Ist es nicht ungerecht, dass zu 95% MÄNNER INHAFTIERT werden ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Mann und Frau sind grundsätzlich gleich wertvoll für die Gesellschaft 71%
Männer werden zu hart, Frauen zu wenig bestraft 14%
Männer sind die schlechteren Menschen 14%

15 Antworten

Sorry, ich konnte nichts auswählen, da mir die Möglichkeit "Jedes Geschlecht hat in der Gesellschaft seine Lasten zu tragen" oder so ähnlich ^^, fehlte.

---

Bei welchem Geschlecht werden öfter Kinderpornos gefunden - wurde so etwas überhaupt mal bei einer Frau gefunden? Wie oft hörst du es, dass Frauen gutaussehenden Männern hinterherpfeifen und obszöne Sprüche lassen? Und dann gibt es ja noch das männliche Hormon Testosteron, das auch für die Aggressivität zuständig ist. ^^

Und was die Gleichberechtigung betrifft:

Wie ist das nochmal mit dem Gehaltsunterschied? Für welches Geschlecht wird Erotik geboten? Und wie oft kommt es denn vor, dass zwar beide arbeiten gehen, aber immer noch die Frau den Haushalt zusätzlich allein schmeißen muss, weil sich ja nun mal kein Mann zum putzen herablassen kann? Früher war es ja noch so, dass bloß der Mann arbeiten ging. Die Arbeiten wurden sich also eingeteilt. Nur mit dem Unterschied, dass Männer Feierabend und Urlaub haben/hatten, die Frau nicht. Heute muss Frau doppelt anpacken, obwohl sie doch meist das (körperlich) schwächere Geschlecht ist. Wobei ich dennoch froh bin, dass Frau heute selbständig sein kann und somit nicht mehr auf den Mann angewiesen ist.

Es ist nicht schwer keine Straftaten zu begehen für die man auch gleich mal in's Gefängnis muss. Aber wie es Frauen schaffen sollen auf gleichen Lohn, wie Männer, zu bestehen, darauf hätte ich gerne mal eine Antwort. Aber bitte so, dass es nicht den Arbeitsplatz gefährdet. ^^

Du siehst nur dein eigenes Geschlecht benachteiligt. Ich denke aber, beide Geschlechter werden mal bevorzugt, mal benachteiligt. Nur sieht man das eben nicht immer, weil man eher "seins" kennt. So ist man zum Beispiel auch als Mann der Versager, wenn man nicht reich ist oder ein Weichei, wenn man weint, usw. 

Und lass dir gesagt sein...

Die Bild ist nix wert. ^^'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mann und Frau sind grundsätzlich gleich wertvoll für die Gesellschaft

Es ist sowas von egal wer welche Straftat begeht. Begehen Mann oder Frau unter den gleichen Voraussetzungen eine Straftat, werden sie vom jeweils zuständigen Richter gleichermaßen verknackt (in Abhängigkeit, wie derselbe Richter die Sache einschätzt). Wenn 95% der Männer schwerere Straftaten begehen, ist die Quote schon in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Männer werden zu hart, Frauen zu wenig bestraft

Es ist ja erwiesen, dass Frauen geringere Strafen bekommen oder gar nicht bestraft werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User55662
05.11.2016, 14:57

Und zu dem Bildartikel: Ausländer und Migrationshintergründe sind überproportional oft im Gefängnis. Warum sind ethnische Deutsche die besseren Menschen?

1
Mann und Frau sind grundsätzlich gleich wertvoll für die Gesellschaft

Das ist doch alles Quark. Wenn eine Frau einer Straftat überführt wird, wird sie genauso bestraft, wie ein Mann. Und auch wir Frauen dürfen nicht einfach so jede x-beliebige Waffe rumschleppen. Aber dass Frauen manchmal angegriffen werden und Opfer sexueller Übergriffe werden, ist leider eine Tatsache. Da kann dann Pefferspray, Elektroshocker und was weiß ich noch alles als Notwehr gewertet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mann und Frau sind grundsätzlich gleich wertvoll für die Gesellschaft

Männer begehen mehr straftaten und auch "schlimmere" was soll man dagegen tun Frauen grundlos verhaften?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aha. Das ist ja so ungerecht.....

..... dass zumeist Männer die Delikte begehen, für die man eingesperrt werden müsste und weniger Frauen.

Um da eine 50/50 Quote einzuführen sollte man also hergehen und genau so viele Frauen einsperren wie man Männer wegschließen muss.

Nun gut, da es aber nicht so viele Verbrecherinnen hat wie Verbrecher, wie kann man dieses Problem der Knastfrauenquote praktisch lösen?

Dass man die meisten Männer nicht einsperrt, weil es sonst mehr eingesperrte Männer als Frauen sind?

Wäre eine Möglichkeit.

Sehr geehrter Herr Bankräuber, sie sind zwar des schweren Raubes schuldig, haben auch jemand erschossen dabei, aber Sie dürfen nach Hause gehen, denn Sie sind außerhalb der Quote und können deswegen nicht weggesperrt werden. Viel Spaß noch im Leben und viel Erfolg beim nächsten Delikt.

Sicher nicht.

Also andersrum, man sammelt einfach ein paar Frauen und bunkert sie ein.

Um die Quote zu erreichen, es ginge ja nur um die reine Anzahl, könnte man natürlich zunächst einfach mal so welche sammeln und einkasteln, eine Truppe zusammenstellen, die die Mädels aus Fußgängerzonen und Einkaufsmärkten zieht und in die Knäste fährt, einfach nur mal so.

Sehr geehrte Frau soundso. Sie haben die unvergleichliche Ehre, bei der Verwirklichung der Frauenquote mitzuwirken. Dieses besondere Glück, das ihnen da zuteil wird, erfüllt sie sicherlich mit Stolz und macht Sie froh, oh ja.

Um für Ihre Geschlechtsgenossinnen zu kämpfen und sie würdig zu vertreten, haben Sie die Ehre, die nächsten 5 Jahre in einer Zelle zu verbringen.

Mit besten Grüßen, etc. pp.

Auch nicht gut? Ok, wie wärs damit, auch minderschwere Sachen bei Frauen als Knastwürdig einzustufen.

Bloße Geschwindigkeitsübertretungen z.B. Ab 10 Sachen zu viel gehts in den Knast, aber nur für die Mädels, nicht für die Jungs.

Oder man geht nach Aussehen, z.B. dicke Frauen die Leggins tragen, aus esthetischen Gründen wegzusperren, um das Stadtbild zu verschönern?

Oder wie wärs damit, Frauen über einem BMI von 25, die im Bikini an Seen oder in Bädern herumlaufen, sperrt man ein, also so quasi "No Fat Chicks on the Beach"?

Alles nun wirklich gar extremst blöde Ideen, so dermaßen daneben... aua aua aua ist das krank.... aber irgend sowas
müsste einem einfallen, um genau so viele Frauen in Zellen zu sperren wie Männer in solchen sitzen. Anderst ginge es nicht.

Nun meine Gegenfrage, wäre das gerechter?

Ich bin der Meinung, nein. Jedoch könnte ich mich da auch irren, man ist ja nur Mensch und nicht unfehlbar.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4. Ich akzeptiere BILD.DE nicht als adäquate Quelle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aha. Das ist ja so ungerecht.....

..... dass zumeist Männer die Delikte begehen, für die man eingesperrt werden müsste und weniger Frauen.

Um da eine 50/50 Quote einzuführen sollte man also hergehen und genau so viele Frauen einsperren wie man Männer wegschließen muss.

Nun gut, da es aber nicht so viele Verbrecherinnen hat wie Verbrecher, wie kann man dieses Problem der Knastfrauenquote praktisch lösen?

Dass man die meisten Männer nicht einsperrt, weil es sonst mehr eingesperrte Männer als Frauen sind?

Wäre eine Möglichkeit.

Sehr geehrter Herr Bankräuber, sie sind zwar des schweren Raubes schuldig, haben auch jemand erschossen dabei, aber Sie dürfen nach Hause gehen, denn Sie sind außerhalb der Quote und können deswegen nicht weggesperrt werden. Viel Spaß noch im Leben und viel Erfolg beim nächsten Delikt.

Sicher nicht.

Also andersrum, man sammelt einfach ein paar Frauen und bunkert sie ein.

Um die Quote zu erreichen, es ginge ja nur um die reine Anzahl, könnte man natürlich zunächst einfach mal so welche sammeln und einkasteln, eine Truppe zusammenstellen, die die Mädels aus Fußgängerzonen und Einkaufsmärkten zieht und in die Knäste fährt, einfach nur mal so.

Sehr geehrte Frau soundso. Sie haben die unvergleichliche Ehre, bei der Verwirklichung der Frauenquote mitzuwirken. Dieses besondere Glück, das ihnen da zuteil wird, erfüllt sie sicherlich mit Stolz und macht Sie froh, oh ja.

Um für Ihre Geschlechtsgenossinnen zu kämpfen und sie würdig zu vertreten, haben Sie die Ehre, die nächsten 5 Jahre in einer Zelle zu verbringen.

Mit besten Grüßen, etc. pp.

Auch nicht gut? Ok, wie wärs damit, auch minderschwere Sachen bei Frauen als Knastwürdig einzustufen.

Bloße Geschwindigkeitsübertretungen z.B. Ab 10 Sachen zu viel gehts in den Knast, aber nur für die Mädels, nicht für die Jungs.

Oder man geht nach Aussehen, z.B. dicke Frauen die Leggins tragen, aus esthetischen Gründen wegzusperren, um das Stadtbild zu verschönern?

Oder wie wärs damit, Frauen über einem BMI von 25, die im Bikini an Seen oder in Bädern herumlaufen, sperrt man ein, also so quasi "No Fat Chicks on the Beach"?

Alles nun wirklich gar extremst blöde Ideen, so dermaßen daneben... aua aua aua ist das krank.... aber irgend sowas müsste einem einfallen, um genau so viele Frauen in Zellen zu sperren wie Männer in solchen sitzen. Anderst ginge es nicht.

Nun meine Gegenfrage, wäre das gerechter?

Ich bin der Meinung, nein. Jedoch könnte ich mich da auch irren, man ist ja nur Mensch und nicht unfehlbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Werdande
05.11.2016, 08:38

Man könnte noch die Todesstrafe für Selbstmörderinnen einführen und die dann in lebenslange Haft umwandeln. 

1
Mann und Frau sind grundsätzlich gleich wertvoll für die Gesellschaft

Also, wir müssen mal weit ausholen zu der Physiologie des Menschen.

Wieso landen mehr Männer im Knast? Liegt am Aufbau des männlichen Gehirns, die Intelligenz unter Männern ist aufgrund verschiedener Hormone sehr breit gefächert. Das heißt, dass es mehr männliche Genies als weibliche gibt aber eben auch mehr männliche Idioten und mehr männliche Straftäter als weibliche.

Die Waffengesetze sollte man dennoch lockern, es gibt kein Grund, wieso nur Frauen Waffen tragen dürfen sollten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Männer soll(t)en halt nicht gar so viel Blödsinn anstellen.

Frauen sind viel einfach viel vernünftiger, das ist auch gut so.

So sollten sich eben Männer an Frauen orientiren, an richtigen Frauen, nicht an "Möchtegernmännern"!

Abgesehen davon sind Frauen sowieso genug bestraft, wenn sie mit Männern leben/arbeiten/auskommen müssen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du berufst Dich auf die BILD?! Damit ist eine Diskussion bereits beendet bevor sie angefangen hat. Und was soll hier eigentlich die Kernaussage sein? Dass wir eine Frauenquote für Verbrechen brauchen? Ist es jetzt schon soweit mit dem "Gender Mainstreaming"??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sollst nicht das Zeug rauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mann und Frau sind grundsätzlich gleich wertvoll für die Gesellschaft

Man hast festgestellt dass die Neigung zur männlichen Gewalt eine Kombination von mehreren Allelen auf dem Y-Chromosom sowie dem Hormon Testosteron zurückzuführen ist.

Was in der Urzeit sinnvoll war bereitet in einer zivilisierten Gesellschaft Probleme. Gewaltkriminalität ist nun einmal eine männliche Domäne, da gibt es kein Wenn und Aber. Auch Kriege vermutlich sind auf die oben genannten Fakten zurückzuführen.

Daraus resultiert wohl die höhere Zahl der männlichen Inhaftierten, weibliche Kriminalität hat wohl eher psychologische Gründe. Grundsätzlich sind aber beide Geschlechter auch vor der Justiz gleichgestellt.L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso, für eine tat muss man büsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Männer sind die schlechteren Menschen

Es ist leider so, dass viel mehr Männer Straftaten begehen als Frauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?