Frage von DasLee, 29

Ist es "normal" Angst davor zu haben laut zu sein auch wenn man räumlich gesehen vollkommen alleine ist?

Also ich weiß zwar das viele Leute sich davor genieren wenn sie laut los schreien sollen. Aber bei mir ist es auch so das ich mich nicht mal traue laut zu reden (Zimmerlautstärke und noch ein wenig lauter). Und dabei ist es egal ob andere Leute anwesend sind oder ich definitiv weiß das ich gerade räumlich gesehen alleine bin und in den nächsten Stunden auch niemand kommen würde. Ich habe mir ein bisschen Gedanken darüber gemacht weil wenn ich versuche in solchen Situationen mal laut zu sein bin ich irgendwie extrem gehemmt (und das stört mich, aber ich kann dagegen nicht wirklich was machen). Und da stell ich mir die Frage ob es anderen auch so geht und ob das nur an einem mangelndem Selbstbewusstsein liegt oder ob es möglicherweise andere Gründe dafür gibt die mir bloß gerade nicht einfallen? Vielleicht sollte man sowas besser einen Therapeuten fragen aber ich wollte euch erst einmal um eine Meinung bitten. :) LG Lee

Antwort
von Dijupi, 17

Was ist schon normal? :)
Wie meinst du das mit 'räumlich allein'?
Mach dir keinen Kopf. Manche sind eben etwas leiser oder ruhiger.
LG

Kommentar von DasLee ,

Danke für die schnelle Antwort. :)

Mit "räumlich alleine" meine ich das niemand außer mir in dem Raum (Zimmer/Wohnung) ist.

Mir kommt das "unnormal" vor weil ich eigentlich nicht so ein extrem leiser Mensch bin. Ich bin eigentlich nur ruhig wenn ich in neuen Situationen bin, sowas wie neue Leute kennenlernen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community