Frage von RolfHoegemann 26.03.2008

Ist es "normal", dass bei Blumenkästen mit Wassertank die Erde IMMER quitsch-nass ist?

  • Hilfreichste Antwort von Waschbaer 26.03.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich habe auch solche Kästen. Zum einen gut, weil man längere Zeit nicht gießen muss. Zum anderen kann man mansche Pflanzen nicht pflanzen weil sie keine stehende Nässe mögen. Am besten funktionieren Geranien. Denen macht stehende Nässe und Hitze nicht aus.

  • Antwort von anjanni 28.03.2008
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich habe diese Kästen auch. Deshalb habe ich aber trotzdem keine extreme Nässe in den Kästen.

    Bei mir gedeihen Fuchsien ganz wunderbar darin.

    Ich mache es allerdings so, daß ich nicht jeden Tag gieße. Bei meinen Fuchsien reicht im Sommer bei voller Blüte etwa alle zwei bis drei Tage - bei feuchtem Wetter natürlich entsprechend weniger.

    Laß doch die Erde ab und an etwas abtrocknen. Beobachte, wieviel Wasser Deine Pflanzen wohl brauchen.

  • Antwort von wj2000 26.03.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nicht so viel Wasser einfüllen. In den Kästen hängen doch dicke Seilfäden hoch in die Erde wo sie Wasser dann hochziehen und dadurch ist das Erdreich nicht so nass. So ist es jedenfalls bei meinen Kästen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!