Frage von DeinHerrscher, 89

Ist es nicht unglaublich dämlich, dass die Deutschen nicht ihre besten Fußballer zur Olympiade schicken?

Die Olympiade ist DAS Sportereignis der Spitzensportler. Traditionsreicher als FIFA-WM, UEFA-EM und Champions League zusammen. Die Basketball-Profis der NBA betrachten es als Ehre, dass sie bei der Olympiade dabei sein dürfen, obwohl ihre Gegner nicht den Hauch einer Chance haben. Die besten Tennisspieler der Welt treten bei der Olympiade an, obwohl es etliche andere wichtige Turniere (Wimbledon, US Open usw.) gibt. Nur unsere Fußballer genießen lieber den Urlaub, anstatt für ihr Land Gold zu holen. Ist das nicht unglaublich dämlich?

Antwort
von kevin1905, 7

Die Olympiade ist die Zeit zwischen zwei olympischen Turnieren, warum sollte man dafür Spieler abstellen.

Im Herrenfußball sind A-Nationalmannschaften nicht gestattet.

Ist auch richtig so, die Vereine stellen schon oft genug ihre Spieler ab...

Antwort
von Edak007, 44

Es gibt andere Regeln... Es dürfen zum Beispiel von jedem Verein maximal 2 Spieler mitspielen und außerdem werden auch nicht alle Spieler freigegeben damit sie gut für die anstehende Saison sind

Antwort
von kim294, 26

Es wäre dämlich, wenn Spieler wie Müller, Götze und Co nach der EM auch noch bei Olympia spielen würden, denn dann hätten sie gar keine Erholungspause  gehabt.

Und in Europa hat eine EM einen wesentlich höheren Stellenwert im Fußball als Olympia.

Kommentar von DeinHerrscher ,

Naja, eine olympische Goldmedaille ist dann doch noch mal ein anderes Kaliber als ein UEFA-EM-Pokal.

Kommentar von kevin1905 ,

Sie ist ziemlich wertlos verglichen mit einem Titel bei der Euro.

Die FIFA WM ist das wichtigste Turnier im Fußball und diesen Status will die FIFA auch in jedem Fall erhalten.

Danach folgen die kontinentalen Meisterschaften.

Am Ende gilt aber immer Club geht über Nationalmannschaft. Die Clubs beschäftigen und bezahlen die Spieler und tragen das Risiko selbst bei einer Abstellung.

Ich will meinen Verein spielen sehen, nicht dauernd die Nationalelf.

Auch im Tennis hat Olympia wenig Stellenwert. Gab es für Gold früher noch 750 Weltranglistenpunkte (Weniger als für Masters und Grand Slam Turniere), gibt es seit diesem Jahr gar keine mehr.

Antwort
von Hardy3, 36

Früher nahmen nur die Amateurmannschaften teil. Das ist nicht mehr zeitgemäß, zudem ganz schwer zu definieren (die Sportsoldaten wären auch Amateure). Deshalb dürfen jetzt Profifussballer teilnehmen, aber nur U23 und maximal drei ältere Spieler. 

Wegen EM, WM, der anderen Erdteilmeisterschaften, Championsleague, Weltcup usw. wäre das ohnehin nur noch eine Farce.

Antwort
von Barolo88, 39

die Fußballer haben die Vorschrift, dass die Spieler nicht älter als 23 Jahre sein dürfen  ( oder höchstens 2 davon), es liegt also nicht an unseren Fußballern.  dort spielt sozusagen die U23 ( und zwar von jedem Land)

Antwort
von Jonas711, 33

Warum eben beim Fußball nicht die besten Spieler geschickt werden können, würde ja schon hinreichend erläutert. 

Ich möchte aber noch gerne ergänzen, dass auch deine anderen Aussagen so pauschal nicht gelten. Die USA tritt im Basketball keinesfalls mit den besten Spielern an. Einige haben ohne Verletzung oder ähnliches abgesagt (z.B. LeBron James) 

Antwort
von synthonic, 54

1. mal Geißler es olympische Spiele. Als Olympiade bezeichnete man die Zeitspanne zwischen den Spielen.

2. ist es bei den Spielen für Fußballmannschaften erlaubt einzig und allein 3 Spieler jenseits der 23 in den Kader ein zu berufen. Das liegt wohl auch daran, dass die größeren Fußballturniere WM&EM (bzw. halt Copa,...) die großen Turniere bleiben werden.

Antwort
von TobsterMRT, 17

Eigentlich sind die olympischen Spiele nur für Amatuere gedacht, die vom sport leben, aber diese Regel ist in den letzten jahren immer mehr aufgeweicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten