Frage von DieBiehne, 14

Ist es möglich in der Schweiz eine Postmortale Eheschließung zu vollziehen?

Die postmortale Eheschließung (frz. mariage posthume) erlaubt im französischen Recht posthum die Eheschließung erst nach dem Tod eines der beiden Brautleute. Sie stellt eine Ausnahme von dem Grundsatz dar, dass die Eheschließenden die Erklärungen, die Ehe miteinander eingehen zu wollen, persönlich und bei gleichzeitiger Anwesenheit abgeben müssen (Art. 146 Code civil, vgl. zum deutschen Eherecht § 1311 BGB).[1]

Antwort
von gschyd, 9

2x Nein - es kann nicht mal ein Gesuch gestellt werden resp. spätestens beim ebenfalls persönlichen Erscheinen bei der Trauung ist Schluss ...

.Art. 98 B. Vorbereitungsverfahren / I. Gesuch1 Die Verlobten stellen das Gesuch um Durchführung des
Vorbereitungsverfahrens beim Zivilstandsamt des Wohnortes der Braut oder des Bräutigams.

2 Sie müssen persönlich erscheinen. Falls sie nachweisen, dass dies für sie offensichtlich unzumutbar ist, wird die schriftliche Durchführung des
Vorbereitungsverfahrens bewilligt. ...

Art. 102 C. Trauung / II. Form ...
2 Die Zivilstandsbeamtin oder der Zivilstandsbeamte richtet an die Braut und an den Bräutigam einzeln die Frage, ob sie miteinander die Ehe eingehen wollen.3 Bejahen die Verlobten die Frage, wird die Ehe durch ihre beidseitige Zustimmung als geschlossen erklärt.

https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19070042/index.html#a80

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten