Frage von Funmichi, 103

Ist es nicht eigentlich total toll dass wir heutzutage abstimmen statt krieg zu führen?

Antwort
von barfussjim, 9

"Volksabstimmungen" und Krieg sind kein Widerspruch, s. unten

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/57/Stimmzettel-Anschluss.jpg

http://universaar.uni-saarland.de/journals/index.php/tg/article/viewFile/657/702...

Antwort
von voayager, 11

Nun sei mal nicht gar zu schwärmerisch drauf, schließlich darf man in Deutschland über fast nichts in einer Volksabstimmung abstimmen. Es ist in Germany nicht erlaubt über einen EU-Austritt per Referendum zu befinden.

Antwort
von klugshicer, 43

Du glaubst doch nicht im ernst, dass Du über irgend etwas frei abstimmen darfst, ohne dass man dir vorher eingetrichtert hat wofür du zu stimmen hast.

Kommentar von tevau ,

Komisch, in GB ist die Volksabstimmung fast 50:50 ausgegangen - dann müssen wohl schon unterschiedliche Trichter am Werk gewesen sein, oder?

Wenn Du meinst, Opfer von Verschwörungen zu sein, bitte schön - dann füge Dich Deinem Schicksal. Andere informieren sich, und in unserer freien Welt haben wir alle möglichen - auch divergierenden - Quellen.

Kommentar von klugshicer ,

50:50 Ergebnisse sind genial, denn da hat man bei der "Nachbearbeitung" des Ergebnisses den geringsten Aufwand.

Antwort
von YuyuKnows, 38

Genau: lassen wir lieber Menschen abstimmen, die größtenteils keine Ahnung haben über Wirtschaft, Politik. Denn sie sollen lieber aus ihren Bauch heraus entscheiden, was wichtig für das GANZE Land ist. Am besten noch die ältere Generation, welche an alte Dinge gewohnt sind und nicht viel über die Zukunft nachdenken, größtenteils.

Ich sehe keinen Unterschied zwischen Krieg und Volksabstimmungen: beides zerstört Leben.

Kommentar von steefi ,

Ältere Menschen können auf Erfahrungen zurückgreifen von denen junge Leute keinen blassen Schimmer haben und dadurch kann verhindert werden, daß Fehler immer und immer wieder gemacht werden. Man beachte das "KANN" aber nicht Muß.

Kommentar von YuyuKnows ,

Auf Erfahrung? Wir reden hier nicht von jüngeren Menschen um die 15, sondern um die Generation, welche sich darauf vorbereitet eine Karriere zu bekommen.

Und die älteren Generationen müssen nicht mit den Konsequenzen leben, wie die Jüngeren.

Kommentar von Krautner ,

Na im Grunde hast du recht, das ist der Fehler der Demokratie, das auch Menschen die keine Ahnung von Politik und Wirtschaft haben wählen dürfen, aber das kann man schwer ändern. 

Eine Alternative wäre, das es eine transparentere Information von Seiten der Medien geben würde und das Politiker auch einfach sagen wofür sie stehen und nicht alles nur irgendwie wischi waschi darlegen^^

Kommentar von atzef ,

"Ahungslosigkeit" ist kein Fehler der Demokratie, sondern ein Problem für jedes politische System. In einer Demokratie sind ihre "Resultate" aber leichter und reibungsloser zu korrigieren...

Kommentar von YuyuKnows ,

Ein guter Vorschlag, den ich gerne unterstütze. Man braucht klare Aufklärung und keine populistischen Parteien, welche dir etwas über Nationalstolz erzählen und unrealistische Versprechen machen.

Kommentar von atzef ,

Volksabstimmungen lehne ich zwar auch aus grundlegenden Erwägungen heraus ab, aber wenn du keinen Unterschied zwischen Krieg und Volksabstimmungen siehst, dann befürchte ich, wird dir auch keine Brille weiterhelfen. :-/

Kommentar von YuyuKnows ,

Das ist eine radikale Äußerung und deswegen solltest du jenen Satz nicht zu ernst nehmen. Natürlich befürworte ich keinen Krieg, meine Güte.

Antwort
von Kasumix, 24

Ist das so ein großer Unterschied?

Offen oder hinten herum...

Antwort
von SiViHa72, 34

Definitiv besser, frag mal die ganzen Syrer, die vor´m Krieg in ihrem Land flüchten.

Vorher Ruanda, Yugoslawien.. usw. usf.

Antwort
von araagorn, 52

Ja, das ist ein guter Fortschritt ;-)

Antwort
von Tilgung, 51

So als würde das der Realität entsprechen.

Antwort
von atzef, 8

Ja. Ist es.

Antwort
von Dovahkiin11, 19

Dann schau mal nach Syrien und Afghanistan.

Antwort
von Fragenwacht, 27

Tun wir das? Also ich kenne keine Abstimmung "Terrorismus aus dem nahen Osten? [  ]Ja [  ] Nein"

Kommentar von tevau ,

Was soll denn das für eine Abstimmung sein? Sorry, aber mit Abstimmungen sind hier nicht Meinungsbilder gemeint, sondern Entcheidungsvorlagen für ein bestimmtes Handeln der Regierung.

Wie sinnvoll und realistisch wäre also der Auftrag des Volkes, bitte den "Terrorismus aus dem nahen Osten" zu fördern?

Kommentar von Fragenwacht ,

Dann sag das so und laber nicht von Krieg oder so einem Schwachsinn. Keiner stimmt über einen Krieg ab.

Antwort
von K4tzenfreund, 38

falsch. krieg führen ist ein privileg was nur der menschlichen rasse vorbehalten ist.schon vorfünftausend jahren kloppten sich die höhlen menschen um einen platz am feuer. Krieg ist eine tolle sache. Du kannst einem franzosen das hirn aus dem schädel hämmern und seine frau vergewaltigen und kriegst hinterher noch n orden. abstimmen ist für pussys

Kommentar von Tilgung ,

Ameisen führen Kriege. Menschenaffen führen auch so was wie Clankriege

Kommentar von Funmichi ,

...und ich habe gerade in der science gelesen, dass ein affe einen auftragsmord begangen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten