ist es moralisch ok seine Kinder zu belügen um sie glücklich zu machen mit gefälschten autogrammen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

würde ich nicht tun.. die gefahr ist groß dass sie es irgendwann rausfindet. sie brauch nur ganz stolz ein foto irgendwo hochladen, ein anderer noch größerer fan sieht es und entdeckt unstimmigkeiten und schon fliegt alles auf. das kann ja selbst jahre später erst passieren... und es wäre dann eine riesige enttäuschung. sicherlich eine größere als wenn sie es nie bekommen hätte.

es ist viel sinnvoller deiner tochter zu erklären und beizubringen, dass manche dinge eben nicht so einfach umzusetzen sind.

gleichzeitig würde ich aber vorschlagen, dass du einfach eine art fanbrief an einen der leute oder an die produktionsfirma schickst, mit einem brief und einem bild deiner tochter, und lieb darum bittest, dir diese autogramme zukommen zu lassen. vll kannst du sogar das t-shirt hinschicken und sie unterschreiben es. einen versuch wäre es wert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letzten Endes kommt es auf dich an, wie du deine Liebe definierst zu deinen Kindern, und was du als moralisch vertretbar oder nicht ansiehst. Worauf du unbedingt achten musst ist, wie sich deine Intuition in eine Richtung zeigt, und dich emotional lenkt, wenn du diese sogenannte nicht moralische Tat begehst. Wenn du dich dabei nicht wohl fühlst und deine Intuition dir sagt du sollst es lieber nicht tun, und während du es tust, du irgendwie verdrängst dass du weißt es sei falsch, ist dies natürlich kein schönes Gefühl, somit sage ich , dann lass es sein.
Letzten Endes ist es nicht das Fördern von Entwicklung im Kosmos, wenn du aufgrund einer Lüge und einer fehlenden Tatsache und Wahrheit etwas auslöst, was schnell ins Negative fallen kann, und die Schäden viel größer sind, als die kurze Freude.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber nicht. Am Ende sorgt es nur für Probleme, falls es raus kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal wäre natürlich interessant, wie alt die Tochter ist.

Aber generell finde ich die Idee nicht so gut. Weißt du überhaupt, wie die Unterschriften der einzelnen Leute aussehen? Stell dir mal vor, sie zeigt das T-Shirt dann einem anderen Fan, der zufällig ein echtes Autogramm hat, das derjenige vielleicht sogar bei einem Fantreffen oder ähnlichem persönlich bekommen hat. Und das echte sieht ganz anders aus, als das auf dem T-Shirt ... dann muß deine Tochter erklären, woher sie ihr Autogramm hat ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das wirklich eine Frage der Moral ist, weiß ich nicht. Die Konsequenzen für eure Beziehung, wenn die Lüge auffliegt wären auf jeden Fall nicht gut.

Ich frage mich allerdings, ob ein Kind wirklich diese Autogramme habe muss, und auch noch zu einem bestimmte Termin? Ob davon so sehr das Glück dieses Kindes abhängt, dass ich es anlügen muss, weil ich die Objekte nicht kaufen kann, oder mir sonstwas abbreche, um sie tatsächlich zu besorgen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?