Ist es normal das man nach innen immer schärfer sieht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wie Arlon bereits erklärt hat, dass es ein sogenanntes peripheres und zentrales Sichtfeld gibt, möchte ich noch hinzufügen, dass es natürlich normal ist, dass Objekte im zentralen Sichtfeld (Mitte) schärfer sind als im peripheren (außen), da Objekte im zentralen Sichtfeld fokussiert werden.

Der Fokus liegt auf diese Objekte und sie sehen schärfer aus als im peripheren Sichtfeld. Du kannst es dir so vorstellen:

Legst du zwei halbdurchsichtige gleichfarbige Farbplatten zur Hälfte übereinander, ist die sich überlappende Region (Mitte) viel kräftiger an Farbe als in den Regionen (außen), wo sie sich nicht überlappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Logdash
23.09.2016, 11:17

das stimmt, aber wenn wir uns nur auf das Periphere Feld konzentrieren sehe ich dort sacheb weiter innen noch weitaus schärfer und deutlicher als außen, bei deinem Beispiel gäbe es ja nur zwei Stufen..

0

Ja, das ist es.

Schau dir den Feinbau der Netzhaut an. Zapfen und Stäbchen sind nicht gleichmäßig verteilt und die Sehzellen der Peripherie sind auch mehr verschaltet.

Hier kannst du es nachlesen:

http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/12/bs12-36.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Du hast ein zentrales und ein peripheres Sichtfeld. Scharf siehst du nur im zentralen, und das ist so klein, dass du beim Lesen beispielsweise jedes Wort direkt ansehen mußt, weil es sonst unscharf ist. Das äußere Sichtfeld dient nur zum Erkennen von Bewegungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Logdash
23.09.2016, 09:20

ist es denn auch normal das das Periphere Gesichtsfeld nach außen hin immer schlechter wird oder sieht man dort überall gleich gut bzw. gleich schlecht?

0