Ist es normal dass ich leicht depressive verstimmungen bemerke sobald ich pop musik hör?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meine Mutter studiert autodidaktisch Psychologie (grob gesagt). Da hab ich einiges selbst mitbekommen können.

Ich glaube, das kann sehr gut an der sogenannten "Konditionierung" liegen. Das ist eine im Gehirn vorliegende Verbindung zweier Dinge, die sich durch Erfahrung aufbaute. Mal ein Beispiel: Wenn du oft ein bestimmtes Bier bei einem bestimmten Kumpel trinkst, wirst du von dem Geschmack unwillkürlich und manchmal auch sehr unterbewusst (du bekommst davon nichts mit) an deinen Freund erinnert, auch wenn er nicht da ist.

Vielleicht erinnert dich Pop-Musik an eine Pop-Musik-Philosophie, die dir zuwider ist. Oder an eine bestimme Person oder eine Personnengruppe. Oder eine Situation.

Solche Konditionierungen hat jeder, stärker und weniger stark. Manchmal treten sie "zufällig" auf, sodass sie nicht einmal aus einer besonderen Situation entspringt, die traumatisch oder sehr besonders für dich war.

LG
rosepetals

-Klugscheißermodus aus-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht mir auch oft so. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Same 🌚

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung