Ist es normal, dass man die eigene Stimme (z.B. Wenn man sich auf einer AB-Ansage sprechen hört) als komisch empfindet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das geht mir auch so und allen mit denen ich darüber geredet habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du selbst sprichst wird deine Stimme auch über die Knochen von Kiefer und Schädel zum Ohr geleitet. Was der AB und andere Menschen hören sind aber nur die Schallwellen die über die Luft geleitet werden.

Deshalb hörst du deine eigene Stimme anders als andere. Und dadurch kommt es  einem komisch vor wenn man auf einmal seine eigene Stimme so hört wie sie eben von anderen wahrgenommen wird.

Ich denke dann auch oft "und DIESE Stimme mag meine Frau?" ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LarsWiegels
01.07.2016, 15:13

Nein. Ich meine doch wenn man SICH SELBST AUF DEM AB hört. NACHDEM man gesprochen hat und dann die TONBANDAUFNAHME hört ^^ 

0

Vollkommen.

Wenn du in ein Mikrofon sprichst, oder eben auf AB o.ä., wird dein Schall nur über die Luft verbreitet. Wenn du aber so ganz normal sprichst, kommen die Schwingungen auch über deinen Wangenknochen und so in dein Ohr - das verändert den Klang (meistens wird sie dabei tiefer).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LarsWiegels
01.07.2016, 15:14

Nein. Ich meine doch wenn man SICH SELBST AUF DEM AB hört. NACHDEM man gesprochen hat und dann die TONBANDAUFNAHME hört ^^ 

0

Jupp....

Alle  Tonaufnahmen klingen für einen selbst komisch...

Liegt daran, dass man sich selbst sonst im Alltag beim Sprechen auch "im Kopf" hört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung