Frage von hamonator, 498

Ist es normal das einem sobald man auf steht bis zu 10 Stunden nach Crystal Meth Konsum immer schwindelig und schwarz vor Augen wird?

Wenn ich Crystal genommen habe wird mir 1-2h nach der Einnahme bis 10 Stunden danach schwindelig und schwarz vor Augen wenn ich aufstehe es legt sich zwar wenn ich 2 Minuten stehe aber kommt immer wieder sobald ich nur saß und aufstehe.

Antwort
von Schwoaze, 279

Da Du unmöglich noch nie gehört haben kannst, wie schädlich das Zeugs ist, fällt es mir schwer, Deine Frage ernst zu nehmen. Du fügst Deinem Körper Schaden zu.

Dumm nur, dass Du nur diesen einen Körper hast... und Original-Ersatzteile gibt es nicht.

Überdenke Deine Freizeitaktivitäten, alles Gute.

Kommentar von hamonator ,

Gute Nasenschleimhäute, gute Besserung.

Antwort
von MasterOfScience, 176

Hallo harmonator,

das hört sich bedenklich an und zwar sehr. Wenn du einen verhältnismäßig häufigen Stimulanzienkonsum pflegst, vor allem mit Methamphetamin (kann aber auch bei anderen Amphetaminen, wie MDMA und außerdem vor allem bei Kokain auftreten), dann entstehen sehr schnell Herz-Kreislaufstörungen, die sich oftmals zu aller erst nur durch Palpitationen äußern. Das kann man als noch nicht bedenklich interpretieren, ist aber schon ein klares Zeichen. Palpitation beschreibt kurz gesagt das bewusste Wahrnehmen des eigenen Herzschlages und ist egt. nur eine Wahrnehmungsstörung.

Methamphetamin ist eine hochpotente Stimulanz. Wenn du dich damit zu sehr "aufpushst" und legst dich direkt wieder hin, dann fängt dein Herz an zu kollabieren. Es fängt an krampfhaft und unregelmäßig zu schlagen, was zur Herzinsuffizienz (Blutdruckabfall) sowie zur Arrythmie (Herzrhythmusstörung) und auch zur ventrikulären Fibrillation ([Herz-]kammerflimmern) führt. Palpitationen müssen NICHT zwingend gegeben sein, was das Ganze höchst gefährlich macht, da du nicht mitzukriegen scheinst, wann dein Herz versagt. Solltest du unbewusst bei diesen Symptomen weiterliegen, kann es sehr schnell zum Myokardinfarkt (Herzinfarkt) kommen. Dieser kündigt sich bei diesem Vorgehen deutlichst an. Es ist ein leichtes Stechen auf der linken Seite der Brust, was zu einem starken Ziehen transformiert und von Übelkeit und Atemnot unterstützt wird.

Je nach dem, was du noch schaffst, hast du folgende Möglichkeiten:

1. Du solltest schnellstmöglich den Krankenwagen rufen und eine Methamphetaminintoxikation (-vergiftung) melden. Außerdem meldest du deine Symptome und deinen Standort.

"2. Wenn du dich selbst behandeln kannst, dann kannst du deinen Arzneidrogenschrank aufmachen und zu einer angepassten Dosis Diazepam greifen. Das darfst du nur tun, wenn du die anxiolytische (angstlösende), antaraktische (beruhigende) und antikonvulsive (gegen Krampfanfälle) sowie die hypnotische (schlaffördernde) Wirkung benötigst, welche nur bei Krampfanfällen und zur Krampfprophylaxe (Vorbeugung gegen weitere Krampfanfälle) benötigt wird. Die, durch eine Stimulanz auftretende Tachykardie ("Herzrasen") und die damit verbundenen Herzmuskelprobleme können mit Alpharezeptorenblocker und Betablocker behandelt werden (bspw. Clonidin). Zur Behandlung von Hyperthermie ("Überhitzung"), bzw. zu deren Vorbeuge kann Dantrolen eingesetzt werden. Zur schnelleren renalen Eliminierung ("Ausschaltung" der Substanz in der Niere) des Methamphetamins ist eine Ansäuerung des Harns mit Ammoniumchlorid möglich." (vgl. Quelle, Abschnitt: Theraphie der Intoxikation)

Quelle: https://www.lecturio.de/magazin/crystal-meth/

3. Solltest du weder den Krankenwagen rufen wollen, noch dich selbst behandeln können, dann leg dich bei drohendem Myokardinfarkt auf dein Bett und lass deinen Kopf vom Bett herunter hängen sowie deine Beine nach oben zeigen, sodass das Blut in den Kopf fließen kann und du einige Sekunden erretten kannst. Atme tief und langsam ein und aus, sodass letztendlich u.a. dein Herz genügend Sauerstoff bekommt. Beruhige dein Gemüt und verfalle nicht in Panik. Sobald sich das Ganze "normalisiert" hat, und du einen immer noch schnellen Herzschlag spürst, dann steh auf und tu irgendwas. Das Methamphetamin wird dich ewig wachhalten und dein Herz auf Trapp halten. Sofern du bei einer Überdosis versuchst physische Ruhe zu erlangen, dann spielt dein Herz nicht mehr mit. Typische Symptome bei einer Überdosis sind: Fieber, Schwitzen, trockener Mund, Herzinsuffizienz, Schwindelgefühle, Zittern, Kollaps, Angstzustände. Solltest du schon eine lange Zeit Methamphetamin missbrauchen oder überdosieren, dann ist jederzeit die Gefahr eines Schlaganfalls gegeben.

Eine Herzinsuffizienz merkt man egt. sehr klar. Das Blut fließt aus dem Kopf, man fühlt sich leicht, die Sicht wird verschwommen, man bekommt Todesangst und ein immer stärker werdender Tinitus erscheint, bis du letztendlich von einem Schwindel geplagt wirst, mit dem du ins Koma fällst, sobald der Herzinfarkt dann eingetreten ist.

Pass mit der Dosis von Methamphetamin höllisch auf. Wenn du keine klare Wirkung mehr verspürst, dann steigere nicht die Dosis, sondern mach eine Pause. Durch die Dosissteigerung verspürst du zwar wieder eine Wirkung, aber du kommst zu teuflischen Konflikten mit deinem Herzmuskel. Bitte nutze diese Substanz weise, ich bitte dich inständig darum! Diese Substanz hat ein unglaublich hohes Nutzpotential, aber ebend auch ein hohes Abhängigkeitspotential, auch wenn letzteres nur von der psychischen Verfassung des Konsumenten abhängt. Nach dieser Schlussfolgerung her, sagt ein hohes oder sehr hohes Abhängigkeitspotential eine labile Psyche der Konsumenten voraus, wozu ich nichts sagen will. Ich halte es für... naja ...unclever.

Wenn du noch mehr Informationen benötigen solltest, egal ob es um die Wirkung, die Pharmakokinetik, die Chemie oder sonstetwas geht, dann kannst du mich unbekümmert fragen. Ich werde dir weiterhelfen.

MFG

MasterOfScience

Kommentar von hamonator ,

Also ist es komplett falsch Crystal zu konsumieren und sich direkt ins Bett zu legen?
ich habe es um ca. 18:00 konsumiert und jetzt 131 Schläge pro Minute und liege bzw sitze nur im Bett..und meinen Herzschlag nehme ich deutlich wahr

Kommentar von MasterOfScience ,

Die Frage ist letztendlich wie viel Methamphetamin du genommen hast und was dein normaler Puls für einen Wert hat. Ich bezweifle aber, dass dein "Normalpuls" 120 oder 130 Schläge die Minute beträgt. Das ist eine eindeutige Tachykardie, und die kann u.U. zur Arrythmie führen. Wenn du ihn deutlich spürst, dann hast du sogar Glück, denn somit hast du auch die Palpitation und kannst fühlen, ab wann es problematisch wird. Sofern eine Arrhytmie eintritt, dann triff sofort eine Vorsorge und steh auf oder spiele irgendwas im Sitzen, während du den Bewegungsdrang und die Nervosität auslebst. Tachykardie ist für eine Stimulanz vollkommen normal, aber sollte irgendetwas problematisches auftreten, vor allem das Herzkammerflimmern, dann handle SOFORT!

Ich kenne Methamphetamin sehr gut, sowie sehr viele andere Psychoaktiva und die mit deren verbundenen Applkationformen und glaub mir, die Methamphetaminintoxikation ist für mich die Schlimmste gewesen, weil sie die meiste Angst mit sich bringt, da sich das Herz anfühlt, als würde es herausspringen wollen, es schmerzt stark und du musst bei jedem krampfhaften Schlag fast erbrechen. Sei einfach nur vorsichtig.

MFG

MasterOfScience

Kommentar von hamonator ,

Mein Herz schlägt zwar oft aber regelmäßig..ich habe normalerweise eher so 68 und immer zu niedrigen Blutdruck und wie viel ich genommen habe weiß ich auch nicht mehr genau..die Line war 4cm lang und ca 2mm breit..und wenn ich mehr nehme kann man das dann vielleicht länger im Blut nachweisen? Da ich Probleme mit meinem rechten Bein habe weswegen ich in der 2. klasse schon mal 2 Wochen im Krankenhaus lag und die haben festgestellt was ich habe mit nem Bluttest und ich habe wieder richtige Schmerzen

Kommentar von MasterOfScience ,

Der Wirkstoffgehalt schwankt stark, man kann zwar ungefähr von einer
60 - 90&igen Reinheit ausgehen, aber nichts desto trotz wird
Methamphetamin gestreckt. Dann handelt es wirklich um die Pseudodrogen
"Crystal Meth". Du kannst theoretisch und auch praktisch die Substanz
reinigen und die Methamphetamin-Base extrahieren bzw. absaugen und diese
dann in ihre Salzform (Hydrochloridform) zurückbringen, wodurch du sie
von Streckmitteln, also potentiell schadenden Stoffen befreit hast. Es
gibt natürlich auch unbedenkliche Verschnittmittel, aber
"Straßendealern" vertraue ich niemals.

Ziehe jetzt auf keinen Fall
eine weitere Line. Wenn dein "Normalpuls" bei ca. 68 liegt, hat er sich
fast verdoppelt. Du provozierst und riskierst ansonsten die schon
genannten Symptome.

Eine 4cm Line, die 2mm dick ist,
wird nach meinen Schätzungen ungefähr 50mg gewogen haben. Jetzt ist nur
noch die Frage, wie hoch die Line war. Wenn du die Lines mit einer Karte
legst, werden die gewiss "türmig", wenn du es mit einer Klinge machst,
dann werden sie sehr dünn, fein und lang. Nun ich gehe einmal von einem
Gewicht von ca. 50mg aus, auch wenn ich irgendwie glaube, dass es mehr
war. Bei 90%igem Methamphetamin, wären das also 45mg Methamphetamin und
5mg HCL, was die kristalline Form ergibt.

Wir können egt. einen direkten Reinheitstest machen.

1.
sind die Kristalle klar, ähnlich wie Glas (es sei denn du hast einen
riesigen "Stein"), oder eher milchig und von innen verschmiert?

2. Sind die Kristalle länglich, eher rechteckig und brechen mit geraden, schärflichen Kanten?

3. Brennt es stark in der Nase?

4. Ist das Pulver klar weiß?

Das würde egt. für eine oberflächliche Analyse reichen.

So,
45mg Methamphetamin ist eine sehr hohe Dosis. Ich meine gut, Personen,
die den sog. "Binge" verfolgen, die konsumieren durchaus schoneinmal 200
- 500mg intravenös, jedoch nicht ohne Toleranz. 45mg ist nach meinen
persönlichen Analysen eine Dosis, die stark spürbar ist, jedoch nicht
zum maximalen Flash führt. Diesen maximalen "Flash" erreichte ich durch
eine nasale Dosis von 80mg 90%igen Methamphetamins und einer
intravenösen Dosis von 50mg des gleichen Stoffes. Deutliche unterschiede
waren jedoch, dass die Arrhytmie sowie die Herzinsuffizienz bei der
nasalen Dosis gar nicht zu spüren waren, weil die umgspr. "kalte
Euphorie" derart stark war, dass ich in einem Trancezustand war, der 16
Stunden lang anhielt. Insgesamt wach war ich 32h. Bei der intravenösen
Applikationsform kam jedoch ein spürbarer "Herzschmerz" dazu. Die
Tachykardie war sofort aufgetreten, die Arrhytmie und die
Herzinsuffizienz erst nach abklingen des Trancezustandes, was nach 14
Stunden geschah. Insgesamt wach war ich jedoch nur 26 Stunden.

Nach
weiteren Tests ergab sich für mich eine für das Herz "unbedenkliche"
nasale Dosis von maximal 50mg. Intravenös ist das Maximum bei 35mg.
Natürlich bei 90%igem Methamphetamin. Da liegt an der Bioverfügbarkeit.
(Nasal: ca. 70%, i.v.: =100%).

Meth ist bezüglich
des Abbaus auf einen sauren Harn angewiesen. Wenn du Vitamin C, also
bspw. Zitronensaft trinkst, kannst du den Abbau beschleunigen, jedoch
nicht sehr viel. Es ist aber durchaus praktisch, bei Überdosierungen.
Meth ist im Blut ca. 24 Stunden nachweisbar, es sei denn du konsumierst
mehr. Im Urin ist es je nach Menge und pH-Wert des Urins 2 bis 7 Tage
nachweisbar.

Wenn dein Konsum dir Schmerzen bringt,
dann unterbinde diesen Konsum. Methamphetamin sorgt für eine
Noradrenalin-, Dopamin- und Serotoninausschüttung, wobei letztere
unbeachtlch ist.

Das Noradrenalin sorgt für die
Beschleunigung des Herzschlages. Dein Körper wird auf eine
Gefahrensituation gebracht, vergleichbar mit dem Überlebensinstinkt,
wenn du alleine im Wald stehst und ein Bär umkreist dich. Durch das
Dopmain jedoch, fühlt sich dieser Zustand herrlich intensiv und gut an.
Man schafft mehr, weil man mit voller Leistung arbeitet (psychisch und
physisch) und man Spaß in allem hat. Es ist das perfekte Dopingmittel
fürs Lernen und lässt einen Menschen die Leistungsgesellschaft locker
tragen, was im Kapitalismus katastrophale Folgen hat.

Meth
ist nicht ungefährlich, das Hauptaugenmerk liegt auf dem Gehirn, dam
Herz und der Leber, sowie den Nieren. Methamphetamin metabolisiert zu
Amphetamin und einigen Derivaten, die teilweise aktive Metaboliten sind.
Sie werden renal (also über die Niere) ausgeschieden. Sollte man nun
Meth rauchen, schädigt man seine Lungen, seine Zähne und seinem
Zahnfleisch, sollte man es sniefen, dann seine Nasenschleimhäute und
-scheidewand. Es ist einfach sinnvoller zu wissen, auf was man sich
einlässt, wenn man es konsumieren will. Anderenfalls hat es fatale
Folgen und bringt somit böse Überraschungen mit sich.

MFG

MasterOfScience

Kommentar von hamonator ,

Achja und danke das du mir um diese Urzeit antwortest

Kommentar von MasterOfScience ,

Kein Problem für mich. :)

Kommentar von hamonator ,

1. leicht milchig
2. länglich und kantig aber scharfkantig brechen sie eher nicht
3. das Pulver ist klar weiß

Kommentar von MasterOfScience ,

Milchigkeit im Inneren des Kristalls lässt auf eine Verunreinigung schließen. Wenn es rein ist, kann man fast wie bei Glas hindurchsehen.

Scharfkantig war nur so gemeint, dass es an keiner Stelle rund ist, egal wo du hinsieht. Der Kristall hat immer klare Ecken und Kanten und ist "relativ" hart. Wenn du einen dünnen länglichen Kristall hast, dann zerbricht er sehr leicht, solltest du aber einen etwas voluminöseren Kristall haben, der in allen drei Dimensionen klare Werte besitzt (also bspw. würfelförmig, bzw. oktaederförmig), dann musst du einen gewiss starken Druck einwirken lassen, um ihn zu zerbrechen.

Wenn das Pulver klar weiß ist, dann weißt es schon einmal entweder auf gute bis sehr gute Qualität hin, oder darauf, dass auch das Streckmittel, was den Kristall milchig macht, klar weiß ist.

Wenn es in der Nase brennt, den typischen "synthetischen Geschmack" von N-Methylamphetamin, sowie folgende Darmaktivitäten aufweist, dann weißt du, dass es sehr gutes ist. Sollte das Meth schon nach ca. 1 - 3 Minuten den Rachen herunterlaufen, ohne, dass du vorher zu stark gesnieft oder nachher durchgehend hintergezogen und geschluckt hast, dann ist es nicht optimal. Wenn du Meth in der Nase behältst und immer nur leicht hinterziehst, so dass es immer wieder in der Nase bleibt, vergehen 15 - 25 Minuten, bis du den Geschmack im Rachen hast. Solltest du jedoch zu stark sniefen, oder direkt so stark hochziehen, dass es im Rachen landet, dann funktioniert der Test nicht.

Eindeutig wird es aber dann, wenn du nach ca. 30 Minuten langsam aber sicher aufs Klo musst (es sei denn du hast nichts gegessen oder getrunken). Methamphetamin sorgt für einen starken Durchfall sowie eine gewiss starke Entwässerung. Ein Großteil deines Wassers wird aus deinem Körper ausgeschieden und zwar durch Urinieren und vor allem Schwitzen an Hand- und Fußflächen. Hinzu kommt, dass der Schweiß sehr eigen riecht. Er hat einen klar synthetischen Geruch, und wenn man ihn kennt, kann man klar erriechen, dass diese Person Methamphetamin konsumiert hat.

Auch ein guter Nachweiß KANN sein, wenn du das Meth für eine Injektionslösung verwendest, also eine anfertigst. Löst sich das Meth-HCL (was du hast) komplett auf, weißt du, dass es rein ist oder das auch ein wasserlösliches Streckmittel dabei ist. Dazu ist zu sagen, dass das Meth innerhalb von 1 1/2 Sekunden komplett aufgelöst ist. 1ml Wasser auf 30mg (bspw.) reichen vollkommen. Wenn Rückstände übrig bleiben, die feucht in der Lösung liegen, oder sich nur sehr langsam auflösen wollen, dann weißt du, dass es nicht rein ist. Du weißt es vor allem auch dann, wenn du Hilfsmittel, außer ebend Wasser hinzugeben musst, oder du eine Flamme benötigst. Meth-HCL löst sich im reinen Zustand wunderbar und schnell im Wasser auf.

Die bekannteste Reinigungsmethode funktioniert mit der sog. Acetonwaschung. Die kannst du dir selbst im Internet angucken, die Anleitung poste ich jetzt mal nicht. :) Somit kannst du das Methamphetamin in Aceton legen und der Großteil vieler bekannter Streckmittel löst sich darin. Das Methamphetamin kann abgesaugt werden und per Salzsäure wieder zu Methamphetamin-HCL synthetisiert werden. Das ist der Schritt der Kristallisation, der wohl auch am "schwersten" ist, weil du bei zu viel Salzsäure wieder von vorne anfangen darfst.

MFG

MasterOfScience

Kommentar von hamonator ,

*3. ja es brennt stark jedoch nur 15-30 Sekunden
4. ja es ist klar weiß

Kommentar von hamonator ,

ich habe den Geschmack nie im Rachen wenn ich nicht hochziehe also ist das gut nicht wahr?

Kommentar von MasterOfScience ,

Ja, das ist es, solange es nach einer Zeit von ca. 15 - 25 Minuten dann hinunterläuft. Ausnahme ist nun jedoch, wenn du dir, warum auch immer, die Nase putzen solltest.

Kommentar von hamonator ,

Ich möchte dir nochmal richtig danken dafür das du mir nachts oder eher jetzt schon morgens antwortest und dir die Mühe machst so viel zu schreiben aber das hilft mir echt weiter also vielen Dank!

Kommentar von MasterOfScience ,

Ich versuche einfach nur meine durch Privatforschung gewonnen Erkenntnisse und die wissenschaftlich erlangten zu verteilen und zu verbreiten, sodass endlich das stupide Bild von Drogen in den Köpfen der Leute verschwindet. So ziemlich 90% der Leute, die du ganz zufällig auf der Straße fragen würdest, würden urteilen ohne überhaupt einen Funken Wissen darüber zu besitzen. Sie sprechen darüber, weil sie glauben, dass das was in den Medien und in Schulen etc. pp. gesagt wird uneingeschränkt wahr ist. Das ist wie in der Kirche. Man muss es nicht verstehen, man muss einfach nur daran glauben und man wird dich kontrollieren können. Ganz einfaches Prinzip und setzt sich bis heute durch und nicht nur kirchlich gesehen. Auch gesellschaftlich, siehe der Kapitalismus.

MFG

MasterOfScience

Kommentar von hamonator ,

Achja ich wollte noch hinzufügen das ich trotzdem das ich viel gegessen habe die Wirkung nur stark entwässert war.

Kommentar von MasterOfScience ,

Nunja, der Durchfall bezieht sich auf einen normalen Verlauf der Verdauung. Wenn du gerade oder kurz vor der Einnahme etwas gegessen hast, dann wird der Durchfall nicht sofort kommen, es sei denn das Essen vom Vortag ist schon kurz vorm Mastdarm. Die dehydrierende Wirkung ist typisch. Ich sage es einmal so, wenn du heute nochmal aufs Klo musst und du wirst es, sagen wir, etwas anders erleben als sonst, dann weißt du, dass es gutes Zeugs war. Du weißt es egt. auch schon, wenn du ein klares High hast. Springende Gedanken, Hellwach, keinen Hunger, evtl. Nervosität, Schwitzen an Händen und Füßen, "kalte" Euphorie.

MFG

MasterOfScience

Kommentar von hamonator ,

da hast du völlig Recht.
Und diese eine Frage hätte ich noch..war es ein sehr großer Fehler Crystal Meth zu konsumieren und sich danach erst richtig zu informieren?😁
Ich werde dann vermutlich auch gleich versuchen zu schlafen..

Kommentar von MasterOfScience ,

Das musst du selber einschätzen können. Aus Fehlern wird man lernen können, aber dazu muss man sie gemacht haben. Jetzt ist die Frage, wie du Fehler und Probleme behandelst? Bist du fehlertolerant oder fehlerintolerant? Dahinter steckt jetzt eine riegige Philosophie, die auf psychologischen Grundlagen beruht. Ich führe diese jetzt nicht weiter aus, ich fasse mich "kurz".

An sich ist es nicht gerade nutzvoll für dich und deinen Körper, wenn du ihm etwas zuführst, von dem du nicht wirklich weißt, was es macht, wie es wirkt, ob es schadet, etc. pp.. Sieh die Dinge nie als "gut" oder "böse", sondern als "nutzvoll" und "nicht-nutzvoll". Es gibt auch kein "richtiges" und "falschen" Handeln, da es alleine von der Ethik und der eigenen Moralvorstellung abhängt. Das, was es aber gibt sind "Entscheidungen" und "Konsequenzen". Das soll bedeuten, dass du deine Entscheidungen treffen kannst, du aber jeder Zeit bereit sein musst bzw. solltest die Konsequenzen tragen zu können. Jetzt liegt es an dir, ob du dir vorstellen kannst Konsequenzen tragen zu können oder nicht. In dem Falle von Drogenabusus ist es eine heikle Angelegenheit, da die Konsequenzen durchaus fatal sein können. Ich denke mir einmal, dass du bereits weißt, dass die reine psychoaktive Substanz nicht deart fatale Konsequenzen für Körper und Geist mit sich bringt, dass die Propaganda, die über "Drogen" - wohl eher Pseudodrogen - gehalten wird nur stimmt, wenn die Substanzen verunreinigt sind. Du könntest dich also über die Substanz und deren Wirkungen informieren, aber was du dann doch noch alles einnimmst, kannst du nicht sagen. Es ist also "nicht-nutzvoll", weil du hier Entscheidungen triffst, von deren Konsequenzen du kein Bild erstellen kannst. Das einzige, was dann evtl. erscheinen könnte, wäre das der Propaganda, aber hilft das dann? Helfen diese nach der Entscheidung? Ist es moralisch gesehen wirklich besser jemanden nach seiner konsequenzverweigerten Entscheidung die möglichen Konsequenzen doch vors Auge zu halten? Ich kann darüber nicht urteilen, denn ich bin nicht ein anderer. Ich bin momentan nur ich und bleibe auch nur ich. Ich bin nicht in den Köpfen aller Menschen, ich kann mir kein Urteil darüber erlauben, aber ich und auch alle anderen dürfen denken und somit philosophieren.

Aus meiner persönlichen Sicht ist die "uninformierte" Einnahme von Psychoaktiva eine verantwortungslose Entscheidung gegenüber sich selbst und seinem eigenen Körper. Wer aber damit umgehen können muss, bin nicht ich, sondern allein du. Ich persönlich könnte es mir nicht zumuten eine hochpotente Stimulanz ohne wenigsten die Wirkungen auf Kurz- und Langzeit zu kennen. Rausch ist und bleibt ein Bedürfnis jedes einzelnen Menschens, es sei denn irgendeine sonderbare psychische Störung liegt vor. Wie dieser einzelne Mensch seinen eigenen individuellen Rausch auslebt, ist vollkommen ihm selbst überlassen und da hat niemand etwas mitzureden, auch wenn der Mensch sich selbst dadurch zerstört. Ob man seinen Rausch nun durch Heroin, durch Methamphetamin, durch Sport oder Sex und Masturbieren auslebt, ist vollkommen egal, er wird ausgelebt und wenn jemand sich erdreisten will eine Art des Rausches zu verbieten, dann wird dieser nur noch begehrter, weil Verbotenes ja bekanntlich stark reizt.

So, ein Fazit:

Ob es also "schlecht" oder "gut" war, kannst du dir nun denken. Keines von beiden. Es ist eine Entscheidung, die du alleine getroffen hast und wenn du es als einen Fehler eingeschätzt hast, dann sei fehlertolerant, akzeptiere diesen und wiederhole diese Art von Entscheidung nicht wieder, es sei denn du willst die Konsequenzen doch einmal erleben.

Letztendlich ist es deine Entscheidung und deine eigene Interpretation des Umstandes, sowie deine Einschätzung, ob du die Konsequenzen auf dich nehmen kannst und willst oder ebend nicht.

MFG

MasterOfScience

Kommentar von hamonator ,

Ich bin hellwach und habe keinen Hunger oder Durst meine Hände und Füße sind kalt und fühlen sich irgendwie an als würden sie prickeln

Kommentar von MasterOfScience ,

Das ist das typische Meth-High. Deutet alles auf Methamphetamin hin.

Antwort
von tony5689, 148

Ist normal würde ich sagen. Ich konsumiere sehr selten methamphetamin, aber amphetamin konsumiere ich täglich und bei mir ist das fast immer so das mir schwarz vor augen wird wenn ich aufstehe. Vielleicht bin ich aber auch selber schon geschädigt durch die drogen, das kann auch gut sein.

Kommentar von hamonator ,

wer weiß..ich glaube der erste und größte Fehler den ich gemacht habe war das ich angefangen habe Crystal zu konsumieren und mich danach erst richtig konsumiert..und ich möchte dir jetzt keinesfalls zu nahe treten aber wie alt bist du?(:

Kommentar von tony5689 ,

17... Und ich bin vollkommen im ars*h wegen all den drogen. Kannst dir ja mal meine letzte frage (die von vor 10 minuten) durchlesen, falls du mehr wissen willst. Ich enmpfehle dir auch so schnell wie möglich mit all den drogen aufzuhören. Früher dachte ich man muss sich nur beherrschen, ab und zu konsumieren geht schon, aber man verfällt einfach zu schnell wieder in alte muster, und fängt wieder an regelmäßig zu konsumieren.

Kommentar von MasterOfScience ,

Hallo tony5689,

ich habe viele Ihrer Antworten bei unzähligen Fragen über Drogen gelesen. Ich konnte vor allem entnehmen, dass Sie Amphetamin(en) zugeneigt zu sein scheinen. So wie Sie schreiben: "17... Und ich bin vollkommen im ars*h wegen all den drogen.", lässt das einen Hilfeschrei verkünden.

Möchten Sie Hilfe bekommen? Egal, ob das nur ums Sprechen, Schreiben oder Informieren gehen würde, ich biete Ihnen meine Hilfe an und ich bin mir sicher, dass es noch einige User hier geben wird, die Ihnen auch helfen wöllten. Zu mindestens habe ich einige kennenlernen dürfen, die netter und sozialer sind, als man sich evtl. durch das Verhalten von anderen erdacht haben könnte.

Lassen Sie es mich bitte wissen.

MFG

MasterOfScience

Kommentar von hamonator ,

hab die Frage eben durch Zufall schon gelesen..ohne das es jetzt blöd klingt ich glaube ich kenne dich haha..und naja ich habe noch nie so regelmäßig konsumiert und sobald bei mir die Wirkung nachlässt bin ich auch nur am heulen habe deswegen schon 4 mal in 7 Stunden nachgelegt heute hab ich 18:00 das letzte mal aber bin einfach noch hellwach..weißt du vielleicht wie ich es schaffen könnte zu schlafen?

Kommentar von tony5689 ,

Naja, so doof das klingt aber benzodiazepame, also diazepam oder sowas wirkt wunder. Aber eine droge mit einer anderen bekämpfen... Weiss nicht ob das so der perfekte weg ist.

Und du meinst du kennst mich? Naja, ich lebe im der umgebung von hamburg, vielleicht kennen wir uns ja wirklich? Wobei ich das ganze ausmaß meines drogenproblems eigentlich nur einer person erzählt habe und dir konsumiert soweit ich weiss kein methamphetamin^^

Kommentar von hamonator ,

Ok hat sich gerade erledigt ich wohne in der Nähe von Jena weiß nicht ob dir das was sagt..und ich komme nicht an andere Drogen zur Bekämpfung..wenn nur du das hier lesen könntest würde ich dir ja auch sagen wie alt ich bin aber so öffentlich mach ich das lieber nicht da meine Mutter auch oft hier unterwegs ist

Kommentar von tony5689 ,

Na gut, aber wenn du dir sorgen wegen deiner mutter machtst denke ich mal nicht das du sehr viel älter bist als ich... Naja, vielleicht hilft es auch wenn du einfach kiffst, mir selber hilft das nicht aber gras bewirkt bei mir sowieso nur das ich einen kreislaufkollaps kriege. Und nein, jena sagt mir leider nichts...

Kommentar von hamonator ,

Ich bekomm bei Gras auch immer Kreislaufprobleme..und im Gegenteil ich bin jünger als du und zwar ein ganzes Stück..mhh sagt dir Eisenberg was? Ist glaube die Kreisstadt von Thüringen

Kommentar von tony5689 ,

Vielen dank, ich weiss dein angebot wirklich zu schätzen. Aber ich habe mich gerade wieder einigermaßen mit meiner freundin versöhnt (falls du meine letzte frage gelesen hast weisst du wen ich meine), und werde mich gleich mit ihr treffen und das alles persönlich besprechen. Es ist zwar sehr gut, wenn man mit jemandem der ahnung auf dem gebiet hat darüber sprechen kann - aber ich muss persönlich mit den leuten reden, online ist das finde ich nichts halbes und nichts ganzes. Deshalb werde ich jetzt erstmal dankend ablehnen, vielleicht komme ich aber später nochmal auf dein angebot zurück...

Antwort
von bikerin99, 137

Kannst du auf Crystal verzichten? Du ruinierst dir deinen Körper, die 1. Warnung ist dein Schwindel.

Antwort
von atze3011, 122

Frag da am besten mal in einem Drogen-Forum nach, da wirst du bessere Antworten erhalten.

Ich vermute dass es einfach daran liegt dass nach dem Rausch dein Kreislauf erstmal ziemlich ausgepowert ist

Kommentar von hamonator ,

Ok, danke gute Idee und kennst du da evtl ein gutes Drogen-Forum?

Kommentar von atze3011 ,

zB Land der Träume, Eve&Rave, openmind4drugs

Antwort
von FeeGoToCof, 124
Kommentar von hamonator ,

Sie sieht einfach nur aus wie extrem alt geworden.😳

Kommentar von FeeGoToCof ,

Ich befürchte zweierlei:

1. Du redest Dir Tatsachen schön.

2. Du hast den kritischen und intelligenten Blick bereits eingebüßt?

Antwort
von Midgarden, 125

Das ist für das Zeug normal - es zerfrißt nach und nach den Organismus

Antwort
von alarm67, 112

Nerve hier nicht rum!!! Wir haben Dir in Deiner letzten Frage schon geschrieben, wie ekelhaft gefährlich das Zeug ist!

Also höre auf damit oder, wenn Du das nicht willst, lasse uns dann gefälligst in Ruhe damit!

Kommentar von hamonator ,

Du musst mir ja nicht antworten oder meine Frage lesen. Ich habe noch viele Fragen zu diesem Thema.

Antwort
von Dotter1981, 101

Lies dir das durch und überleg dir, ob du dein Leben wirklich für so eine Sche+ße wegschmeißen willst. Und das nur weil du glaubst, dass es cool sei sowas zu nehmen... http://de.drugfreeworld.org/drugfacts/crystalmeth/the-deadly-effects-of-meth.htm...

Kommentar von hamonator ,

Ich denke nicht das das cool ist.
Und mir braucht man keine Links mehr zu schicken da ich so gut wie alles informative auf solchen Seiten schon gelesen habe darum habe ich mir gutefrage heruntergeladen um mehr oder andere Informationen zu erhalten..trotzdem danke für die Antwort.

Lg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten