Frage von Liluw, 115

Ist es normal bei Katzen?

Hallo ihr Lieben, am Mittwoch letzter Woche wurde mein Kater wohl von einem Auto angefahren, bzw. muss es schon in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch geschehen sein, da ich ihn am Mittwoch Mittag im Schuppen auf einer Decke gefunden hatte. Er hatte eine Wunde am Kinn und hat auch gehumpelt. Wir haben ihn ins Haus getragen doch schnell wurde uns klar das er nicht drinnen sein wollte. Was uns auch noch auffiel, das sein Schwanz einfach nur schlaff herunter hing und bei jeder Berührung er stark anfing zu fauchen. Wir waren also beim Tierarzt und da stelle sich heraus das er die Blase und den Darm nicht entleeren kann. Hat also einen Blasenkatheter bekommen. Beim Rötgen könnte man auch eine Unstimmigkeit beim Schwanzanfang fest stellen, deshalb würde er auch nur schlaff herunter hängen. Wir also jeden Tag zur Kontrolle zum Tierarzt. Am Samstag Abend hat er sich dann selber den Katheter heraus gezogen und konnte zu dem Zeitpunkt schon wieder Koten, zwar nicht sehr viel auf einmal aber es ging einigermaßen. Nur die Blase wollte noch nicht. Am Sonntag Abend konnte er dann auch ein klein wenig Pinkeln und dann wurde es immer mehr. So, wir wollten dann am Montag noch einmal zur Kontrolle mit ihm zum Tierarzt, allerdings hat er selber die Tür zur Terasse auf gemacht und ist seit dem verschwunden. Wir wollten ihn draußen einfangen aber das einzige was er gemacht hat, war fauchen und uns komplett zu ignorieren. Wir haben jetzt fürchterliche Angst um ihn das er es draußen nicht schafft. Wir haben auch schon alles abgesucht mehrmals am Tag aber er ist einfach nicht auf zu finden. Was meint ihr, kommt er wieder? Es ging ihm ja schon sehr viel besser, nur sein Schwanz wollte noch nicht so richtig. Oder ist er einfach böse das wir ihn so lange nicht raus gelassen haben, das er ein paar Tage nicht nach Hause kommt. Ich bin mit den Nerven völlig am Ende und hoffe das mein kleiner Kater wieder nach Hause kommt.

Tut mir leid für den langen Text, aber ich hoffe einer von euch kann mir etwas helfen.

Danke, Liluw

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dackodil, 27

Ich nehme an, es war ihm zuviel Streß mit Tierarztbesuchen usw.
Er wird sich ein ruhiges Plätzchen irgendwo gesucht haben. Er kennt ja die Gegend.
Stellt morgens und abends Futter an eine geschützte Stelle. Selbst wenn andere Katzen oder Tiere das fressen sollten, er hat wenigstens die  Möglichkeit.

Manchmal kommen solche Tiere wieder, wenn sie sich erholt haben.
'Geht erst mal davon aus, daß er noch lebt und unterstützt ihn aus der Ferne so gut es geht.

Das der Schwanz abstirbt, wie critter vermutet, kann sein, muß aber nicht sein. Wenn die Blutversorgung noch funktioniert und der Schwanz "nur" gezerrt ist, kann sich da manches regenerieren.

Gebt die Hoffnung nicht auf.

Kommentar von Liluw ,

Das werden wir nicht, morgen ist ja "erst" Tag 2. vielleicht steht er plötzlich vor der Tür und will nach drinnen. 

Ich denke das wenn der Schwanz gebrochen wäre und auch eine Operation sein müsste, hätte unsere Tierärztin uns auch darauf aufmerksam gemacht. Aber wer weiß, wenn er wieder kommt, wie es dann seinem Schwanz geht. 

Danke für deine Worte 

Kommentar von Dackodil ,

Es kann auch 6 Wochen dauern.

Antwort
von TheDarkQueen, 50

Du bist bestimmt sehr in Sorge was verständlich ist, aber euch bleibt nichts übrig als zu warten und vielleicht ab und zu in der Umgebung nach ihm zu suchen. Wenn ihr vielleicht wisst wo er sich des öfteren aufgehalten hat dann vielleicht da suchen. Und es wär möglich, dass ihm etwas passiert aber weil er ja schon wieder koten und pinkeln kann macht es das Ganze nicht so schlimm und weil er schon von einem Auto angefahren wurde hat er bestimmt einen kleinen Schock bekommen und hält sich bestimmt ein wenig von Autos fern. Ich wünsche noch viel Glück und hoffe er taucht bald wieder auf.

Lg TheDarkQueen

Kommentar von Liluw ,

Ich hoffe du hast recht, aber danke für deine Worte

Kommentar von TheDarkQueen ,

Ich kann nichts versprechen und ich hoffe auch wirklich sehr für dich, dass er wieder zurück kommt oder dass ihr ihn findet. Du darfst den Kopf aber nicht hängen lassen und hier wünsche ich dir wirklich nochmal alles Glück der Welt. :) Das wird bestimmt wieder.

Kommentar von Liluw ,

Dankeschön, wirklich lieb :) 

Antwort
von Nienday, 49

Lieb Liluw,

wir hatten als Kinder auch einen kleinen Freigänger gepflegt und gehegt. Trotzdem ist er weggelaufen und wir glaubten ihn bei anderen Leuten im selben Ort auf dessen Grundstück gesehen zu haben. Trotz unsere Liebe und Pflege kam er niemals zurück. Leider ist es die traurige Wahrheit, dass Katzen auch eigensinnig sein können. Du musst selbst keinen Fehler gemacht haben, trotzdem suchen sich Freigänger gern ihr Zuhause aus!

Der schlaffe Schwanz stellt keine Behinderung da. Bei meinen Schwiegereltern kommt auch regelmäßig eine alte Katze mit Schwanzstummeln zum fressen. Sie bewegt sich genauso wie jede andere Katze auch.

Kommentar von Liluw ,

Ja da hast du wohl recht, Katzen haben ihren eigenen Kopf. 

Es ist nur so traurig da wir und sein kleiner Bruder ihn schrecklich vermissen... 

Wir stehen alle 5 Minuten am Fenster in der Hoffnung ihn draußen zu sehen. 

Danke für deine Worte

Kommentar von Nienday ,

Ja das ist sehr traurig und schmerzt. Und wir hatten auch immer die Hoffnung er käme wieder. Wir haben noch lange immer geschaut, ob wir ihn finden oder er wieder da ist. Es war für uns auch schwer verständlich, dass er kein Teil in unseren Leben mehr ist. 

Leider erfüllen sich Hoffnungen nur selten.

Kopf und Herz sprechen nicht immer die selbe Sprache! Aber Menschen, die Tiere lieben sind gute Menschen mit einen warmen Herz. Und gerade das warme Herz spricht dann lauter als der Kopf!

Alles Liebe und Gute für euch!!!

Kommentar von Nienday ,

P.S. Wenn sein Verschwinden nicht lange her ist, habt ihr noch gute Chance, dass er wieder zu euch kommt.

Viele Menschen reagieren in Stresssituationen auch übertrieben. ;-) Vielleicht ist es bei euren Kater auch so?! Schließlich sind Tiere auch Lebewesen und auch Menschen erstaunlich ähnlich im Wesen.

Ich drücke euch gaaaanz fest beide Daume und wünsche euch mega viel Glück!!!

Kommentar von Liluw ,

Morgen ist er dann 2 Tage weg, also gestern Nachmittag ist er nach draußen gelaufen. 

Ja kann natürlich sein das er erstmal selber schauen will und sich allgemein beruhigen will, ich hoffe es einfach. 

Ich danke dir echt für deine lieben Worte!! :)

Antwort
von ShizenCat, 55

Hallo, Ich mag Katzen sehr gerne. Dein Erlebnis tut mir Leid.

Katzen bzw. deren Abstammungen verstecken schmerzen meist solange wie sie es können. Sie können ganz normal sich verhalten aber im inneren sehr schwere Schmerzen haben. Das liegt in ihrer Natur schmerzen zu verstecken.

Das sie weggelaufen ist, ist vielleicht nur weil es ihr alles zuviel ist und sie eine Pause von allem braucht es sind immerhin auch Lebewesen und sie können nicht unbegrenzt viel Last auf sich nehmen. Vielleicht wird die Katze falls sie im schlimmsten Fall nicht wiederkommt, von jemanden gefunden und sie bringen sie dann zum scannen des hoffentlich vorhanden Chips. :o

Ich hoffe sie kommt wieder und würde mich freuen es auch zu erfahren.

LG

Kommentar von Liluw ,

Ja, das habe ich auch gelesen, allerdings hat man die Angst und die Schmerzen in seinen Augen gesehen. Er hatte einen völlig verstörten Blick, der sich aber nach dem Tierarztbesuch wieder normalisiert hatte. 

Ich hoffe du hast mit deiner Vermutung recht und mein kleiner kommt bald wieder nach Hause. 

Falls es gute Neuigkeiten gibt, werde ich darüber berichten. 

Danke für deine Worte

Kommentar von ShizenCat ,

Kein Problem! :) Katzen wissen auch wo sie sich sicher fühlen. Sie wird wiederkommen! :)

Kommentar von Nienday ,

Bei uns hatte unser Katerchen es auch sehr gut...ein alte Brauerei mit Garten,  Hof, Bach und vielen Schuppen zum schlafen und streunern.

Wir haben ihn geliebt und dementsprechend behandelt. Trotzdem wollte er nicht bei uns sein.

Er war behütet und beschützt, aber hatte wohl andere Vorstellungen von seinen Leben! ;-)

Katzen sind eben sehr unterschiedlich vom Wesen.

Dennoch haben ja andere Menschen mehr Glück als man selbst. ;-)  Also kann das Glück bei euch sein und er kommt wieder.

Vielleicht ist er nur verschreckt und kommt wieder, wenn der Bauch knurrt oder ist eben nachtragend und meidet den Ort der schlechten Erfahrungen.

Tiere sind allgemein unterschiedlich, aber wir Menschen sind es ja auch! ;-)

Kommentar von Liluw ,

Mein kleiner Kämpfer ist tatsächlich nach 3 Tagen wieder da gewesen! Plötzlich stand er vor der Tür und wollte nach drinnen. Der Tierarzt hat auch Entwarnung gegeben. Die Blase ist ganz klein und der Darm fast leer. 

Sein Schwanz soll auch zu 70% wieder in Ordnung kommen, müssen ihn allerdings kontrollieren ob er warm ist. 

Hach ich freue mich so! 

Kommentar von ShizenCat ,

Das sind ja wundervolle Nachrichten! :) ^-^

Sei nun bei ihm und sei für ihn da!

Dann wird das auch wieder. Er hat wohl gemerkt, dass es bei euch besser war als draußen.

LG

Antwort
von critter, 33

Der Nervenstrang für die Blase und den Schwanz ist der gleiche. Es könnte sein, dass ein Auto über seinen Schwanz gefahren ist und ihn damit gebrochen hat. Durch Dehnung des Nervs oder Durchtrennung hängt der Schwanz herunter und wird absterben. Das gibt eine Blutvergiftung, weil der nicht mehr versorgte Schwanz mumifiziert. Das wiederum ist der sichere Tod für die Katze. Der Schwanz muss amputiert werden. Allerdings geht das nur, wenn noch 3 Schwanzwirbel bestehen bleiben können. Ich hoffe, ihr findet den Kater noch, damit er operiert werden kann, sonst sehe ich keine Hoffnung mehr für ihn. Wäre so schade, da ja seine Blase wieder zu funktionieren scheint. 

Ich kann das so genau schreiben, weil ich selbst einen Kater hatte, der genau diese Verletzungen aufwies. Er hat überlebt. 

Solltet ihr den Kater wiederfinden und operieren lassen, achtet die ersten Wochen sehr auf ihn, dass er nicht vom Tisch springt oder von noch Höherem. Er muss das erst lernen, da er nichts mehr hat, womit er steuern kann. Sein Hintern wird ihn beim Sprung, auch vom Stuhl, erst einmal ständig "überholen" und er knallt auf die Seite. Wenn das von einem hohen Absprungplatz passiert, kann er sich durch den Fall auf die Seite die Blase abreißen, dann ist alles zu spät.

Toi-Toi-Toi für deinen Kater, dass ihr ihn ganz schnell findet.

Kommentar von Liluw ,

Oh je... 

Also die Tierärztin meinte es wäre nicht gebrochen sondern lediglich eine Unstimmigkeit in der Wirbelsäule. Was das genau bedeutet kann ich dir aber nicht sagen da ich leider nicht persönlich bei dem Tierarzt Besuch mit dabei war, da ich immer arbeiten muss. 

Ich hoffe es ist bei meinem kleinen Kämpfer nicht so schlimm wie es bei deiner Katze war, dann wäre alles zu spät. 

Danke für deine Antwort

Antwort
von max230, 40

Das tut mir so leid für sich ich kann dir nur sagen wie hatten mal NS Katze die 4 Wochen weg war also gib die Hoffnung nicht auf Ixh hoffe er kommt wieder und verstehe total dass du mit den nerven am Ende bist ich hoffe ich konnte dier weiterhelfen

LG max230

Kommentar von Liluw ,

Hoffen wir das er nur einen kleinen Streifzug durch die Ortschaft gemacht hat.. 

Dankeschön für deine Worte

Antwort
von Liluw, 4

Mein kleiner Kämpfer ist tatsächlich nach 3 Tagen wieder da gewesen! Plötzlich stand er vor der Tür und wollte nach drinnen. Der Tierarzt hat auch Entwarnung gegeben. Die Blase ist ganz klein und der Darm fast leer.
Sein Schwanz soll auch zu 70% wieder in Ordnung kommen, müssen ihn allerdings kontrollieren ob er warm ist.
Danke für eure Antworten! 

Antwort
von Cookieloverxoc, 28

Manchmal wollen Katzen ihre Ruhe haben ich denke er kommt wieder

Antwort
von Fox1013b, 39

Sieht mir nicht nach angefahren aus...da ist eine Katze in der Regel hinüber...sieht für mich nach einen erschütterten vertrauensverhältnis zu menschen aus...Ist vielleicht misshandelt worden...ist er kastriert? Wenn nicht, könnte das auch damit zusammenhängen, aber das wäre schon ungewöhnliches timing...

Kommentar von Liluw ,

Also kastriert ist er. Was genau in der Nacht passiert ist wissen wir nicht. Die Tierärztin ging davon aus das er angefahren wurde, wir könnten und auch vorstellen das es möglicherweise ein Nachbar von uns war, der unseren Kater vom Hof scheuchen wollte. Will aber niemanden beschuldigen... 

Also in der Zeit wo er bei uns im Haus war nach dem Unfall da hat er ganz viel geschnurrt und ist uns nicht von den Hacken gegangen. Hat uns abgeleckt und auch immer mit der Halskrause versucht Köpfchen zu geben, also ich denke nicht das er uns nicht mehr vertrauen würde, da muss was anders dahinter stecken. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten