Frage von UiOi14, 72

Ist es nicht gut wenig alkohol zu vertragen?

Ich bin 18 und vertrage sehr wenig alkohol Schon mit ca. 0.5 promill bin ich so wie manche erst mit 2 promillen sind. Aber ist das nicht gesünder sich dann zu betrinken? Denn wenn man schon betrunken bei 0,5 ist, dann hat man den Spaß aber eine viel niedrigere Alkoholkonzektration im Blut. Folglich sollte dann eine niedrigere Konzentration weniger schaden anrichten können.. Stimmt das oder nicht?

Antwort
von turnmami, 51

Sich zu betrinken ist nie gesund, egal wieviel du verträgst oder nicht.

Am gesündesten ist ein vernünftiger Umgang mit Alkohol

Kommentar von peoplelife ,

Am gesündesten wäre in der Tat kein Alkohol^^

Antwort
von Centario, 41

Ein kleiner Schnaps am Tag ist ausreichend. Schneller voll heißt wahrscheinlich auch wieder schneller nüchtern? Wäre zumindest logisch oder?

Kommentar von Parhalia ,

Schneller Voll / schneller nüchtern geht schlimmstenfalls bis in den Tod.

Nicht nur verkehrsrechtlich, sondern auch biologisch wegen möglicher  "Alkohol-Intoleranz"

Betroffene Menschen verstoffwechseln den Alkohol dann noch nicht einmal und vergiften sich selbst zunächst unbemerkt. ( in groben Zügen ähnlich wie "zuckerkranke Menschen je nach Kategorie dieser Krankheit )

Kommentar von Centario ,

Wirres Zeug, nur ein Schnaps nicht mehr, siehst ja was rauskommt.

Antwort
von Parhalia, 33

Schon ganz gut für Deine Frage.. "einmal übertrieben....nie wieder".

HOFFENTLICH reicht es für die Zukunft ob aller Versuchungen. 😉

Denn wer "mehr kann" ...ist nicht cool....

Eventuell sogar krank oder "vorbelastet".

Daher liegt es an Dir: PARTY / gar SuFF...oder gleich ein deutliches "NEIN"...

Für Dich selbst : Ganz klar LETZTERES...😉 

( Suff ist nicht "Zugehörigkeit"... nur ein fieser und falscher Weg in eine Sucht ohne Zukunftsnutzen )

Antwort
von Trip96, 19

Ist günstiger wenn man weniger verträgt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten