Frage von XLisa182X, 57

Ist es normal, das ich nach Jahren noch immer nicht damit klarkomme (Scheidung der Eltern)?

Hallo,

Ich (16/w) habe mich gefragt ob es normal ist, das ein Kind noch nach Jahren nach der Scheidung der Eltern darunter leidet?

Bei mir ist das leider so.

Wir waren eine recht glückliche Familie bis sich meine Eltern nicht mehr verstanden haben und sich vor 5Jahren getrennt haben. Ich konnte das nicht verkraften und ich wusste auch sofort das ich daran Schuld war. Naja ich habe mir jahrelang die Schuld dafür gegeben bzw ich gebe mir die Schuld dafür immer noch, habe nie mit jemanden darüber geredet weil ich keine Probleme machen wollte und habe das so gut es ging verdrängt. Heute ist alles wieder hochgekommen. Ich weine schon seit 4Stunden weil ich das noch immer nicht verkrafte und nicht wahr haben will. Ich habe ständig diese Situation vor Augen wie meine Eltern meinen Geschwistern und mir das mitteilen..und diese ganzen schönen Erinnerungen. Diese Schöne Zeit die es nie wieder geben wird. Das macht mich kaputt. Ich war schon immer das Problemkind meiner Eltern und habs letzendlich geschafft meine Familie zu zerstören.. sowas kann man nie wieder gut machen. Immer wenn ich glückliche Familien sehe könnte ich weinend zusammenbrechen. Die letzten Jahre sind richtig schlecht gelaufen und ich bezweifle das es irgendwann wieder besser wird. Ich bin psychisch auch nicht mehr ganz in Ordnung.. ich will das alles wieder so wird wie früher obwohl ich genau weiß das es einfach nie wieder so wird. Alle anderen scheinen das gut verkraftet zu haben und machen sich wahrscheinlich schon lange keine Gedanken mehr darum. Ja, sie leben ihr Leben weiter. Ich weiß nicht warum ich das nicht schaffe. Meine Mutter hat auch einen neuen Lebensgefährten. Ich freu mich für sie und ich will nichts mehr als das sie glücklich ist aber ich ertrag das nicht.. ich weiß nicht warum mich das so fertig macht..

Findet ihr das normal das ich nach 5Jahren noch immer nicht damit klarkomme? Seit oder wart ihr auch mal in einer ähnlichen Situation?

Antwort
von pingu72, 16

Ich war damals 12 und es war ein Schock, ich habe es absolut nicht verstanden.... Aber ich habe als ich ca 16 oder 17 war offen mit meinen Eltern darüber geredet. Ich habe beide getrennt voneinander gefragt warum sie sich scheiden ließen, und das hat mir wahnsinnig geholfen. Ich habe es verstanden und war (so komisch das klingt) sogar froh darüber dass sie sich trennten, denn es war besser so... Ich kann dir daher nur raten mit deinen Eltern zu reden. 

Antwort
von Giwalato, 9

Hallo Lisa,

durch die Scheidung wurdest Du traumatisiert, Schuld daran hast Du keinesfalls. 

Als Kind hast Du alles versucht, daß Deine Eltern zusammenbleiben. Indem Du zum "Problemkind" wurdest, haben Deine Eltern vorübergehend ihren Streit beigelegt um sich um Dich zu kümmern, letztendlich konntest Du sie jedoch nicht davon abhalten, sich zu trennen. 

Deshalb fühlst Du Dich schuldig. Fakt ist aber, daß Deine Eltern nur deinetwegen zusammengeblieben sind und sich ohne Dich schon viel früher getrennt hätten.

Du hast jetzt vier Jahre alles in Dich hinein gefressen und alleine versucht, damit klarzukommen. Ich glaube, es wird Zeit, daß Du anfängst, mit jemand darüber zu reden, das kann ein erwachsenes Familienmitglied sein, dem Du vertraust, oder ein Außenstehender, oder auch ein Psychotherapeut. 

Wichtig ist, daß Du Dich Deinen Ängsten stellen kannst und dabei Unterstützung hast. Dabei lernst Du auch Deine eigenen Stärken zu nutzen und daß Du stark und gleichzeitig sehr einfühlsam bist.

Du kannst die Zeit nicht zurückdrehen, aber Du kannst Deine Zukunft gestalten und erfahren, daß Du inzwischen kein hilfloses Kind mehr bist.

Auch meine Eltern haben sich scheiden lassen und ich habe Jahre darunter gelitten, obwohl ich damals erst ein Jahr alt war und keine bewußte Erinnerung daran habe. 

Als Kind will man einfach beide Eltern gemeinsam haben.

Alles Gute für Dich,

Giwalato 

Antwort
von Dana1406, 25

Na klar, ist das normal, Lisa. 

Ich kenne Scheidungskinder, die Eltern haben sich ständig gestritten, das Familienklima war richtig-richtig schlecht und Teilweise von Gewalt geprägt, weil die Eltern einfach ihre Frust an die Kinder ausgelassen haben, bis sie sich (endlich) haben scheiden lassen. Es ist Jahre her und trotzdem ist es für die Kinder immer noch ein Thema, obwohl sie mittlerweile "ganz groß" sind.

Scheidungskinder kommen - glaube ich - nie darüber hinweg.

Antwort
von Ganjaflash420, 20

Du warst 11 Jahre alt als sich deine Eltern scheiden liessen. Das kann nicht deine Schuld sein auch wen du sagst du warst ein Problemkind. Wenn es dich so sehr bedrückt würde ich mal mit deinen Eltern sprechen warum sie sich scheiden liessen. Aber du bist ganz sicher nicht schuld. Viele Kinder geben sich die schuld wen sich die Eltern scheiden. Kinder können nie schuld sein wenn sich die Eltern trennen und vor allem nicht mit 11 Jahren. Da muss zwischen deinen Eltern was anderes vorgefallen sein das sie sich geschieden haben.

Antwort
von Janlololololo, 22

Wir hatten in Pädagogik, das dies bei scheidungskindern oft nochmal hochkommt, da die triade geschädigt wurde und die vermeintlichen koliationen gebrochen wurden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community