Ist es nicht traurig, dass Merkel Erdogan um Hilfe bitten muss?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke genauso wie du. Es ist eine Katastrophe... Die ganze Nahost Situation ist so ein Trauerspiel, eine Katastrophe. Leider ist die Politik Deutschlands und der ganzen westlichen Staaten größtenteils halbherzig und wechselhaft reaktionär.

Das wir jetzt mit Erdogan als zweifelhaften Demokraten zusammen arbeiten müssen ist ein Zeichen der Verzweifelung und Planlosigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man so gar keinen Plan hat, dann ist man eben kopflos wie es die Hühner eben auch sind. Auch die haben bekanntlich keinen Plan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein, die Solidartität in der EU ist leider wirklich ein riesen Problem. Das hat aber wenig damit zu tun, dass die Türkei bei den syrischen Flüchtlingen dringend mit einbezogen werden muss. Schließlich grenzt Syrien an die Türkei und ein Großteil der Flüchtlinge flüchtet über die Türkei. Somit sind Lösungen in der Flüchtlingsfrage ohne die Türkei herzlich sinnlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja....das ist mehr als traurig.

Was wissen wir ?

  • IS-Terroristen reisen über die Türkei in die Kampfgebiete
  • Die Türkei kauft von IS Erdöl
  • Waffenlieferungen und Munitionslieferungen sind über die Türkei erfolgt.
  • IS-Verwundete werden in der Türkei medizinisch versorgt.
  • Der schlimmste Gegner der IS im Bodenkampf sind Kurden. Diese werden von der Türkei bekämpft.
  • Die Türkei (2 Personenmaschinen) flog gemeinschaftlich mit Saudi Arabien (1 Personenmaschine) und Katar (1 Personenmaschine) 500 führende IS-Terroristen aus dem russisch zerbombten Gefahrengebiet in den Jemen aus. 

Nach meiner persönlichen Meinung, besteht tatsächlich nicht nur Gesprächsbedarf, sondern vielmehr Handlungsbedarf. So wie ich es sehe, ist die Türkei an dem Flüchtlingsstrom maßgeblich direkt beteiligt. Sollten meine Ansichten und Annahmen richtig sein, dann müssen Einreisevergünstigungen und Geldmittel erneut bedacht werden. Gleichsam die derzeitige Grenzsituation zur Türkei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hell12
03.11.2015, 12:56

Sehr guter Kommentar

0

Hallo

Es ist doch nun ersichtlich, das die Regierung in der jetzigen Form Handlungsunfähig ist.

Es ist aber, wenn man das ganze betrachtet auch ersichtlich, dass wir als Menschheit jetzt an einem historischen Wendepunkt sind.

Die derzeitige Regierungsform hat durch Ihre eigenen Fehler,Ignoranz sich selbst ins Abseits geschoben. Diese Art der Regierung hat ausgedient.

Das Problem, wie ändert man eine Regierung wenn man selbst im System lebt/gefangen ist.

Eine absolute Reform muss her, z:B: eine Krankenkasse für alle, z.B ein kleiner Kreis der regiert und vieles mehr.

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von internetrambo
03.11.2015, 12:02

Ich kann die Regierung auch etwas verstehen. Was sollten Sie denn tun? Aufnehmen= Leute jammern. Keinen aufnehmen= Leute hammern

0