Frage von winstoner14, 107

Ist es möglich, mit der heutigen Technologie bis zum Pluto zu fliegen. Wenn ja, wie lange würde es ungefähr dauern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ramay1418, Community-Experte für fliegen, 35

Technisch ja, wie New Horizons und die Voyager-Sonden beweisen; für die Reise eines Menschen aber noch mit nicht zu akzeptierenden Flugzeiten (9 Jahre oder länger je nach Stellung Erde - Pluto) verbunden, und das nur für den Hinflug. Die soziologischen, psychologischen und medizinischen Probleme wären enorm. 

Wäre eine Reise ohne Wiederkehr sinnvoll (analog  der angedachten Mars One)? Ich glaube schon. Das Weltall ist aber nichts für die verzagten Gartenzwerge aus der Reihenhausidylle. 

Das Raumfahrtproblem ist also vor allem ein Antriebsproblem. Solange wir nur Hohmannbahnen (also mit geringstmöglichem Treibstoffverbrauch) fliegen oder Swing-By-Manöver vollführen können, ist an eine "Besiedlung" des Sonnensystems nicht zu denken. 

Neue Antriebe für kurze Flugzeiten (zwei Tage bis zum Mars, zwei bis vier Wochen zum Jupiter?) zu entwickeln, die vernünftige Beschleunigungen (0,5 bis 1g?) bei sinnvoller Nutzlast ermöglichen, wäre doch eine Aufgabe für junge Ingenieursstudenten. 

Kommentar von CocoKiki2 ,

abe rnicht zu jung, die haben nur flausen im kopp.

Antwort
von Babelfish, 33

Ist es echt an dir (und vielen anderen hier) vorbeigegangen, dass die NASA erst kürzlich mit der Sonde New Horizons nach 9 Jahren Flugzeit am Pluto vorbeigeflogen ist und spektakuläre Fotos gemacht hat? Was soll also die Frage?

https://de.wikipedia.org/wiki/New_Horizons

Antwort
von dompfeifer, 45

Der Flug wäre schon technisch machbar, wenn auch ohne Rückfahrkarte. Eventuelle Raumschiffbesatzungen würden die Ankunft der Sonde nach neun bis zehn Jahren nicht erleben. Ich würde eine irdische Kreuzschifffahrt bevorzugen.

Antwort
von HellasPlanitia, 55

Unbemannte Sonden können wir definitiv dahin schicken - erst kürzlich hat die Sonde "New Horizons" den Pluto erreicht. Sie war über 9 Jahre unterwegs. Menschen dorthin zu bringen schaffen wir derzeit aber noch nicht.

Antwort
von Predbabe, 58

irgendwann bestimmt. Da Pluto aber ein Mond und kein Planet ist und noch dazu der Letzte in der Reihe, würde das bestimmt ein paar hundert Jahre dauern. Oder man beamt sich einfach dahin....

"Scotty, ich bin soweit...!" *Bssssssssss* :D

Kommentar von HellasPlanitia ,

Der Pluto ist definitiv kein Mond, sondern seit kurzem als Zwergplanet klassifiziert. Davor galt er als Planet.

Kommentar von Predbabe ,

sorry, hab grad nochmal geooglet. Mir war irgendwie in Erinnerung hängen geblieben, Pluto sei ein Mond. Quatsch!!!!

Pluto ist ein Zwergplanet :D

Danke HellasPlanitia, für deine schnelle Verbesserung :)

Kommentar von Predbabe ,

Trotzdem:

"Scotty, beam mich SCHNELL hoch, bevor ich vor Scham im Boden versink!" *Bssssssssssss*

Kommentar von HellasPlanitia ,

Gerne doch :)

Antwort
von weckmannu, 32

Die Voyagersonde hat bis zum Neptun 22 Jahre gebraucht. Da Pluto die Bahn kreuzt, könnte man Pluto dann auch erreichen, wenn man den passenden Zeitpunkt abwartete - tritt alle 100 Jahre mal auf. Eine bemannte Sonde wäre um ein Vielfaches schwerer, also teurer. Antrieb und Treibstoff für die Rückreise würde das Projekt weiter verteuern. Wer will 44 Jahre in einer engen Kabine ohne Bewegungsmöglichkeit eingeschlossen sitzen bleiben? Ein Direktflug von 20 Stunden nach Australien kommt den Meisten schon ewig vor. Wie wären da 40 Jahre? ist wie lebenslänglich im Knast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community