Ist es normal das wenn man lange Zeit keine Arbeit hat und jeden Tag nix macht das man "depressiv" wird?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Arbeit gibt dem Tag eine Struktur, glz. hat man/frau soziale Kontakte, eine Aufgabe, auch wenn man sie nicht unbedingt lieben muss, aber man hat eine Leistung erbracht und bekommt dafür Geld.
All diese Sachen fallen bei Arbeitslosigkeit weg. Meist kommt hinzu, dass man sich dann noch selbst in Frage stellt, an Selbstbewußtsein und -sicherheit verliert durch negative Bewerbungen, Perspektiven verliert.
Kein Wunder, wenn man depressiv wird.
Die großangelegte Studie:
Die Arbeitslosen von Marienthal. Ein soziographischer Versuch über die Wirkungen langandauernder Arbeitslosigkeit (1933). Die Arbeitslosen von Marienthal, die Bewohner wurden arbeitslos, weil eine Fabrik zusperrte.
Da kannst du nachlesen (die Zsfg. in Wikipedia oder anderen Artikeln), wie sich die Arbeitslosigkeit negativ auswirkte, ähnlich wie du schreibst.
Hole dir Unterstützung durch Selbsthilfegruppen oder Psychotherapie.
Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja, generell finde ich, dass der Begriff Depression viel zu inflationär gebraucht wird. Das ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, die mitunter auch physische Ursachen haben kann. 

Ich kenne deine Situation nicht genau, bedeutet dein "keine Arbeit haben", dass du gerade deinen Job verloren hast? Oder hast du gerade Urlaub und einfach nichts zu tun? Da gibt es ja mehrere vorstellbare Szenarien ;)

Dass man sich für einige Zeit mal ein bisschen "down" fühlt, ist normal. Wenn du aber über einen Zeitraum, länger als 2 Wochen, niedergeschlagen und müde, vielleicht aber nachts auch nicht einschlafen kannst und generell sehr viel grübelst, würde ich dir raten, einen Arzt aufzusuchen. Der überweist dich ggf an einen Psychologen. 

Aber Ferndiagnosen sind immer schwer, ich bin auch gar nicht befugt dazu, bin nur selbst eine von den unglücklicheren Seelen dieser Welt ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annathiem1337
02.09.2016, 20:28

Bin schon seit ein halbes Jahr arbeitslos.

Schlafen tu ich normal, ich überleg halt viel, aber wenn ich draußen bin geht's mir sehr gut. Nur halt wenn ich zuhause bin.

0

Auf jeden Fall. Mach was dagegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?