Frage von IchBinPassiv, 153

Ist es möglich für einen menschen eine andere als die dritte Dimension zu verstehen?

Ist es für uns überhaupt möglich die 4 Dimension zu verstehen? Besteht eine Chance das wir vielleicht in der Zukunft sogar in ihr leben können? Gibt es Lebewesen, irgendwo in irgendeiner Galaxie die in einer anderen Dimension leben?

Antwort
von ProfFrink, 17

Hallo IchBinPassiv,

hier ein interessanter Vortrag von Prof. Werner Gitt über höhere Dimensionen.

Antwort
von grtgrt, 12
Antwort
von Raskolnikow21, 44

Lies mal "Flatland" von Abbot Abbot, gibts auch als kostenloses Hörbuch. :)

Antwort
von chrisis98, 52

Witzig man hört so oft von 4d Kinos wo dir dann Wasser ins Gesicht spritzt und der Sitz wackelt oder wie ich hier grade gelesen habe die Zeit hab auch mal gehört das die 4. Dimension so zu verstehen ist das du noch ein weiteres auge am Hinterkopf hast was davon jetzt stimmt keine Ahnung aber egal ich hab mal gehört das jemand versucht hat in der 4. Dimension zu denken und der dabei fast durch gedreht ist also bislang schaffts niemand laut dem was ich so aufgeschnappt habe

Antwort
von ThenextMeruem, 55

Ähm, das ist nicht so einfach zu beantworten.
Rein mathematisch verstehen wir die 4. Dimension, nicht nur das, wir können sogar aus Rechnungen bestätigen, dass Leben nur in der 3. Dimension möglich ist.
Das liegt daran, dass wenn es nicht genau 3. Dimensionen gibt, die Planeten auf ihren Bahnen nicht stabil sind und in die Sonnen fallen würden.
Man kann also sagen, dass es in unserem Universum kein Leben gibt, das in höheren Dimensionen lebt und wir können uns höhere Dimensionen mathematisch "zeigen". Mehr geht aber nicht

Kommentar von ThenextMeruem ,

*"bestätigen" lassen

Kommentar von IchBinPassiv ,

Mit unserer Mathematik können wir das vielleicht belegen, wir haben die Mathematik doch selber erfunden. Vielleicht können wir in der 4 Dimension keine Mathematik anwenden oder es ist einfach zu hoch für uns

Kommentar von ThenextMeruem ,

Klar geht das, Mathematik ist an keine räumliche Dimension gebunden, deswegen ist sie doch so schön ;-)

Kommentar von IchBinPassiv ,

Hm wir rechen ja auch punkte als 1-D, Geraden also 2-D und Objekte also 3-D aus. Also könnten wir wenn wir die 4 Dimension verstehen würden auch wieder etwas damit ausrechnen?

Kommentar von ThenextMeruem ,

Hier mal ein Link wo du sehen kannst wie 4. Dimensionale Würfel aussehen würden und wie sie rotieren https://www.google.de/search?q=hypercube&client=ms-android-samsung&sourc...f

Kommentar von chrisis98 ,

Manchmal frage ich mich ob die Wissenschaft sich sowas aus der Nase zieht oder es zu hoch für mich ist ich meine womit berechnet man sowas und woher weiß man das es richtig ist aber ganz ehrlich ich glaube das viel mehr möglich ist als wir glauben und wir nur an unseren selbst gebauten Hürden scheitern

Kommentar von rolle216 ,

Zum ersten Satz: Da glaube ich eher an zweiteres. Dass die Wissenschaft funktioniert siehst du an der technologischen Entwicklung der Menschheit. Ohne das Modell der Quantenmechanik beispielsweise wären viele heutige Technologien überhaupt nicht möglich. 

Im Übrigen gilt insbesondere für naturwissenschaftliche Theorien, dass sie verifizierbar sein müssen, d.h. damit sie akzeptiert werden müssen sie mehrfach und unabhängig voneinander Experimenten standhalten, falsche Theorien müssen scheitern können. Somit ist da nichts "bei den Haaren herbeigezogen".

Antwort
von PatchrinT, 59

Ich glaube mal gelesen zu haben das es Dimensionen gibt die "um uns herum existiert". Nicht wahrnehmbar durch den irdischen Menschen und deren Technik,jedenfalls noch nicht. Ich glaube an höher entwickelte Existenzen,viel höher,vielleicht einige zig tausend Jahre weiter entwickelte Form von Menschen auf einer Basis von silicium oder sogar Arsen aufgebaut. Also keine reine Kohlenstoffeinheit. Diese Dimension(en) wird für Zeitsprünge,-reisen gebraucht. Das erklärt auch das unglaublich schnelle Auf und Abtauchen der unbekannten flugobjekte,UFOS. Das es sie gibt gilt als bewiesen. In anderen Galaxien herrschen andere Dimensionen die ein Mensch bis jetzt nicht erforschen bzw. verstehen kann.

Antwort
von implying, 90

du weißt aber, dass die 4. dimension einfach nur die zeit ist? :D die versteht man ja noch.

aber die 5. zu verstehen wird dann schon schwieriger. in interstellar wurde es ja versucht verständlich zu machen. bzw die 5. dimension in unserer 3 dimensionalen welt darzustellen, sodass sich der protagonist durch die 4. dimension, also zeit, bewegen konnte.

und damit die aktuell gängige quanten-theorie funktioniert, wären sogar 11 dimensionen notwendig... da hörts dann bei mir auch auf mir das vorzustellen xD aber ich hab irgendwann mal eine doku auf youtube gesehen, wo das einigermaßen anschaulich erklärt wurde...

Kommentar von IchBinPassiv ,

Also ist mit der Quanten Theorie belegt worden das es mehr als 3 Dimension gibt?

Kommentar von implying ,

naja es wären lediglich 11 dimensionen erforderlich, damit die string-theorie funktioniert. aber das sind wohl eher raumdimensionen, also einfach eher parallele dimensionen die sich auch nur in unseren 4 dimensionen bewegen. irgendwie so... xD

Kommentar von ThenextMeruem ,

Nein, es sind wirklich 11 weitere räumliche Dimensionen notwendig. Btw. gibt es auch erweitere String Theorien wo sogar 27 Dimensionen erforderlich sind. Die Zeit wird zwar als 4. Dimension bezeichnet, aber wir sprechen hier von räumlichen Dimensionen, also mit x, y, z,... Achse

Antwort
von DieWahrheit1984, 52

Rein mathematisch können wir die 4. Dimension verstehen Eigentlich leben wir auf einer dreidimensionalen Ebene in einer vierdimensionalen Raumzeitgeometrie.

Physisch erfassen können wir die vierte und evtl. mehr Dimensionen (Quantenphysik, bis zu 11. Dimensionen) nicht, dafür sind wir von der Evolution die uns auf 3.Dimensionen "geeicht" hat nicht konzipiert worden.

Wir sollten uns auf unserem Planeten bewegen und entwickeln können, dafür reichte die Wahrnehmung von drei Dimensionen aus. Mehr hatte die Natur nicht mit uns vor.L.G.

Kommentar von rolle216 ,

Naja. Die vierte Dimension in der Raumzeit ist halt die Zeit. Ich denke es geht dem Fragesteller eher um 4 oder mehr Raumdimensionen. Da wird es dann wirklich schwierig, zumindest was die bildliche Vorstellung angeht. Rechnen mit 4 oder auch beliebig vielen endlichen Raumdimensionen ist eigentlich kein Problem

Antwort
von ManuTheMaiar, 80

Die 4. Raumdimension ist physikalisch gut berechnet und belegt worden, wenn man sich gut genug mi Physik auskennt dann versteht man sie wunderbar, für Laien sag ich immer gerne man kann sich das wie Wurmlöcher vorstellen, eben Tunnel und Krümmungen die den 3 dimensionalen Raum in eine 4. Richtung erweitern

Irgendwann kann man das vielleicht nutzen um zu fremden Planeten zu reisen, kennst du den Warp Antrieb, dabei hat schafft man sich im Prinzip eine Art Blase um sein Raumschiff in der der Raum durch die 4. Dimension gekrümmt ist und kürzt auf die Art den Weg zum Ziel ab, alles was dafür noch entdeckt werden muss ist ein Weg künstliche Gravitation zu erzeugen

Für die Stringtheorie werden sogar 11 Raumdimensionen angenommen und es gibt noch weitere Theorien die noch mehr annehmen

Kommentar von Raskolnikow21 ,

10, (Super-)Stringtheorien haben 10 Raumzeitdimensionen, "unsere" 4 + 6 zusätzliche räumliche.

Kommentar von rolle216 ,

 Nur dass die Stringtheorien bisher in keinster Weise empirisch bestätigt werden konnten. Mit anderen Worten: Die Stringtheorien sind zwar ein schönes mathematisches Spielchen, aber haben dann wohl doch eher wenig mit der Realität zu tun.

