Frage von Drachenschmiede, 55

Ist es möglich ein LED-Schild zu machen, wo ich anstatt ihn zu fräsen, den Schriftzug in glas einätze (mit LED-strips an Rändern) oder ist es nicht tief genug?

So wie hier: https://www.sw-schilder.de/images/product_images/popup_images/718_3.jpg wird ja meistens in glas oder Acryl gefräst damit eine Vertiefung entsteht. Geht das auch mit Ätzen von Glas oder würde es nicht tief genug sein für das LED Licht um auf den Schriftzug zu treffen?

Antwort
von Mirse87, 39

Wichtig ist nicht die Tiefe, sondern die Beschaffenheit der Oberfläche.
Sobald das Glas an der Stelle an der geätzt wurde rauh genug ist, damit das Licht bricht, sollte das ohne weiteres gehen.

Billiger ist jedoch Plexiglas und dann mit nem Dremel die Buchstaben anrauhen.
Ich hab selber viele solcher Schilder gebastelt. Ich dremel die Umrisse raus (Am besten anzeichnen) und die Flächen die leuchten sollen bearbeite ich mit nem 300er Sandpapier. Kommt klasse raus. Man muss halt genau arbeiten, damit es nachher auch hübsch raus kommt.

Kommentar von Drachenschmiede ,

Danke Vielleicht liest du ja diesen späten Kommi noch. Wenn du mit dem Dremel arbeitest, benutzt du so einen fräskopf und wenn ja: Wie verhinderst du dass deine Arbeit nicht zu ungleichmäßig (Tiefe des Schnitts) und ungerade wird?

Kommentar von Mirse87 ,

Ich nehme die kleinen roten Sandsteinköpfe.
Ja man muss sehr genau arbeiten. Aber das geht.
Auf Plexiglas is meißt so ne blaue folie drauf. Da mit nem Cutter die Umrisse deiner Form ausschneiden und den Rest der Folie dran lassen. Die is recht robust und verhindert schäden, wenn du mal kurz daneben rutschen solltest.

Kommentar von Mirse87 ,

An geraden Kanten kannst du dir einen Anschlag nehmen. z.B. ein stück
holz, an dem du entlang arbeitest. Nicht den Fräskopf, sondern die
Maschine gegen das Holz drücken und entlang fahren. Mit etwas Übung
zieht man so perfekte linien.
Übe am besten das Linien ziehen auf die Art an irgendwelchem Verschnitt oder so, bevor du an das teure Plexiglas gehst.
Und generell KEIN DRUCK! Das geht auch so rein wie Butter!

Antwort
von diroda, 23

Ätzen geht bei Glas nur an der Oberfläche gleichmäßig. Versucht man in die Tiefe zu ätzen entstehen Hügel und Täler. Vertiefungen werden in Glas geschliffen.

Antwort
von Nenkrich, 24

Theoretisch schon, du müsstest allerdings irgendwie dafür sorgen dass sie das ätz Mittel senkrechte runter bewegt und nicht auch an den Seiten die Ränder ausfranst. Wobei eigentlich 1/10 mm reichen könnte. Wenn du eine Glasplatte wie läuft das kannst du ja sogar jeden Kratzer erkennen und die sind auch nicht sehr tief.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community