ist es moralisch vertretbar für kinder mit wein zu kochen weil soßen mit wein einfach hundertmal besser schmecken, auch kindern?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

seh da mal kein problem denn der alkohol ist nach dem kochen weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Bisschen Alkohol, was nach dem Kochen noch im Essen ist, wird keinem Kind schaden.

In Fruchtsäften, in vollreifen Früchten, in Joghurtgetränken (z. B. Kefir) entsteht von Natur aus etwas Alkohol. - Alles Dinge, die du deinem Kind sicher nicht verbieten würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn der Alkohol verkocht, bleibt ein Teil des Geschmacks erhalten.
Du kannst das Ablöschen mit Wein auch problemlos mit Traubensaft und einem kleinen Schuß Balsamico nachbilden:

Erst den Balsamico, kurz warten, bis die "Essigwolke" verflogen ist, dann den Traubensaft und alles wie gewohnt reduzieren.
Das Verhältnis musst Du erst mal üben, aber es funktioniert genauso.

Denn letztendlich geht es um die Kombination aus Fruchtzucker, Fruchtgeschmack und erhöhtem Säureanteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pudelcolada
18.05.2016, 17:35

Der zweite Teil meiner Antwort bezieht sich auf Deine Frage, ob das Kochen mit Alkohol für Kinder moralisch vertretbar sei?

Ich finde, die moralische Fragestellung führt nicht weit.
Wichtiger sind für mich die pädagogische Haltung im Zusammenhang mit der sozialen Funktion, die ich dem Alkohol in anderen und Alltagssituationen zuweise, wie ich als Vorbild in anderen Situationen mit Alkohol umgehe.

Wenn Kinder regelmäßigen Umgang mit mir haben, kommt mir eine soziale Vorbildfunktion zu; Kinder lernen auch sehr modellorientiert.

Verwende ich Alkohol allein in der Küche und verkoche ihn, werden Kinder ihn allein als würzende Zutat erleben.
Kein Problem.

Allerdings spielt Alkohol in unserer Gesellschaft eine weit größere Rolle. Erleben Kinder ihr Vorbild (mich) auch in anderen angenehmen Situationen als Konsumenten, dann werden sie Alkohol als sozial positiv und fördernd mit Momenten wie Genuss, Gemeinschaft, Geselligkeit verknüpfen. Sie werden verinnerlichen, dass Alkohol zu einem "gelungenen" Abend in Gesellschaft und zum Erwachsensein einfach dazugehört, ein fester Bestandteil von sozialem Miteinander ist.
Damit meine ich um Gottes willen nicht, dass ein Erwachsener ständig angelötet ist! Ich meine die Selbstverständlichkeit, mit der dem Alkohol eine positive und fördernde Funktion zugeschrieben wird:
"Zu einem guten Essen gehört ein guter Wein."
"Bring' doch mal dem Papa ein Bierchen an den Grill, da freut er sich!"
"Eine Soße wird mit Wein erst lecker!"
"Weihnachtsmarkt ohne Glühwein ist wie Ostern ohne Eier!"
Usw...

In diesem Moment stellt das Kochen mit Alkohol nur ein weiteres logisches Puzzlestück in einem Gesamtbild "Alkohol in seiner sozialen Rolle" dar. Und das halte ich für sehr bedenklich, weil auf diese Weise schon in der Kindheit ein Gewohnheitseffekt, eine selbstverständliche Akzeptanz von Alkoholkonsum hergestellt wird.

Dass der Alkohol in der Soße verkocht, tritt dabei für mich in den Hintergrund.

1

Traubensaft geht auch aber der Alkohol aus dem wein verkocht eh größtenteils

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der hauptanteil des alkohols verdampft im essen sodass nur etwas rest übrig bleibt-
kinder sollten auch den alkoholkonsum lernen da eine komplette ablehnung der erziherrichen seite ein späteres alkoholproblem auslösen kann- dabei ist aber das alter der kinder zu beachten und die herrangehensweise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf dich an würd ich sagen. Ich persönlich würde es machen (wenn es natürlich nicht zu viel wein ist) wobei ich meiner tochter auch erlauben würde kurz am Bier zu nippen... kommt immer auf einen selbst an :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag z. B. keine Weinsoßen und da ist mir die Moral egal :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme zb mein ganzes Leben keinen Alkohol zu mir da ich dann früher(vor 20J) auch eine Tochter gebar kochte ich mit etwas wenig Wein alkoholfrei ging auch sehr gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es bleibt nur der geschmack im fond , mehr nicht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange sie die Sauce genug lang kochen, wird sich der Alkohol verflüchtigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dir etwas "hundertmal besser" schmeckt, muss das nicht zwingend bei anderen auch so sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Alkohol verfliegt bei , über 78 Grad Celsius 

mit dem erhitzen , über diese Temperatur  ist das okay 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Alkohol verdunstet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung