Frage von Rosa0188, 39

Ist es möglich nach der 11. Klasse eines Gymnasiums(G8) auf ein berufliches Gymnasium zu wechseln....?

Hei:)

Ich brauche unbedingt euren Rat! Meine Tochter besucht die 11 Klasse eines Gymnasiums(G8).... ist es noch möglich auf ein berufliches Gymnasium zu wechseln? iCH HABE NÄMLICH GELESEN, DASS DIES ZUM PROBLEM WERDEN KANN.. Kennt sich hier jemand damit aus, oder hat ähnliche Fälle erlebt?

Antwort
von Manuel129, 28

huch? also sie will die 11. klasse abschließen, und dann auf ein berufliches gymnasium?? oder schafft sie die 11. klasse nicht und will deshalb wechseln?

jedenfalls wäre es mir nicht bekannt, dass man einfach so von der 11. klasse g8 in die 12. oder 13. klasse eines beruflichen gymnasiums wechseln kann, da die schwerpunkte ganz anders gesetzt werden, allein die leistungskurse müssten komplett geändert werden. und ihr würde einiges an vorwissen fehlen.. ich war auf einem wirtschaftsgymnasium und da hat man schon etwas andere fächer wie auf einem regulären gymnasium, mal abgesehen davon das man wirtschaft als leistungskurs hat.

Kommentar von Rosa0188 ,

Ihre Noten haben sich verschlechtert und will deshalb wechseln...

Mir war schon klar, dass man nicht einfach dann in der 12 Klasse am beruflichen Gymnasium weitermachen kann..aber vielleicht wiederholt man die 11. Klasse..oder sie wechselt jetzt nach dem ersten Halbjahr der 11. noch?

Zudem hat sie als Leistungskurs zurzeit Biologie..und darin ist sie wirklich sehr gut..sie möchte mal Medizin studieren..das berufliche Gymnasium ist ein Gesundheitliches, also geht es in Richtung Medizin...

Kommentar von Manuel129 ,

also in hessen sind die beruflichen gymnasien immer g9, weiß nicht wie das bei anderen aussieht, aber da endet es erst in der 13. klasse, also man hat von klasse 11-13 berufliches gymnasium, wobei die 11. klasse natürlich wie die der 10. von g8 ist. das bedeutet, dass sie schon nach der 9. wechseln hätte müssen, um in die 11. klasse des bg zu kommen naja das spielt ja alles keine rolle so wirklich xD wichtig ist nur: sie ist im prinzip 2 jahre zu spät! und die 11. klasse auf dem beruflichen gymnasium ist auch wichtig.. wir hatten in der 11. z.B buchführung, wirtschaft, jemand der einfach so in der 12. klasse einsteigt hätte da probleme in der qualifikationsphase, naja so schwer ist das ja alles nicht aber für leute wie deine tochter, die wahrscheinlich etwas faul ist..^^ wäre das zu viel stress denke ich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten