Ist es möglich sich krankschreiben zu lassen und trotzdem bezahlt zu werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Damit ein gewissenhafter Arzt Dich krank schreibt, musst Du auch krank sein.

Dass Du gemobbt wirst, ist schlimm, aber es ist keine Erkrankung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willkommen im wahren Leben.

Nimm Dir das nicht zu Herzen. Für Dich ist die Zeit bei dem Arbeitgeber in 6 Wochen beendet, viel derer, die Dich mobben müssen noch länger. Das frustriert die und kann ein Grund dafür sein.

Ich habe nach der Schule bei Ford in Köln gejobbt und ähnliche Erfahrung gemacht. Es war zwar kein Mobbing, eher eine Unfreundlichkeit und Distanz, die man uns hat spüren lassen.

Das war aber nach ein paar Wochen vorbei.

Sei höflich aber verbindlich. Lass Dir nicht alles gefallen, aber sei auch nicht zart besaitet. Krankschreiben lassen ist nicht die richtige Lösung. Im späteren Leben musst Du ja auch deinen Mann/Frau stehen und eine Krankschreibung rettet dich nicht.

Mit dem Wissen, das Du nur noch 6 Wochen hast, sollte die Psyche auch keinen Schaden nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krank machen, ohne wirklich krank zu sein, ist Betrug. Lass es besser, bis zum 30.07. wirst du es doch noch aushalten.Kündige den "Mobbern" rechtliche Schritte an, wenn sie dich nicht in Ruhe lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab den 28 Tag hast du bei Krankmeldung Anspruch auf Lohnfortzahlung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung