Ist es normal , dass man auf jemanden Lust und dann doch keine Lust hat - wenn man seine Periode Momentan hat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist normal, in dem Sinne, dass sowas durchaus vorkommt. Wahrscheinlich nicht bei allen Menschen und möglicherweise beobachtest du das bei dir öfters als andere bei sich. Vielleicht bist du ein bischen kompliziert. Der weibliche Zyklus bringt zudem Stimmungsschwankungen mit sich, das kann unterschiedlich stark und auch in unterschiedlichen Phasen so sein. Bekannt ist, dass Frauen in der Zyklusmitte tendenziell offener sind und mehr auf markante, männliche Typen stehen, auch gerne Männerschweiß riechen, und während der Tage eher Softies mögen. Was du beschreibst, nennt man einen Annäherungs-/Vermeidungs-Konflikt. Sowas kommt ständig vor, man bewertet die Argumente PRO anders, wenn man von einer Sache entfernt ist, und die CONTRAS werden wichtiger, wenn man nah an der Sache ist. D.h., in einiger Entferung scheinen Dinge reizvoller als wenn sie zum Greifen nah sind. Bei manchen Menschen ist dieses Zögern und Wankelmütige stärker ausgeprägt, bei anderen weniger. Sie überlegen nicht nochmal, wenn sie sich einmal für etwas entschieden haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qveensbabe
06.02.2016, 10:12

Dankeschön !

0

Ich denke, das hat was mit der Tagesform und der eigenen Laune zu tun. 

Dass die in manchen Phasen etwas schwankend ist, liegt nicht zuletzt auch am Einfluss der Hormone. 

Daraus erklärt sich, dass es Zeiten geben kann, in denen man emotional etwas unbeständiger ist. 

Periode, Pubertät, aber auch die Wechseljahre gehören sicherlich dazu. Da muss man wohl durch.

Alles Gute :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung