Frage von Josef99, 79

Ist es möglich meine Ausbildung als Altenpfleger zu Erzieher wechseln?

Hallo liebe Leute, ich hätte eine Frage und zwar, ich bin seit Dezember 2015 in Berlin mit Aufenthaltstitel unter “ Ausbildung als Altenpfleger“ da ich den alten Menschen sehr gern helfe. Aber bin seit 4 Monaten für die Praxis in einem Altenheim, dann habe ich bemerkt, dass ich nicht für diesen Beruf geeignet bin. Weil ich psychisch nicht belastbar bin, und sehr sensible bin. Ich würde gern meine Ausbildung als Altenpfleger zu Erzieher wechseln, ist das möglich? Und kann ich das Visum auch hier in Deutschland ändern lassen oder soll ich wieder nach meinem Heimat zurück und dort ein neues Visum beantragen?

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihre Antwort im Voraus

Mit freundlichen Grüßen Josef

Antwort
von Lavendelelf, 42

Hi Josef. Du kannst deine Ausbildung nicht "wechseln". Du müsstest deine jetzige Ausbildung zum Altenpfleger abbrechen und eine neue Ausbildung zum Erzieher beginnen. Für eine Ausbildung zum Erzieher müsstest du natürlich auch die hierfür verlangte schulische Voraussetzung erfüllen.

In einem Kindergarten unterscheidet man auch zwischen Kindergärtner und Erzieher. Für beide Berufe gibt es eine Ausbildung, wobei die Ausbildung zum Kindergärtner "einfacher" und kürzer ist.

Deine Frage zum Visum kann ich nicht beantworten.


Kommentar von AleaMalina ,

Kindergärtner?? Den Beruf gibt es nicht. ;)

Kommentar von Lavendelelf ,

Sorry, natürlich gibt es den Beruf, auch als Ausbildungsberuf. Ich bin mir sicher, da eine Bekannte von mir Kindergärtnerin ist. Und schau mal ins web:

http://www.berufe-lexikon.de/berufsbild-beruf-kindergaertner-kindergaertnerin.ht...

Keine Ahnung wie du zu deiner Behauptung kommst.

Kommentar von AleaMalina ,

Bevor du mit Behauptungen um dich schmeißt, solltest du wohl mal den von dir geposteten Link genauer lesen. :)

Kommentar von Lavendelelf ,

Das habe ich und ich weiß auch wovon ich rede. Frage mal in einem Kindergarten nach einer Kindergärtnerin. Du wirst sehen ... und mich dann evtl. auch verstehen. Sie wird dir sagen dass sie eine 2 jährige Ausbildung zur Kindergärtnerin gemacht hat. Aber gut. Schönen Abend noch.

Kommentar von Lavendelelf ,

Das nervt mich jetzt schon ein wenig. Wenn du eine Ausbildung als Erzieherin machst, dann bist du nach 2 Jahren Kindergärtnerin. Als anerkannter Beruf.

In der Regel macht man die Ausbild weiter bis zum erreichen des Zieles Erzieher/in. Wer jedoch nach 2 Jahren abbricht ist Kindergärtnerin, als anerkannter Beruf.

Es gibt weitere solcher Beispiele. Eine Bekannte von mir macht ein Duales Studium "Visuelles Mangment" bei Marc o´Polo. Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre. Nach 2 Jahre hat sie das Ausbildungsziel Verkäuferin erreicht. Natürlich macht sie weiter. Sollte sie jedoch nach 2 Jahre abbrechen ist sie Verkäuferin. 

Puh, es gibt noch weitere Beispiele, aber gut.

Kommentar von AleaMalina ,

Sollte ich so nett sein, und dir sagen, dass ich in ner Kita arbeite? Demnach Ahnung davon habe, welche Berufsgruppen wir ausbilden?
Kann es sein, dass du Kinderpfler/in meinst? Oder SPA? Die machen ihre Ausbildung 2 Jahre. ;)

Kommentar von Lavendelelf ,

Dann liegt da der kleine, feine Unterschied. Kinderpflegerin hieß bis vor 15 J. Kindergärtnerin. Am Berufsbild ändert das jedoch nichts. 

Hast du eine Arbeitskollegin ü40 als Kinderpflegerin mit 2 jähriger Ausbildung? Dann frage sie mal wie ihr Ausbildungsberuf hieß.

Kommentar von SimonG30 ,

ändert aber nichts an der Tatsache, dass es den Ausbildungsberuf "Kindergärtnerin" schon lange nicht mehr gibt.


Wenn du eine Ausbildung als Erzieherin machst, dann bist du nach 2 Jahren Kindergärtnerin. Als anerkannter Beruf.

Und die "Richtigkeit" dieser Aussage solltest Du dringend überprüfen.

Beim Erzieher gibt es keine Stufenausbildung, wie z.B. Verkäufer/Kauffrau Einzelhandel oder Fachlagerist/Fachkraft Lagerlogistik, wo man nach Bestehen des 2. Lehrjahres einen anerkannten Beruf hat.



Kommentar von Lavendelelf ,

Danke für deinen Hinweis, ich werde mich dann mal informieren und "auf den aktuellen Stand bringen".

Antwort
von AleaMalina, 49

Und dann meinst du, Erzieher werden zu wollen? Mal ehrlich, weißt du, was da auf dich zukommen wird?
Psychisch nicht belastbar und sensibel... Passt in dem Beruf ebenfalls ganz und gar nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community