiten dabei, die Sprache zu lernen, habe aber Abitur und werde hier auch studieren. Bis auf kleine Fehler funktioniert es auch ganz gut.

Antwort
von Kuhlmann26, 11

Was ist schon normal? Und garantiert hat das nichts mit dem Grad Deiner Schulausbildung zu tun.

Ob Du verstanden wirst, hängt nicht von der Verwendung des richtigen Artikels ab und so war es vermutlich nicht wichtig genug, jedem Substantiv den korrekten Artikel zuzuordnen; zumal wir Deutschen es gern kompliziert mögen und es nicht bei einem Artikel belassen. Ja nach Kasus kann er sich jeder Zeit ändern. Davon wusste schon Mark Train ein wütendes Lied zu singen.

http://www.hmtm-hannover.de/uploads/media/Die_schreckliche_deutsche_Sprache_06.p...

Ich hoffe, dass Deine Vorstellung von Humor meiner ähnlich ist. ICH honnte bei diesem Artikel jedefalls immer wieder herzhaft lachen.

Gruß Matti

Antwort
von dannyotti, 38

Ich wette mit dir, nicht jeder in deutschland geborene kennt auch alle Artike.

Heißt es jetzt der,die,das Joguhrt?

Richtig, alle drei varianten sind im deutschen möglich. Auch wenn sie nicht gebraucht werden. Ich bin kein Sprachexperte, auch bin ich vielleicht nicht der Beste in Deutsch, aber ich denke schon, dass das noch was wird. Ich kenne ein paar, die noch länger hier leben und das wahrschienlich noch weniger können.

Sprache lernt man am besten durch sprechen. Also wenn du nur versuchst alles auswenig zu lernen, wird dir das wenig helfen.

So sehe ich das zu minstest

Antwort
von Sonnenstern811, 30

Das gelingt sogar manchen deutschstämigen Menschen nur enigeschränkt.

Wie munterte der Super Boxtrainer Uli Wegner seinen Schützling mal auf?
"Artur, reiß dir zusammen, die Halle steht hinter dich."

Auch wenn es hier nicht um Artikel geht, ist das schon ein sattes Schmunzeln wert.

Antwort
von 2001Jasmin, 40

Hallo

Ja das ist völlig normal. Dieses Problem haben selbst Muttersprachler 😂

Kommentar von yatoliefergott ,

das das Problem Muttersprachler haben ist quatsch

Kommentar von 2001Jasmin ,

Nicht immer - ich habe eine Freundin die das hat...

Antwort
von wfwbinder, 15

Ich kenne viele Deutsche, die hier zur Schule gegangen sind, die soetwas verwechseln.

Mache Dir also keine Gedanken.

Antwort
von lelchen1, 10

Meine Muttersprache ist Deutsch und es fällt mir manchmal noch schwer, richtige Artikel zu verwenden, deswegen mach dir da wirklich keine Sorgen. :)

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 35

Ich denke nicht, dass du wirkliche Schwierigkeiten hast. Eine kleine Unsicherheit hin und wieder kannst du sicher verschmerzen.
Selbst wenn man eine Sprache nahezu perfekt kann, schleicht sich hin und wieder ein kleiner Fehler ein.

Antwort
von triopasi, 34

Wenn das mal vorkommt ist das egal. Es gibt sooo viele Deutsche, die auch massive Fehler machen! Wenn man mal was verwechselt ist das doch nix schlimmes. Finde es viel schlimmer, wenn Leute "das" und "dass" nicht unterscheiden können, das ist dann zum heulen!!

Kommentar von 2001Jasmin ,

Da gebe ich dir recht :D

Antwort
von GangsterToast12, 36

Wow dein Deutsch ist doch einwandfrei. Okay nach 8 Jahren sollte das auch gehen.

Wenn man ab und zu Artikel vertauscht ist das echt kein Thema! Wenn man damit nicht aufgewachsen ist, ist das echt schwer. Also alles super

Antwort
von riabeth, 11

hier ein paar Hilfestellungen

http://www.lsa.umich.edu/german/hmr/Grammatik/Gender/Gender.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community