Frage von anjaX5, 48

Ist es möglich seinen Vornamen zu ändern?

Hey also, ich habe ein Problem mit meinem Vornamen. Sagen wir es so: er passt nicht mehr zu mir, ich kann mich mit diesem Namen einfach nicht mehr identifizieren. Ich weiß nicht wie ich es am besten erklären kann aber ich habe sowas wie einen neuen Lebensabschnitt angefangen. Mein Name erinnert mich an all das was früher passiert ist und an die Person die ich einmal war und das möchte ich nicht mehr. Ich habe momentan sowas wie einen Spitznamen und mit diesem Namen kann ich mich identifizieren, er passt einfach und ich erkenne mich wieder. Ich hasse es wenn ich mit meinem echten Namen angesprochen werde, deshalb würde ich ihn gerne ändern.

Deshalb meine Frage, ist das ein guter Grund seinen Namen offiziell zu ändern oder muss ich weiterhin mit meinem echten Namen leben?

Antwort
von derhandkuss, 25

Ich glaube eher kaum, dass dies als eine gute Begründung anerkannt wird.

Gute Gründe sind zum Beispiel, wenn der Name Anlass für Spott ist ("Rainer Hohn"). Ober wenn der Name (für deutsche Verhältnisse) kaum auszusprechen oder zu schreiben ist.

Antwort
von Irina55, 29

Wenn du wirklich Anja heißt, wirst du deinen Namen nicht ändern können. Kein Amt wird dich für voll nehmen, wenn du hingehst und sagst, dass du dich mit deinem Namen nicht mehr identifizieren kannst. Wenn das so möglich wäre, würde doch jeder nur noch irgendwo hinrennen und sagen 'ich möchte lieber Penelope, Khloe, oder Ashley heißen!'

Kommentar von Irina55 ,

Namensänderungen sind möglich, wenn man an seinen eigenen Namen psychisch drunter leidet, bspw. wenn man massiv gemobbt wird.

Kommentar von anjaX5 ,

Man Könnte wirklich sagen das ich psychisch darunter leide. Es ist
nicht so das mir mein Name einfach nicht mehr gefällt ich habe ernsthaft Probleme mit ihm.

Kommentar von Irina55 ,

Teils kann ich dich ja auch verstehen ..damit sind allerdings die Härtefälle gemeint, wie wenn man mit Vornamen 'Amina Koyim' oder 'Spongebob' heißt (Ja, gab es tatsächlich) Ich mein du kannst es versuchen, daran hindert sich keiner. Ich kann dir aber sagen, dass es so nicht klappen wird, wenn du einen normalen und keine Beleidigung etc. als Namen hast.

Kommentar von anjaX5 ,

Hm, mein Name gehört zwar nicht zu diesen Härtefällen aber man kann es ja mal probieren. Auf jedenfall danke für die Antwort :)

Kommentar von Irina55 ,

Warum hast du denn solche schweren Probleme mit deinem Vornamen?

Kommentar von anjaX5 ,

Ich habe es ja oben versucht zu erklären. Die kurzfassung ist das ich nicht mehr die Person bin zu der dieser Name gehört und ich möchte nichts mehr mit ihr zutun haben. Es ist ziemlich kompliziert und hat etwas mit meiner Psyche zu tun.

Antwort
von desolima, 19

Hey!
Ich finde wenn du unter 18 bist dann soll dein echter Name bleiben,
Und wenn du älter als 18 bist und das kein Liebesgeschichte/Kummer ist oder
Was anderes dann soll es sein wie du heißt wenn es ein ernstes Thema ist und
Nicht so eine kinderkacke! Dann ändere dein Namen und man kann es einfach
Machen ins Bürgeramf gehen und dein Problem erzählen es kostet natürlich Geld
Im Umfang 1.000-3.000 oder sogar mehr oder weniger! 💗

Antwort
von SimonEugenJosef, 29

Man kann auch sein Geschlecht ändern, der Name wird dann wohl auch möglich sein ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten