Frage von Misakixzoro, 161

Ist es normal beim ersten Freund?

Also meine Freundin hat ein mehr oder weniger großes Problem, bei dem ich ihr leider nicht helfen kann. Und zwar hat sie ihren ersten Freund (ich hatte bisher noch keinen und kann ihr deshalb nicht helfen) und sie hat sich jetzt natürlich mit ihm paar mal getroffen aber sie sagt mir, dass es sich nicht so anfühlt als wären sie zsm. Beide sind recht schüchtern und unerfahren, weshalb sie auch noch nicht kuscheln oder so (denke ich mal). Also jetzt zu der eigentlichen Frage: ist es normal bzw. vergeht das mit der Zeit? Weil ich meine es ist ihre erste Beziehung und sie sind auch noch nicht lange zusammen. (Beide sind 14)

Antwort
von AriZona04, 83

Sie sind doch erst 14! Was erwartet Ihr denn? Dass beide am Abend schon getrennt auf der Couch sitzen? Das kommt im Oma-Opa-Alter! Da kommt noch eine Menge dazwischen und das muss nicht hauruck gehen! Lasst Euch doch allesamt Zeit mit allem und lasst mal was auf Euch zukommen und wirken! Pubertär ist man doch nur ein Mal im Leben! Obwohl, wo ich das jetzt so schreibe ... Bin mir nicht sicher, ob nicht doch noch etwas Pubertät in mir steckt ...

Antwort
von TheaAddams, 40

Bei mir war es genau so. Die Schüchternheit wurde kaum weniger. Nach mehreren Monaten habenw ir erst Händchen gehalten. Kuss auf die Wange kam nach über 12 Monaten und auf den Mund noch viel später. Wir waren aber zwischenzeitlich getrennt, muss ich dazu sagen. Die Beziehung ging ungefähr 2 Jahre (ohne Pausen) und wenn man jetzt bedenkt, dass nach über 1 Jahr erst der erste Kuss auf die Wange kam...
Wo wir zusammen gekommen sind waren wir in der 5. Klasse, jetzt sind wir in der 10. und seit Ende April endgültig getrennt und mehr oder weniger zerstritten.
Aus der Sicht würde ich sagen, dass das normal ist, aber wenn man sich jetzt mal die 14 jährigen anguckt... ich weis ja nicht wie die beiden so drauf sind, aber die meisten sind da schon keine Jungfrauen mehr... wenn man mal überlegt wie wenig Zeit dazwischen ist und wie stark sich, vorallem, die Jugendlichen verändert haben...
Trotzdem würde ich sagen, dass das normal ist. Es sind halt diese 2 Gruppen die es gibt.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von Vickyy123, 41

Natürlich ist das normal. Klar, sie muss selbst entscheiden können, ob sie ihn wirklich liebt, mit 14 ist das ja nicht immer der Fall, aber es kommt ja alles mit der Zeit. Bei älteren Leuten zum Beispiel, da springen sie ja auch nicht sofort zusammen ins Bett.

Sie sollte auf jeden Fall mal fragen, wie es so aussieht, oder ob sie nun zusammen sind, falls sie es wissen will. Dann klärt sich auch alles :)

Kommentar von Misakixzoro ,

Sie sind ja zusammen, das haben die beiden schön geklärt aber was sie meint ist, dass es sich irgendwie nicht anfühlt als wären sie ein Paar falls du verstehst was ich meine. Also wenn sie ein Treffen haben, meint sie, fühlt es sich an als wäre er einfach ein Freund

Antwort
von Funny2017, 40

wenn beide schüchtern sind ist das relativ normal. es legt sich nicht, aber einer könnte was sagen. sie brauchen entweder zeit oder einer muss "aus dem schatten treten" wenn du verstehst was ich meine. hoffe das hilft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community