Frage von Graufrau13, 33

Ist es normal, dass ich seit einigen Tagen nur noch ab 23 Uhr einschlafen kann?

Hallo. Ich bin 14 und kann aus irgendeinem Grund seit letzter Woche nur noch ab 23 einschlafen. Davor konntenich eig. schon so um 21 Uhr. Da ich noch zur Schule gehe bin ich immer sehr Müde weil ich nicht einschlafen konnte. Ist das normal? Zu wenig bewegung? Liegt das an der Pubertät? Muss ich zum Arzt?

Danke :)

Antwort
von Anno19XX, 3

Das kann schon mit der Pubertät zusammenhängen. Der natürliche Schlafrythmus verschiebt sich in dem Alter nach hinten, was zu Problemen führen kann. Deshalb fordern nicht wenige Leute eine Verschiebung des Unterrichtsbeginns nach hinten, was aber widerrrum zu anderen Zeitkonflikten (Arbeitszeiten der Eltern etc.) führen würde. Ein Konflikt zwischen Biologie und Gesellschaft sozusagen.

Wie sieht denn so dein typischer Ablauf eines Abends aus? Wenn man abends noch lange fit ist, dann nutzt man das ja für gewöhnlich auch (spätes Abendessen, am Computer spielen, telefonieren, chatten, etc.). Das ist allerdings ein fehler, da das dazu führen kann, dass sich der Schlafrythmus noch weiter verschiebt. Man trainiert ihn also in die ungewünschte Richtung.

Richte dir ein allabendliches Ritual ein. Gestalte den Abend-Ablauf also immer gleich/ähnlich.

Cola oder andere koffeinhaltige Getränke mindestens in den letzten 4-5 Stunden vorm Schlafen gehen vermeiden und besser Wasser oder Tee (natürlich keinen mit Koffein) trinken. Auch Zucker kann eine (jedenfalls kurzfristige) aufputschende Wirkung haben. Zwischen Abendessen und Schlafengehen wenigstens 2-3 Stunden vergehen lassen. Sonst ist der Körper in der anstrengensten Phase des Verdauens was am Einschlafen hindern kann.

Nach dem Abendessen möglichst alles anregende vermeiden. Also keinen Sport mehr treiben, keine spannenden Horrorfilme oder ähnliches gucken, etc.
Mindestens eine Stunde vorm Schlafengehen bettfertig machen (Zähne putzen, Schlafanzug anziehen, etc.). Danach auch nicht mehr fernsehen sondern lieber im Bett ein Buch lesen oder ruhige Musik hören.

Damit bereitest du deinen Körper unterbewusst darauf vor, dass bald Feierabend ist. Wenn du dann schlafen gehst solltest du alles abschalten was dich ablenken könnte (Licht, Fernseher, PC, Handy, etc.) oder noch besser alles was ablenken könnte aus dem Zimmer verbannen. Das Zimmer möglichst vollständig abdunkeln. Wenn das nicht möglich ist, probier eine Schlafmaske aus. Wobei es auch Menschen gibt die gerade bei absoluter Dunkelheit nicht schlafen können. Dann ist aber ein schwaches Licht im Zimmer besser, als die Lichter von draussen da die ja meist nicht konstant sind und damit Unruhe rein bringen können.

Wichtig ist, dass du die Zeiten am Wochenende und in den Ferien nicht allzu sehr nach hinten verschiebst. Sonst wirkt das immer wie ein JetLag wenn du montags wieder früh aufstehen musst. Als Faustregel sollte man zwischen Wochenende und unter der Woche nicht mehr als eine Stunde Unterschied machen.

Falls du glaubst dass du Probleme haben könntest den Zeitplan einzuhalten (Selbstdisziplin), bitte deine Eltern oder jemanden anderen, dich zu unterstützen und dich quasi "ins Bett zu schicken".

Antwort
von AntonHugo, 16

Hey. Hast du in letzter Zeit irgendwelche Turbolenzen erlebt? Ist etwas anders wie vorher oder bist du aufgeregt? All dass kann zu so etwas führen. Was auch sein kann dass du dich in deinem Bett nicht wohlfühlst. Vllt solltest du dein Zimmer umstellen bzw dein Bett anders positionieren. Das hilft oftmals. LG Grüße Max

Kommentar von Graufrau13 ,

Nein, eig. Alles so wie immer. Aber danke

Antwort
von Allexandra0809, 11

Mit dem Handy in der Hand oder dem Laptop könnte ich auch nicht einschlafen. Versuch mal, spätestens um 21 Uhr alles auszuschalten. Dann kannst Du nämlich wesentlich besser und auch früher schlafen.

Antwort
von brisker7, 14

Entspann dich is vollkommen normal...nimms gelassen und du kannst bald besser schlafen. Hatte früher oft das Gleiche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten