Frage von saraaah2264, 88

Ist es normal das der Freund einem beim Streit beleidigt?

Antwort
von caya2014, 40

Hallo,

Es wäre gut gewesen wenn du deine frage besser definiert hättest, aber versuche es mal aus meiner subjektiven Wahrnehmung zu erläutern.
Also ich denke wenn mein Freund mich im Streit anfängt zu beleidigen, wäre er schon mein ex! Da wenn man den Respekt vor der Partnerin oder vor dem Partner verliert, ist diese Beziehung schon zum scheitern verurteilt. Da die liebe schon schwindet.
Denke man kann sachlich bleiben und dementsprechend auch Kritik äußern.
Ich weiß nicht wie alt du bist aber ich kann als 34 jährige Frau, sagen ich bringe meinem Freund (38) Respekt entgegen und er mir, dies bietet unsere liebe sogar noch mehr Stabilität !

Antwort
von 6prinzessin6, 33

Es kommt darauf an was er sagt. Kleine Beleidigungen sind ok, wenn man verletzt ist, sie solten aber nicht zum Standard werden. Sachen wie Schlam*e sind nicht in Ordnung, meiner Meinung nach.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe & Streit, 10

Auch wenn sich aus dem Inhalt deiner Frage nicht gerade sehr viel entnehmen lässt, so lässt sich deine Frage aber dennoch relativ einfach beantworten. Streit ist natürlich eine Sache die auch immer wieder mal vorkommt und dann kommt es natürlich darauf an, auch eine gewisse Streitkultur zu pflegen und das bedeutet vor allem sozusagen unschöne Tiefschläge zu vermeiden oder anders ausgedrückt eben diverse Beleidigungen zu vermeiden. Natürlich ist das alles sehr leicht gesagt und das eigentliche Problem sind die Emotionen der am Streit beteiligten Protagonisten. Kommt es dann aber tatsächlich zu unschönen Beleidigungen, so sollte die Angelegenheit auch unter diesem Aspekt betrachtet werden und sehr viel kann dabei auch die positive Einstellung zum Freund oder zur Freundin beitragen sprich die Denkweise, mein Freund respektive meine Freundin meint es letztendlich gut mit mir. Das beide die im Streit gefallenen unschönen Worte auch bedauern und sich auch entschuldigen, das versteht sich dabei natürlich von selbst.

Antwort
von EinSalatkopf, 40

Nein, eher nicht.

Sich zu streiten, ist völlig normal, im sachlichen Diskurs geht der menschliche Geist erst wirklich auf. Aber bei Beleidigungen hört der Spaß auf, das solltest du deinem netten Freund unbedingt verständlich machen.

Antwort
von Canteya, 34

Auch Streits sollten immer respektvoll bleiben. Ist leider oftmals nicht der Fall. Sicher beleidigen sich viele gegenseitig, allerdings wirklich zielführend ist das nicht. Bringt nur mehr Probleme

Antwort
von Matze1903, 17

Ich finde es kommt auf die Beleidigen drauf an. Würd ich meine Freundin als Biatch bezeichnen wär ich glaub ziemlich schnell unten durch aber ich beleidige meine Freundin eigentlich aufs Prinzip nicht. Aber ich kenn auch Beziehungen die trotz manchen kleinen Beleidigungen doch sehr gut funktionieren 

Antwort
von mim27, 37

Kommt drauf an was er sagt und ob er sich entschuldigt wenn es zu krass war. Manche Leute finden beim Streit einfach keine Argumente und benutzen stattdessen Beleidigungen um ihren Frust loszuwerden.

Antwort
von Udo107, 13

Kommt drauf an ...
Sagt er sowas wie:
Mei bist du doof jetzt stell dich halt nicht so an
Oder mehr:
Du widerliche dreckige H*re L*tscht auch jeden Sch~ans

In ersterem würde ich sagen: ja ist normal macht jeder
Bei zweiteren eher weniger

Antwort
von Breezy645, 31

Kommt drauf an was er sagt. ICh wurde auch schon A...loch und Idiot genannt.

ISt halt so wenn man in Rage ist und sich verletzt fühlt dann sagt man schon mal was was man gar nicht so meint und es einem später leid tut

Antwort
von Methwurst, 28

Also wenn du so allgemein fragst: Nein, ist es nicht.

Kommt drauf an, was das gegenüber (Du) So davor gesagt/getan hat

Antwort
von SussanRo7, 32

Wie meinst du Beleidigt? Also was für Beschimpfungen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten