Frage von Erina90, 33

Ist es normal das meine Hennen nichts trinken und fressen?

Wir haben seit gestern früh 8 uhr , 3 Niederrheiner Gelbsperber Hennen. Sie wurden per Tiertransport vom Norden bis zu uns nach Stuttgart gefahren. Das ist natürlich auch ein Schockerlebnis für die 3. Gepackt zu werden , rein in ein Karton und dann die lange Fahrt. Wir haben einen kleinen Schlafplatz für die 3 von wo aus es dann runter in den größeren Stall geht , wo dann auch das Futter und das Wasser steht. Leider haben sich die drei nicht einmal raus getraut. Weder um zu fressen noch um zu trinken. Ich mache mir halt sorgen da sie vorallem noch nichts getrunken haben. Heute beginnt der 2. Tag und ich hoffe sie trinken und fressen heute.

Denkt ihr das ist normal?

Antwort
von SiViHa72, 26

Ist der Schlöafplatz so groß, dass Du wenigstens erstmal Wasser dorthin stellen kannst?

Ansonsten: das wird schon, die 3 haben sich wohl echt verjagt.

Als meine Nichte ihre Serama-Hühnchen kriegte, waren die nach knapp 40min Autofahrt schon so was von durcheinander,d ass sie sich nen ganzen Tag nicht haben blicken lassen. Wasser und Futter waren ganz nahbei, aber sie sind offensichtlich erstmal gar nicht dran gegangen.

Erst nach fast einem Tag sah man schüchterne Um-die-Ecke-Gucker und , wenn man kurz weg war, Spuren am Futter.

Nachher sind sie dann ganz zutraulich geworden.

Antwort
von Katsa1, 18

Stelle das Futter und das Wasser so nah zu den Hennen wie es geht. Kenne die Tiere das Futter? Es kann sein, dass sie erstmal kein Körnerfutter fressen, wenn sie ausschließlich Mehlfutter gewohnt sind. Kennen sie die Tränke? Erkundige dich aus welchem Gefäß sie bisher gefressen und getrunken haben, stell Futter und Wasser so nah wie möglich zu ihnen hin und lass sie so gut es geht in Ruhe. Es kann bis zu 7 Tage dauern bis sie sich heraustrauen.

Kommentar von Erina90 ,

aber sie müssen doch trinken und essen oder? Ist aber eine gute Idee mit dem nachfragen. denkst du sie werden sich ans futter gewöhnen? Und sollte ich sie in dem Stall einfach rein setzten? Ich will ihnen ja eigentlich nicht noch mehr Stress zufrügen

Kommentar von Katsa1 ,

Lass sie lieber da wo sie sind. Wenn sie wirklich nichts trinken kannst du versuchen ihren Schnabel in das Wasser zu tauchen. Ohne Futter werden sie ein paar Tage überleben ohne Wasser ist es aber kritisch. An das Futter werden sie sich gewöhnen. Was fütterst du, Körnerfutter? Falls ja solltest du im Landwirtschaftsmarkt Mehlfutter kaufen und ihnen das anbieten. Meine neu gekauften Hühner fressen zu Anfang immer ausschließlich Mehlfutter. Später mische ich Körner darunter... und sobald sie Körner fressen gibt es fast ausschließlich Körner

Antwort
von Samila, 19

du kannst ja etwas wasser und futter zum schlafplatz stellen. 

die müssen erstmal gucken wo sie sind, ob sie ohne gefahr zum stall gehen können. 

oder nimm sie vorsichtig raus und setze sie in den stall.

wenn du deine hand auf ihren rücken legst, sie vorsichtig runterdrückst, halten sie still und du kannst langsam beide hände ums huhn legen.

Antwort
von blacklist112, 19

Stell sofort das Futter und das Wasser in den Schlafstall. Am besten erstmal direkt neben die Hennen. Die sind total verängstigt.

Kommentar von Erina90 ,

Ich könnte Futter und Wasser reinstellen. Es wäre dann aber sehr eng. Die drei waren total verängstigt und saßen nur in einer Ecke. Die armen

Kommentar von blacklist112 ,

Die lieben die Enge. Und es muss dunkel sein. Dann werden die trinken und fressen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten