Frage von felicidas1985, 12

Ist es normal, dass man immer eine Person war, der immer kalt war und plötzlich schwitzt man total extrem, auch wenn es draußen 20 Grad hat?

Kann das daran liegen, wenn man lange Zeit immer mit dem Auto viel unterwegs war und plötzlich bei den kleinsten Strecken zu Fuß die Bewegung nicht mehr so gewohnt ist? Habe dann auch hochrotes Gesicht.. Sonderlich viel Bewegung habe ich längere Zeit nicht gemacht. Jedoch sind das auch nicht so extrem weite Strecken, die ich zu Fuß gehe.. Weiß jemand Rat oder kennt das Problem?

Antwort
von jonimi, 6

Beim Hitzschlag gibt es einen Wärmestau im Körper, oft bricht der Kreislauf zusammen. 

Beim Hitzekollaps weiten sich die Blutgefäße, damit möchte sich der Körper kühlen. Der Blutdruck fällt am und man kollabiert. 

Beim Sonnenstich werden die Hirnhäute gereizt. 

Beim Hitzschlag verspüren Betroffene oft Schwindel und Übelkeit. Die Temperatur ist erhöht,der Puls ist ebenfalls schnell und der Blutdruck fällt ab.Es kann zur Ohnmacht kommen und zum lebensbedrohlichen Schock kommen. Hier sollte der Rettungsdienst alarmiert werden. 

Beim Sonnenstich treten ungefähr die selben Symptome auf, Kopfschmerzen und ein hochroter Kopf sind besonders typisch. 

Bei allen Krankheitsbildern sollte schnell ein Arztbesuch erfolgen, beim Hitzekollaps und Hitzschlag ist der Notruf notwendig. Beim Sonnenstich sollte man bei milden Symptomen trotzdem zum Arzt. 

LG 

Antwort
von Chrysen2, 5

Musst nach veränderungen suchen, schwitze auch recht schnell und stark wegen medikamenten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten