Frage von fray2406, 129

Ist es möglich, kurzfristig die nächste Fahrstunde abzusagen, wenn der Fahrlehrer falsche Informationen gegeben hat?

Ich habe mich mit den deutschen Feiertagen nie auseinander gesetzt und kenne mich daher nicht so gut aus. Letzte Woche habe ich mit meinem Fahrlehrer den nächsten Termin ausgemacht, der heute stattfinden soll. Ich bin Student und er weißt, dass ich Freitags nie Zeit habe, weil ich ihm mal eine SMS Nachricht geschickt habe, in der steht, wann ich in der Regel kann und wann nicht.. Er hat dennoch gefragt ob ich nächste Woche Freitag (also heute) kann, ich habe nein gesagt. Danach hat er erwähnt, dass heute irgend so ein besonderer Tag sein soll. Wovon er geredet hat, habe ich in dem Moment nicht so ganz verstanden, weil ich Kopfschmerzen hatte und meine Konzentration nicht mehr so ganz da war. Ich habe aber zur Sicherheit noch mal gefragt, ob man an dem Tag frei hat und er hat daraufhin mit Ja geantwortet. Hab mir nix dabei gedacht und dann gesagt, dass ich dann doch kann. Vor ein paar Stunden habe ich aber erfahren, dass es wohl doch nicht so ist. Muss ich jetzt trotzdem zahlen , wenn ich nicht hingehe und vorher kurzfristig absage?

Antwort
von johnnymcmuff, 55

Bei unserer Fahrschule muss man Termine mindestens 24 Stunden vorher absagen, ansonsten muss man den Termin entweder wahrnehmen oder halt nicht hingehen, aber trotzdem bezahlen. 

Das ist so üblich, denn bei solchen Dienstleistungen einen Ersatz zu finden ist dann bei weniger als 24 Stunden kaum möglich. 

In diesem Fall war es ja nicht alleine meine Schuld. 

Du bist kein Kind mehr und solltest die Feiertage in Deinem Bundesland und auch.

Auch ob in der kommenden Woche Vorlesungen sind sollte man eigentlich wissen.

Ich glaube Dir insofern, das man  bei extremen Kopfschmerzen keinen klaren Gedanken fassen kann, aber auch das schützt nicht davor, dass die Fahrstunde bezahlt werden muss.

Manchmal sind aber Fahrschulen oder Fahrlehrer kulant.

LG

johnnymcmuff


Antwort
von Dunkel, 49

Na dann ruf morgen so früh wie möglich an und sage den Termin ab. Vermutlich dürfte es aber nicht ganz leicht werden kurzfristig an einem Brückentag (ich vermute das war der "besondere Tag" den dein Fahrlehrer meinte) Ersatz zu finden.

Im Zweifel musst du die Fahrstunde halt bezahlen oder eine Vorlesung saussen lassen.

Was ich übrigens ziemlich daneben finde, ist dass du nun die Schuld beim Fahrlehrer suchst. Von jemandem der (fast?) volljährig ist und studiert sollte man doch eine gewisse Selbstorganisation erwarten können. Du hattest doch eine Woche Zeit nochmals zu checken ob heute wirklich vorlesungsfrei ist.

Wie oben erwähnt würde ich versuchen die Fahrstunde abzusagen und wenn das nicht ohne Kosten klappt, dann geh zur Fahrstunde und hol dir hinterher die Vorlesungsunterlagen von einem Kommilitonen. 

Antwort
von SupraX, 48

Erstmal herzlichen Glückwunsch dazu, dass es dir jetzt im Studium doch noch gelungen ist die Grundzüge der Feiertage in Deutschland zu verstehen.

Aber ganz ehrlich, nur weil du als erwachsener Mensch mit Abitur deine Zeitplanung nicht auf die Reihe bekommst und das dann auch erst auf den letzten Drücker schnallst (der Termin wurde letzte Woche vereinbart!) kann der Fahrlehrer doch nichts dafür. Ihm jetzt dafür die Schuld zu geben ist schon ziemlich schwach. Du kannst anrufen und absagen, evtl. hat er noch andere Schüler in der Hinterhand die gerne kurzfristig einspringen können. Sollte das nicht so sein, dann wirst du ihm die entfallene Fahrstunde wohl erstatten müssen. Mit der Argumentation du hättest dich noch nie mit unseren Feiertagen beschäftigt, wegen Kopfschmerzen den Fahrlehrer nicht richtig verstanden und erst nach einer Woche geschnallt, dass du ja doch in die Uni musst weil der Feiertag schon gestern war wirst du nicht weit kommen.

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 39

Was kann der Fahlehrer für deine Unkenntnis oder Kopfschmerzen? Wenn du einen Termin bestätigst und dennoch nicht erscheinst, stellt er dir den in Rechnung. Denn er dürfte kaum jemanden finden, der so kurzfristig heute einspringt und ihm entsteht deswegen ein konkreter Ausfallschaden.

G imager761

Antwort
von KleinerEngel18, 17

Also heute ist ein sogenannter "Brückentag", da gestern Feiertag war und morgen Wochenende ist. Dies gibt es an vielen Schulen, aber nicht an jeder. Mit Unis kenne ich mich da nicht aus. Aber in der Arbeitswelt ist heute auch ein ganz normaler Arbeitstag.

Bei mir in der Fahrschule war das so, dass man mindestens 24 Stunden vor Beginn der Fahrstunde absagen musste, da es sonst schwer ist Ersatz zu finden.

Wenn man innerhalb dieser 24 Stunden absagt, muss man die Fahrstunde trotzdem zahlen.

Bei mir war das allerdings so, dass der Fahrlehrer meinte, ich muss die Stunde dann nur zahlen, wenn er wirklich keinen Ersatz mehr findet.

Antwort
von CaptnCaptn, 14

In diesem Fall war es ja nicht alleine meine Schuld. 

Schwachsinn. Du hattest eine ganze Woche Zeit um nachzuschauen ob du jetzt Zeit hast oder nicht, nur weil du zu faul warst schützt dich das nicht davor! Ich kann verstehen das du bei Kopfschmerzen nicht ganz bei der Sache warst, aber du wirst doch im Nachhinein das ganze schnell im Internet nachschauen können ob heute Feiertag ist oder nicht (zumal du doch sicher am Montag bereits wusstest das du heute zur Vorlesung musst)...

Antwort
von konstanze85, 44

Und nun musst du heute in die uni?

Tja dann musst du kurzfristig absagen, geht ja nicht anders

Kommentar von fray2406 ,

Ja, ich muss heute zur Uni. Sorry, ich habe die Frage schlecht formuliert. Ich meinte eigentlich ob ich trotzdem zahlen muss. Bei unserer Fahrschule muss man Termine mindestens 24 Stunden vorher absagen, ansonsten muss man den Termin entweder wahrnehmen oder halt nicht hingehen, aber trotzdem bezahlen. In diesem Fall war es ja nicht alleine meine Schuld. 

Kommentar von konstanze85 ,

Naja streng genommen schützt unwissenheit nicht vor schaden, also hättest du dir die info, dass du heute zur uni musst schon vorher holen können statt blind dem fahrlehrer zu vertrauen. Du kannst dein glück versuchen und das vor beginn der fahrstunde mit ihm klären, wenn er aber dennoch verlangt dass du zahkst, würde ich lieber zur fahrstunde gehen statt zur uni.

Kommentar von imager761 ,

Natürlich ist es deine Schuld, einen Termin zuzusagen und den nicht wahrzunehmen - wessen sonst?

Antwort
von Januar07, 39

Absagen kannst Du natürlich. Ob das jedoch für Dich kostenfrei ist, kann ich nicht beurteilen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community