Frage von Ginolino, 149

Ist es möglich eine seeeeehr spät erkannte Krebserkrankung zu heilen(Lungenkrebs und Metastasen im Kopf)?

Meine Beste Freundin hat methastasen im Kopf und in der Lunge. Das wurde erst heute entdeckt und die Ärzte vermuten sie hat das schon seit 1nem Jahr, weil sie seit damals schon hustet und Blut spuckt oder auch erbricht. Heute ist sie weggeklappt und hatte vorher grauenhafte Kopfschmerzen und war kaum noch ansprechbar. Nach der Untersuchung im Krankenhaus war dann die oben stehende Diagnose da. Gibt es da eine Chance für Heilung oder ist die eher gering? Sie hatte vorher bereits Darmkrebs und Schilddrüsenkrebs. Das macht mich wirklich so fertig und ich möchte auch keine Kommentare lesen wie: die soll lieber verrecken oder so, weil das ist einfach für so eine junge Person grauenvoll und kaumvorstellbar. Ich hoffe ihr habt ein paar gute Antworten parat und könnt mir weiterhelfen😔 LG G.

Antwort
von Thaliasp, 89

Da hast du recht, es ist furchtbar wenn ein so junger Mensch so schwer an Krebs erkrankt ist. Es sieht nicht gut aus für deine Freundin. Wenn du kannst sei für sie da.
Ich wünsche dir viel viel Kraft für die kommende Zeit.

Antwort
von ArduinoMega, 93

Es tut mir leid dies zu sagen, aber die Heilungschancen stehen bei vielleicht 1%, wenn überhaupt.

Es ist ein sehr schlimmes Schicksal. Sei einfach immer für deine Freundin da. Du kannst mit ihr auch in ein Gotteshaus ihrer Religion gehen. Verschaffe ihr etwas, was ihr und auch dir Freude macht, damit du sie gut in Erinnerung behälst. Falls du nicht glaubst, es auszuhalten, sie sterben zu sehen, lass es lieber. Es ist niemandem geholfen, wenn du zum psychischem Pflegefall wirst. Tu nur dass, was du dir zutraust.

Kommentar von Ginolino ,

Sie hat vorher bereits schon 2mal den Krebs überlebt, deshalb war ich eigentlich guter Hoffnung 😔

Kommentar von ArduinoMega ,

Gib die Hoffnung nicht auf!

Ich muss dir aber sagen, dass Darm- und Schilddrüsenkrebs relativ gute Heilungchancen, maligne (bösartige) Hirn-und Lungentumore aber sehr schlechte haben.

Antwort
von lohne, 100

Nach der Vorgeschichte und dieser Diagnose sieht es nicht gut aus für deine Freundin. Drücke ihr die Daumen---- mehr kannst du nicht machen!

Antwort
von Dickerchen123, 42

Hallo

Es gibt immer wieder nicht erklärbare Heilungen.  Bei der von dir geschilderten Situation sieht es allerdings nicht wirklich gut aus.

Wenn es für dich nicht zu schlimm ist, sei für deine Freundin da. Du musst dich aber darauf gefasst machen, dass es evtl. Wesensveränderungen gibt, die durch die Hirnmetastasen verursacht werden.

Warum wurde das so spät erkannt? Bei Krebserkrankungen steht man normalerweise in engmaschiger Betreuung. Wenn sie damals schon Blut gehustet hat und nichts gemacht wurde steht hier evtl. auch ein Ärztefehler im Raum.

Alles Gute für euch

LG


Kommentar von Ginolino ,

Die Ärzte meinten sie hätte eine starke Bronchitis und manchmal war es auch eine Lungenentzündung. Sie war glaube ich bei 3 Ärzten die haben alle gesagt, dass es nichts schlimmeres ist.

Kommentar von Dickerchen123 ,

Wenn jemand bereits an 2 Krebserkrankungen leidet (gelitten hat) ist eine Bildgebung zwingend notwendig. Gute Radiologen erkennen Metastasen bereits im Miniformat.

Antwort
von beangato, 59

Ich will Dir die Hoffnung nicht nehmen (heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, Krebs zu behandeln), aber bei Metastasen im Kopf seh ich keine Heilungschance.

Sei einfach immer für sie da.


Antwort
von User1952, 33

Das kann leider kein Laie beantworten. Dazu sind die Ärzte da. Ich würde mir niemals anmaßen darüber zu befinden und zu urteilen.

Antwort
von Herpor, 27

Wie alt ist sie denn?

Kommentar von Ginolino ,

14

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community