Kommentar von Raskolnikow21 ,

Das stimmt so nicht, die Stringtheorie hat einige spektakuläre Ergebnisse hervorgebracht und auch wenn eine direkte Bestätigung noch aussteht, gibt es guten Grund, weiterhin auf die ST als physikalische(!) Theorie zu setzen.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Was sind denn "Ergebnisse" in den Wissenschaften?
Ist mir vielleicht was entgangen?

Und was sind ganz speziell die "Ergebnisse" der Stringtheorie(en)?

Und warum nennst du den "einen guten Grund" nicht?

Ein Glücksspiel ist es auch nicht, auch wenn sehr sehr sehr wenige Details den Anschein bieten.

Kommentar von Raskolnikow21 ,

Hoppla, den Daumen hoch wollte ich nicht geben (und würde ihn auch gerne zurückziehen), sondern antworten.

"Was sind denn "Ergebnisse" in den Wissenschaften?
Ist mir vielleicht was entgangen?"
Anscheinend. Ich kann jedenfalls nichts mit der Frage anfangen.

"Und warum nennst du den "einen guten Grund" nicht?"

Ich habe nicht gesagt, dass es "einen guten Grund", sondern "guten Grund" gibt, was so viel heißt wie "es ist vernünftig, anzunehmen". Zwei, drei populärwissenschaftliche Bücher geschrieben, in denen die Stringtheorie als irgendwie unseriös oder unwissenschaftlich hingestellt wird, und schon wird das überall von der (interessierten) Öffentlichkeit wiedergekaut. Das deckt sich nur mal gar nicht mit den Ansichten in der physikalischen Fachwelt. Finde erst mal einen Teilchenphysiker, der so etwas wie "
Die Stringtheorien sind zwar ein schönes mathematisches Spielchen, aber haben dann wohl doch eher wenig mit der Realität zu tun." sagen würde.

"Und was sind ganz speziell die "Ergebnisse" der Stringtheorie(en)?

- Stringtheorie vereint auf natürliche Art und Weise Quantentheorie und Gravitation. Ein Umstand, der übrigens erst später entdeckt wurde, entwickelt wurde sie nicht mit diesem Ziel und trotzdem ist sie bisher die einzige(!) konsistente und UV-endliche Quantentheorie der Gravitation.

- Im Gegensatz zum Standardmodell ist die Stringtheorie eindeutig(!) und enthält keine freien Parameter wie Kopplungen, Wahl der Eichgruppen oder Darstellungen. Das ist etwas absolut bemerkenswertes.

- Ein Ergebnis: die von vielen Theoretikern als größte Entdeckung (nicht nur innerhalb der ST) der letzten Jahrzehnte gefeierte Ads/CFT-Korrespondenz.

- Mithilfe der ST konnte korrekt die Entropie von schwarzen Löchern hergeleitet/berechnet werden

Kommentar von ThomasJNewton ,

Laien sag ich immer gerne

Jau, du bist ja auch Profi ;-)

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Wie Einstein schon sagte, alles ist relativ, ich bin erst 16 also kann ich mich wohl kaum so gut auskennen wie jemand der seine Doktorarbeit in Physik fertig hat, aber relativ für einen 16 Jährigen bin ich ein Physik Profi es gibt wahrscheinlich nur sehr sehr wenige in meinem Alter die mehr als ich zu Physik wissen

Kommentar von ThomasJNewton ,
  • Du bist nicht interessant
  • Dein Alter ist nicht interessant.
  • Dein Wissen(sstand) ist nicht interessant.
  • Und dein Verhältnis von Alter zu Wissen auch nicht.

Interessant ist deine Behauptung.
Belege sie, damit ich sie nicht Lüge nenne:
Wann und wo hat Einstein das gesagt?

Bis dahin bist du für mich nur ein Laberkopp, oder bis zu einer Entschuldigung.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Wenn sich hier einer entschuldigt dann du bei mir, ich habe dir nichts getan und trotzdem wirst du gleich persönlich und greifst mich an, dafür das du unfähig bist auf sachlicher Ebene mit mir umzugehen kann ich nichts

Antwort
von Viktor1, 10

Nein, das kann keiner , wirklich nachvollziehen.
Mathematische Konstrukte, auch über 4 Dimensionen hinaus, können eben nur mathematisch "verstanden" werden.
Wer was anderes behauptet, macht sich und anderen was vor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten